Suchergebnis

Ein Basketball fällt durch den Basketballkorb

Bayern-Basketballer Lucic im Finale drei Spiele gesperrt

Der Basketballer Vladimir Lucic vom FC Bayern ist nach einem Vorfall im entscheidenden Finalspiel der vergangenen Saison für drei Partien gesperrt worden. Darüber hinaus belegte ihn der Spielleiter der Bundesliga (BBL) mit einer Geldstrafe. Der Serbe wird «wegen Tätlichkeit gegen einen Spieler sowie unsportlichen Verhaltens gegenüber Schiedsrichtern» sanktioniert. Die drei Pflichtspiele Sperre fallen auf den Beginn der Saison 2021/22.

Lucic war am 13.

Vladimir Lucic

Basketballer Lucic nach Final-Vorfall drei Spiele gesperrt

Der Basketballer Vladimir Lucic vom FC Bayern München ist nach einem Vorfall im entscheidenden Finalspiel der vergangenen Saison für drei Partien gesperrt worden.

Darüber hinaus belegte ihn der Spielleiter der Bundesliga (BBL) mit einer Geldstrafe. Der Serbe wird «wegen Tätlichkeit gegen einen Spieler sowie unsportlichen Verhaltens gegenüber Schiedsrichtern» sanktioniert. Die drei Pflichtspiele Sperre fallen auf den Beginn der Saison 2021/22.

FC Bayern München - Alba Berlin

Alba kämpft sich zum Meistertitel: Bayern geht Kraft aus

Alba Berlin hat sich in der Halle und vor den Fans des Dauerrivalen FC Bayern erneut zum deutschen Basketball-Meister gekämpft. Die Hauptstädter rangen den Favoriten aus München in einem Finale der Erschöpften mit 3:1-Siegen nieder. Mit einem dramatischen 86:79 (38:30) machte das Team von Trainer Aito Garcia Reneses am Sonntag den zehnten Meistertitel der Vereinshistorie perfekt. Während Alba damit zur alleinigen Nummer zwei im ewigen deutschen Meisterranking aufstieg, verpassten die Münchner nach ihrer famosen Saison in der Euroleague und dem ...

Deutscher Meister

Alba kämpft sich zum Basketball-Meistertitel

Für Trainer Aito Garcia Reneses gab es ein Küsschen auf die Wange von Geschäftsführer Marco Baldi, dann konnte Alba Berlins große Auswärts-Party losgehen. Um 17.22 Uhr stemmte Kapitän Niels Giffey unter dem Konfettiregen den silbernen Meisterpokal der Basketball-Bundesliga in die Höhe.

«Verrückt», sagte Spielmacher Maodo Lô zum Coup der Hauptstädter ausgerechnet in der Halle und vor den Fans des Dauerrivalen FC Bayern München. Mit einem dramatischen 86:79 (38:30) feierten die Berliner am Sonntag ihren dritten Sieg in der ...

FC Bayern München - Alba Berlin

Gelingt Alba der Meister-Coup? Bayern: „Unseren Mann stehen“

Von schönem Basketball, raffinierten Ideen oder tollen Spielzügen spricht längst keiner mehr in diesem Finale der Basketball-Bundesliga. Alba Berlin kann am Sonntag (15.00 Uhr/Sport1 und Magentasport) mit einem weiteren Sieg in München Meister werden - nach dem 81:69 vom Samstag ist die Titelverteidigung nah. Das will Marco Baldi aber nicht hören. «Die Serie ist völlig offen, es ist noch nichts vorbei», beteuerte Berlins Manager trotz der 2:1-Führung seiner Schützlinge.

FC Bayern München - Alba Berlin

Gelingt Alba der erneute Basketball-Meister-Coup?

Von schönem Basketball, raffinierten Ideen oder tollen Spielzügen spricht längst keiner mehr in diesem Finale der Basketball-Bundesliga.

Alba Berlin kann am Sonntag (15.00 Uhr/Sport1 und Magentasport) mit einem weiteren Sieg in München Meister werden - nach dem 81:69 vom Samstag ist die Titelverteidigung nah. Das will Marco Baldi aber nicht hören. «Die Serie ist völlig offen, es ist noch nichts vorbei», beteuerte Berlins Manager trotz der 2:1-Führung seiner Schützlinge.

Jayson Granger

Alba-Comeback in Finalserie gegen Bayern - Ein Sieg fehlt

Die Basketballer von Alba Berlin haben sich in einem wieder spannenden Playoff-Finale gegen den FC Bayern München den Vorteil zurückerkämpft und sind nur noch einen Sieg vom erneuten Meistertitel entfernt.

Die Mannschaft von Trainer Aito Garcia Reneses gewann in München mit 81:69 (37:37) - in der Best-of-Five-Serie steht es damit 2:1 für die Hauptstädter. «Alba war besser, sie haben verdient gewonnen», sagte Bayern-Trainer Andrea Trinchieri bei MagentaSport.

Drittes Spiel

Wille gegen Energie: Bayern und Alba vor nächstem Doppelpack

Die beiden Branchengrößen Alba Berlin und FC Bayern sind mit zwei hart umkämpften Duellen in die Finalserie um die deutsche Basketball-Meisterschaft gestartet - am Wochenende könnte nun schon in München eine Entscheidung um den Titel fallen.

Bei dem Showdown nach einer für beide Teams extrem langen und intensiven Saison geht es weniger um sportliche Klasse und mehr um Kampf und Willen. Wer geht in Spiel drei heute (15.00 Uhr/MagentaTV) mit 2:1 in Führung und könnte dann am Sonntag schon den Titel feiern?

Nihad Djedovic

BBL-Hatz: Klage über „Versuchskaninchen“ - Bayern im Vorteil

Nach kurzem Jubel über den Final-Ausgleich starteten die Basketballer des FC Bayern direkt die Vorbereitung zum nächsten Angriff auf Titelverteidiger Alba Berlin.

Mit Stretching versuchten der überragende Anführer Vladimir Lucic und sein Team noch am späten Donnerstagabend die Strapazen der Terminhatz in der Serie um die deutsche Basketball-Meisterschaft abzuschütteln. «Jemand sollte uns fragen, ob es gut für die Spieler ist, nach 24 Stunden wieder ein Spiel zu spielen und nach nicht mal 48 Stunden wieder», sagte Kapitän Nihad ...

Vladimir Lucic

Bayern-Basketballer gleichen aus: 1:1 in Finalserie

Dank großer Nervenstärke und einem überragenden Vladimir Lucic haben die Basketballer des FC Bayern den Ausgleich in der Finalserie der Bundesliga gegen Alba Berlin geschafft. 24 Stunden nach der Auftaktniederlage setzten sich die Münchner am Donnerstagabend beim Titelverteidiger mit 76:66 (35:26) durch und besitzen nun den Heimvorteil. Der serbische Topstar Lucic war vor 2000 Zuschauern mit 26 Punkten bester Werfer der Bayern, für Alba reichten auch 15 Zähler von Ben Lammers nicht zum Erfolg.