Suchergebnis

Tierisches „Wooferendum“ gegen den Brexit

Hunderte Hundehalter haben am Sonntag mit ihren Tieren in London gegen den Brexit demonstriert. Unter dem Motto „Wooferendum“ forderten sie eine Volksabstimmung über das finale Abkommen zum EU-Austritt. Viele Herrchen und Frauchen hatten ihren Tieren EU-Fahnen auf den Rücken gebunden oder blaue Hundecapes mit gelben Sternchen umgelegt. Mit Plakaten wie „Brexshit“ oder „Brexit is bollocks“ — „Brexit ist Mist“ zogen sie vom noblem St.-James-Viertel über den Trafalgar Square zum Parlament.

Bilder des Tages

Formel 1, Winterauswirkungen, die Krim vor der wichtigen Volksabstimmung und die Paralympics in Sotschi: Wir zeigen Ihnen die spannendsten Bilder des Tages. (Fotos: dpa)

Das hohe Quorum von 33 Prozent sorgte bei den S21-Gegnern für Unmut.

S21-Gegner versammeln sich vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof

Stuttgart 21-Gegner haben am Sonntagabend bei einer Kundgebung vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof die Bekanntgabe von vorläufigen Ergebnissen der Volksabstimmung zum Bahnprojekt Stuttgart 21 verfolgt. Sie wurden enttäuscht: Die Volksabstimmung zum Ausstieg des Landes aus dem Bahnprojekt ist gescheitert.

Montagsdemonstranten geben sich kämpferisch

Montagsdemonstranten geben sich kämpferisch

Seit zwei Jahren stehen sie — immer montags — vor dem Bahnhof, die Demonstranten gegen Stuttgart 21. Auch nach dem verlorenen Referendum lassen sie sich nicht entmutigen. Katzenjammer? Keine Spur. Der Widerstand gegen Stuttgart 21 hat sich nach der verlorenen Volksabstimmung bei der 101. Montagsdemonstration selbst Mut gemacht. (Fotos: lsw)