Suchergebnis

Buchheims Grundschüler freuen sich darauf, in ihren neuen Hochbeeten bald Radieschen und Weiteres anzupflanzen. Mit der Ernte wo

Grundschüler pflanzen Kürbis, Thymian und Co.

Buchheim (xk) - Mehr als 30 Grundschulkinder freuen sich mit ihren Lehrerinnen auf zwei nagel-neue Hochbeete, die von der Raiffeisenbank Donau-Heuberg gespendet wurden. Die Übergabe der Beete samt passender Erde und Samen für Kürbis, Oregano, Thymian und Radieschen nahm Annalena Kiehne vom Marketing der Bank vor.

Sie betonte, dass es wichtig sei, bei jungen Menschen ein Bewusstsein für gesunde und verantwortungsvoll erzeugte Lebensmittel sowie regionale Produkte zu schaffen.

 Die Musiker (v.l.) Volker Nagel, Andreas Pfau und Ferenc Palotai genießen den Applaus am Ende des Konzerts.

Das Ölberglied wird mit viel Inbrunst gesungen

Das Konzert „Festiva Musica“ in der Liebfrauenkirche hat dem 387. Maifest am Sonntag einen klingenden und erhebenden Schlussakkord gesetzt. Das weltliche und geistliche Programm begeisterte die Zuhörer; es kulminierte im gemeinsamen Singen des traditionellen Ölberglieds. Mit einem stehenden und anhaltenden Applaus haben die Konzertbesucher Tenor Andreas Pfau, Organist Volker Nagel und Trompeter Ferenc Palotai für das eindrucksvolle Erlebnis gedankt.

 Geben gemeinsam ein Konzert (v.l.): Volker Nagel (Orgel), Ferenc Palotai (Trompete) und Andreas Pfau (Tenor).

Zum Maifest gibt es ein besonderes Konzert

Ein geschichtsträchtiges Fest wie das Maifest könnte nach dem Zapfenstreich und morgendlichen Festgottesdienst mit anschließender Dankprozession und Festbetrieb am Sonntag, 12. Mai, keinen besseren Abschluss finden als ein „Festiva Musica“ zu genießen. Der Konzerttitel des abendlichen Kirchenkonzertes „Festiva Musica“, soll ganz einfach „Musik zum Feiertag oder Festliches Konzert“ bedeuten, also ein Konzert zum Mengener Maifest. Andreas Pfau, in Mengen durch seine Fasnachtsauftritte bestens bekannt, gestaltet um 18 Uhr am Maifestsonntag, 12.

 Andrea Möll und Carmen Schmutz (links) ehrten (von links nach rechts): Josef Butsch, Margot Nagel, Rudolf Grüneberg, Susanne He

Nächste große Aktion des Gesangvereins ist das Frühjahrskonzert

Personelle Veränderungen, Ehrungen und das Jahresprogramm des Gesangvereins Liederkranz 1860 Wurmlingen sind im Mittelpunkt der Hauptversammlung im Gasthaus „Traube“ gestanden.

Baiba Urka, bis Dezember Leiterin des Jugendchors, verließ den Verein. Im Februar konnte dieser Posten mit Annemarie Ohlsen, Musikstudentin auf Lehramt in Trossingen, wiederbesetzt werden. Auch vom Ensemble „GIS“ musste sich der Verein trennen. Die Sänger bleiben dem Verein erhalten, werden allerdings als privates Ensemble unabhängig vom Liederkranz auftreten.

Die Prunksitzung des FCV Ellwangen war ein einziges grandioses, närrisches Treiben.

FCV feiert prunkvolle närrische Nächte

Anmutige Gardetänze, atemberaubende Showtänze, pfiffige Büttenreden, ein zum Anbeißen knackiges Männerballett und eine mitreißende Napo-Band – dieser hochprozentige Cocktail hat die Prunksitzungen zum 55. Geburtstag des Fastnachtsclubs der Virngrundkrähen zu rauschenden närrischen Nächten gemacht. Sitzungspräsident Heiko „Oki“ Eberhard war in Bestform. Bütt-Größen servierten Delikates aus dem Fass. Der Musikverein Bühlertann unter Friedrich Mück legte flotte Schunkelrunden auf, und das närrische Volk lag den Aktiven auf der Bühne der ...

 Ehrungen und Wahlen (vorne von links): Gemeindereferentin Marlies Kießling, Gertrud Müller und Rosemarie Ruggaber. Vorsitzender

Worndorfer Kirchenchor blüht auf

Der Kirchenchor Sankt Mauritius in Worndorf ist in den vergangenen Jahren auf eine Chorgemeinschaft von 30 Sängerinnen und Sänger angewachsen und floriert. Bei der Generalversammlung gab es lediglich kleine personelle Veränderungen im Vorstand.

So gibt es aus einem Projektchor für einen bestimmten Konzertauftritt doch hin und wieder einen festen Neuzugang für die Dirigenten Volker Nagel und seine Vertretung Hans Bettinger. Die beiden Dirigenten sind zugleich als Organisten in der Pfarrkirche tätig.

 Gemeindereferentin Marlies Kießling (vorne von links) freut sich mit den Geehrten Gertrud Müller (40 Jahre), Rosemarie Ruggaber

42 Proben und 15 Auftritte

Auf ein „erfolgreiches Jahr mit viel Spaß in familiärer Athmosphäre“ hat der Kirchenchor St. Mauritius in Worndorf kürzlich bei seiner Hauptversammlung zurückgeblickt. Der Chor ist mittlerweile auf 30 Sänger angewachsen – regelmäßig kommen Neuzugänge hinzu.

Es bestehe eine gute Mischung aus älteren und jüngeren Chormitgliedern, freute sich der Vorsitzende Hubert Keller. Eine besondere Ehre gab es für Gertrud Müller: Sie bekam von Gemeindereferentin Marlies Kießling die Urkunde des Cäcilien-Verbandes für 40 aktive Sängerjahre ...

 Narrenvater Markus Orsingher (links), Zunftmeister Wolfgang Tengler (rechts) und Vizezunftmeister Markus Berte (hinten) gratuli

Bruni Wünsch ist seit 40 Jahren närrisch mit dabei

Immer zu Beginn der Fasnetssaison und in diesem Jahr zum 21. Mal kommt die Narrenzunft Kuhschelle weiß-rot zusammen, um langjährige Mitglieder zu ehren und einen geselligen Abend miteinander zu feiern. In diesem Jahr war es Bruni Wünsch, die am Freitagabend in Leonhardts Stallbesen als „Langjährigste“ ausgezeichnet wurde – für 40 Jahre Aktivität in der und für die Wangener Narrenzunft.

„Eine Freundin von mir war bereits bei der Narrenzunft.

 Mit Krippenspielen haben die Kinder in vielen Kirchen am Heiligabend auf das Weihnachtsfest eingestimmt. Das Bild zeigt das Kri

Weihnachten in überfüllten Kirchen

In teilweise überfüllten Kirchen haben Christen beider Konfessionen Weihnachten gefeiert. Begleitet wurden die Gottesdienste von großartiger Kirchenmusik, vorgetragen von Chören, Gesangssolisten und Musikern.

Viele hundert Gottesdienstbesucher sind am ersten Weihnachtsfeiertag zur Festmesse in der Salvatorkirche zusammengekommen. Pater Shiju Mathew zog feierlich mit einer großen Schaar Ministranten in die Kirche ein. Den Einzug begleitete der Salvatororganist Konrad Bader, dem Anlass entsprechend, sehr majestätisch an der Orgel.

 Dirigent Volker Nagel (rechts) mit seinem Projektchor, das Instrumental-Ensemble Johanna Renner (Cello), Myriam Hipp (Querflöte

Adventskonzert in der Pfarrkirche in Worndorf

Zum dritten Adventssonntag hat der Kirchenchor Worndorf mit Dirigent Volker Nagel zum Adventskonzert in die Pfarrkirche St. Mauritius eingeladen.

In der Vorbereitung für den Konzertabend wurde der Kirchenchor durch den Projektchor auf die Chorstärke von 45 Sängern erweitert. Weit vor Konzertbeginn war der Kirchenraum bis auf den letzten Platz eng besetzt und es war äußerst still, als sich die Mitwirkenden zu ihrem Auftritt im Altarraum formierten.