Suchergebnis

Unter der Leitung von Volker Mayer-Lay diskutieren über das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ Thomas Heilig, Ulfried Miller, Rai

Volksbegehren „Rettet die Bienen“ ist Stadtgespräch

Im Rahmen der Markdorfer Stadtgespräche hatte der CDU-Stadtverband zu einer Diskussion über die Auswirkungen des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ auf die heimische Kulturlandschaft, den Artenschutz und die Landwirtschaft am Freitag ins Obertor eingeladen. Für die verschiedenen Interessengruppen diskutierten der CDU-Landtagsabgeordnete Raimund Haser aus Wangen, der Geschäftsführer des BUND-Regionalverbandes Ulfried Miller, Thomas Heilig, Demeter-Landwirt aus Baverndorf, und Katja Röser von der Obstgemeinschaft Bodensee.

Zug am Bahnhof

Warum der neue Zugtyp LINT 54 keine ideale Antwort auf chronische Verspätungen ist

Stress auf der Bodenseegürtelbahn: Die neuen Züge des Typs LINT 54, die seit Mitte September eingesetzt werden, sind langsamer und schwerer als die bisherigen Triebwagen. Die Konsequenz: Am 15. Dezember ändert sich der Fahrplan. Anfang der Woche hat die CDU von einer Verschlechterung gesprochen und vom Verkehrsministerium Aufklärung gefordert. Am Dienstag zog die SPD mit einer „Kleinen Anfrage“ im Landtag nach. Dazwischen wies Ministerialdirektor Uwe Lahl die Vorwürfe der CDU zurück: Zu den neuen Zügen gebe es „keine Alternative“.

 Die Bodenseegürtelbahn ist zwar komfortabler, aber auch langsamer geworden. Die CDU will sich damit nicht zufrieden geben.

Bodenseegürtelbahn: CDU fordert Antworten von Minister Hermann

„Wir fordern von Minister Winfried Hermann umgehend ein Maßnahmenpaket, mit dem er die verschlechterten Fahrpläne auf der Bodenseegürtelbahn rasch kompensiert“, fordert Klaus Burger, Betreuungsabgeordneter der CDU für den westlichen Bodenseekreis, nach einer Sitzung des CDU-Kreisvorstandes. Mit einem Antrag möchte Burger laut CDU-Pressemitteilung nun Aufklärung zu den erst im Nachgang bekannt gewordenen Auswirkungen der neu eingesetzten Züge vom Typ LINT 54.