Suchergebnis

Wechselkurse

Höllisch oder kleinformatig? Ankara und die US-Sanktionen

Die USA haben Sanktionen gegen drei Minister sowie zwei Ministerien angekündigt, außerdem die Anhebung von Strafzöllen auf Stahlimporte aus der Türkei auf 50 Prozent und den Abbruch von Verhandlungen über ein Handelsabkommen. Was sind die Konsequenzen für die türkische Wirtschaft - unter anderem die Landeswährung und die deutsch-türkischen Handelsbeziehungen?

DIE WÄHRUNG: Im vergangenen Jahr hatten amerikanische Sanktionen wegen eines anderen Streitfalls zwischen Ankara und Washington sofort eine handfeste Währungskrise ausgelöst.

BGH verhandelt über Internet-Rechtsdienstleister

Wenigermiete.de vor BGH: Mit wenigen Klicks zu seinem Recht?

„Wir helfen Mietern. Einfach. Online. Ohne Kostenrisiko.“ Das verspricht das Internetportal Wenigermiete.de seinen Nutzern. Das Berliner Start-up ficht juristische Streitigkeiten mit dem Vermieter aus.

Dabei ist umstritten, ob es dafür überhaupt eine rechtliche Grundlage gibt. Seit Mittwoch klärt das der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe. Auf sein Urteil wartet eine ganze Branche. (Az. VIII ZR 285/18)

Was genau macht Wenigermiete.

Volkswagen - Golf

Neuer Golf 8 soll VW das Massengeschäft sichern

Es war eine große Show. Vor etwas mehr als sieben Jahren entstieg ein gewisser Martin Winterkorn dem damals nagelneuen Golf 7 im Blitzlichtgewitter der Neuen Nationalgalerie in Berlin.

VW hatte das berühmte Kunstmuseum angemietet, um mit viel Pomp und Pathos die jüngste Version seines Bestsellers vorzustellen. Seitdem wurden wesentliche Teile der Führungsriege ausgetauscht, „Dieselgate“ erschütterte nicht nur Volkswagen, die ganze Autowelt geriet in einen Umbruch.

Personen auf der Ladefläche eines Autos

Der Krieg in Nordsyrien nützt Erdogan

Donald Trump tut derzeit alles, um die Türken in ihrem Hang zu Verschwörungstheorien zu bestärken. Dass der US-Präsident zuerst grünes Licht für den türkischen Einmarsch in Syrien gibt und dann Sanktionen erlässt, um diesen wieder zu stoppen, versteht schon in Washington niemand – wie sollte dann erst die türkische Regierung daraus schlau werden. Trumps Sanktionen stoßen die türkische Wirtschaft nun zwar tiefer in die Krise. Dennoch dürfte Präsident Recep Tayyip Erdogan innenpolitisch erst einmal profitieren, denn die Strafen bestätigen viele ...

Volkswagen verschiebt Entscheidung über Werk in der Türkei

Volkswagen hat angesichts der Militäroffensive der Türkei in Nordsyrien den Beschluss für eine neue Fabrik nahe Izmir verschoben. „Die Entscheidung für das neue Werk wurde vom Vorstand der Volkswagen AG vertagt“, teilte ein Konzernsprecher mit. Das Unternehmen beobachte die gegenwärtige Lage sorgfältig und blicke mit Sorge auf die derzeitige Entwicklung. Zuvor hieß es lange Zeit, dass man in finalen Verhandlungen sei. Vieles deutete daraufhin, dass sich die Türkei als Standort etwa gegen Bulgarien durchsetzen würde.

Volkswagen

Volkswagen verschiebt Entscheidung über Werk in der Türkei

Volkswagen hat angesichts der Militäroffensive der Türkei in Nordsyrien den Beschluss für eine neue Fabrik nahe Izmir verschoben. „Die Entscheidung für das neue Werk wurde vom Vorstand der Volkswagen AG vertagt“, teilte ein Konzernsprecher mit.

Das Unternehmen beobachte die gegenwärtige Lage sorgfältig und blicke mit Sorge auf die derzeitige Entwicklung. Zuvor hieß es lange Zeit, dass man in finalen Verhandlungen sei. Vieles deutete daraufhin, dass sich die Türkei als Standort etwa gegen Bulgarien durchsetzen würde.

Links: Ladestelle, Rechts: Auto

Zoff um E-Auto und SUV: Spüren Autohäuser in der Region eine Trendwende?

E-Autos als Klimaretter und Sportgeländewagen als Mordwaffe: Zwischen diesen beiden Polen hat sich in den vergangenen Wochen eine kontroverse Debatte rund ums Automobil entwickelt.

Die Autofahrer im Landkreis Biberach zeigen sich davon aber nahezu unbeeindruckt. Während E-Autos im Verkauf weiterhin eine untergeordnete Rolle spielen, ist die Nachfrage nach SUVs ungebrochen.

Elektrisch angetriebene Fahrzeuge sind auf den Straßen bislang selten.

Dax

Dax bekommt durch Handelshoffnungen und SAP Aufwind

Neue Zuversicht im Handelskonflikt zwischen den USA und China sowie ein Kursanstieg bei SAP haben dem Dax am Freitag Auftrieb gegeben. Der deutsche Leitindex zog um 2,86 Prozent auf 12.511,65 Punkte an.

Mit seiner Rückkehr über die Marke von 12.500 Punkten kletterte er auf den höchsten Stand seit Ende Juli. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Plus von 4,15 Prozent.

Als wichtigster Treiber galten positive Äußerungen von Donald Trump zum Verlauf der Handelsgespräche mit China.

Dax

Zuversicht im Handelskonflikt stützt deutschen Aktienmarkt

Der Dax hat an seine jüngste Erholung angeknüpft. Angesichts neuer Gespräche im US-chinesischen Handelskonflikt keimte bei den Anlegern Optimismus auf, so dass der deutsche Leitindex 0,58 Prozent höher bei 12.164,20 Punkten schloss.

Der MDax, der die mittelgroßen deutschen Werte umfasst, legte um 0,09 Prozent auf 25.319,29 Punkte zu. Die chinesische Delegation wurde bei den Verhandlungen in Washington von Vizepremier Liu He angeführt, die US-Seite vom Handelsbeauftragten Robert Lighthizer und Finanzminister Steven Mnuchin.

Reinigungskräfte streiken

Gebäudereiniger mit neuen Warnstreiks bei VW, BMW, Siemens

Frankfurt/Wolfsburg(dpa) - Im zähen Tarifkonflikt der Gebäudereiniger macht die Gewerkschaft IG BAU mit erneuten Warnstreiks Druck. Ab Donnerstag legten Beschäftigte bei Volkswagen in Wolfsburg sowie im nordhessischen VW-Werk Baunatal befristet die Arbeit nieder, wie die IG BAU mitteilte. An den beiden Standorten sollten die Warnstreiks, die etwa die Restaurants und Dienstleister in Wolfsburg sowie Industriereinigung in Baunatal betreffen, bis Freitag andauern.