Suchergebnis

Ghislaine Maxwell

Schwere Vorwürfe gegen Ghislaine Maxwell

Im Skandal um den wegen Sexualverbrechen verurteilten Jeffrey Epstein hat ein mutmaßliches Opfer schwere Vorwürfe gegen dessen Ex-Partnerin Ghislaine Maxwell erhoben.

Die Dokumente, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen, stammen aus einer Zivilklage von Virginia Giuffre (vormals Roberts) gegen Maxwell von 2015. Darin beschuldigt Giuffre Maxwell, ebenfalls mit minderjährigen Frauen Sex gehabt zu haben. Auf die Frage „Mit wem hatte Ghislaine Maxwell Sex in Ihrer Gegenwart?

Epsteins Ex-Partnerin Ghislaine Maxwell

Epstein-Skandal: Prinz Andrew gerät zunehmend unter Druck

Der britische Prinz Andrew (60) gerät im Missbrauchsskandal um den Multimillionär Jeffrey Epstein immer stärker unter Druck.

Die US-Anwältin Gloria Allred warf dem Royal vor, die Opfer einem „Foltertest zu unterziehen“. Er weiche der US-Justiz immer wieder aus, sagte die Opferanwältin. Sie forderte Andrew auf, endlich zu sagen, was er wisse.

„Er muss das machen - ohne Verzögerung“, sagte Allred am Freitag dem britischen Sender ITV.

Prinz Andrew

Epstein-Skandal: Streit um Prinz Andrew eskaliert

Im Epstein-Missbrauchsskandal eskaliert der Streit zwischen US-Rechtsvertretern und dem britischen Prinzen Andrew. Opfer-Anwältin Gloria Allred forderte den 60-jährigen Sohn der Queen am Dienstag auf, unter Eid „einfach nur die Wahrheit zu sagen“.

Der Prinz sei derzeit kaum glaubwürdig, sagte die Anwältin dem britischen Sender BBC. Sie vertritt einige Frauen im Skandal um den 2019 gestorbenen amerikanischen Geschäftsmann Jeffrey Epstein.

Prinz Andrew

Prinz Andrews Anwälte klagen über US-Vorwürfe

Die Anwälte des britischen Prinzen Andrew (60) haben sich über Vorwürfe aus den USA beschwert, der Royal sei nicht kooperativ bei der Aufklärung des Epstein-Missbrauchsskandals.

Zuvor hatte es Berichte über ein Rechtshilfeersuchen des US-Justizministeriums gegeben, um den zweitältesten Sohn von Queen Elizabeth II. (94) in der Angelegenheit befragen zu lassen.

Der New Yorker Staatsanwalt Geoffrey Berman wies die Vorwüfe der Anwälte zurück.

Königin Elizabeth II.

Queen begeht 94. Geburtstag im Stillen

Happy Birthday Your Majesty! Die britische Königin Elizabeth II. ist 94 Jahre alt geworden. Doch dieser royale Geburtstag am Dienstag dürfte wie kaum ein anderer in Erinnerung bleiben.

Wohl erstmals seit die Monarchin 1952 den britischen Thron bestieg, gab es keine Fahnenpflicht für öffentliche Gebäude, auch Kanonendonner im Londoner Hyde Park und am Tower hatte sich die Queen verbeten. Das sei „nicht angemessen“ inmitten der Coronavirus-Pandemie, befand die Königin.

Prinz Andrew

Prinz Andrew verpackt Gebäck für Hospiz

Der wegen seiner Verwicklung in den Epstein-Skandal in die Kritik geratene britische Prinz Andrew (60) hat sich in dieser Woche seit langem einmal wieder in der Öffentlichkeit gezeigt.

Mehrere Fotos zeigten den zweitältesten Sohn von Queen Elizabeth II. beim Einpacken von Geschenktüten mit seiner ebenfalls 60 Jahre alten Ex-Frau Sarah Ferguson (Fergie). Die Bilder wurden zuvor von Fergies Assistentin, Antonia Marshall, auf Instagram gepostet.

Prinz Andrew

Sorgenkind Prinz Andrew feiert 60. Geburtstag

„Ticktack Andy - es ist Zeit zu reden!!“, twitterte die US-Amerikanerin Virginia Giuffre. Ihre Ermahnung galt dem britischen Prinzen Andrew, dem sie vorwirft, sie als Minderjährige missbraucht zu haben.

„Mach das Richtige - und wenn nicht für mich, dann für die unzähligen anderen Epstein-Opfer, die ein Recht auf die Wahrheit haben!“ Darunter ist ein Suchplakat mit Foto des Royals und der Frage: „Haben Sie diesen Prinzen gesehen?“

Andrew, der der Lieblingssohn von Königin Elizabeth II.

Royale Familie

Queen-Enkel Peter Phillips lässt sich scheiden

Wieder schlechte Nachrichten für das britische Königshaus: Der älteste Enkel der Queen, Peter Phillips (42), und seine Ehefrau Autumn (41) haben sich getrennt.

Es sei das Beste für die beiden Kinder und auch für die weiter bestehende Freundschaft, teilten sie mit. Peter Phillips ist der älteste Sohn von Prinzessin Anne (69) und führt ein bürgerliches Leben. Er ist seit zwölf Jahren mit der gebürtigen Kanadierin Autumn verheiratet.

Das Ex-Paar will demnach im englischen Gloucestershire bleiben, um dort weiter gemeinsam für ...

Prinz Andrew

Prinz Andrew verschiebt Beförderung zum Admiral

Der britische Prinz Andrew wird vorerst nicht wie vorgesehen an seinem 60. Geburtstag zum Admiral befördert. Das teilte der Buckingham-Palast mit.

Andrew hatte seine öffentlichen Aufgaben wegen der Vorwürfe gegen ihn im Missbrauchskandal um den verstorbenen US-Multimillionär Jeffrey Epstein vorübergehend niedergelegt. „Der Herzog von York hat das Verteidigungsministerium darum gebeten, seine Beförderung solange zu verzögern, bis er seine öffentlichen Aufgaben wieder wahrnimmt“, sagte ein Palastsprecher.

Prinz Andrew

Königshaus im Krisenmodus wegen Prinz Andrew

Die britische Königsfamilie ist wegen der Missbrauchsvorwürfe gegen Prinz Andrew (59) im Krisenmodus. Einem Bericht des „Telegraph“ zufolge wurde der zweitälteste Sohn von Königin Elizabeth II. (93) in den vergangenen Wochen gleich zwei Mal zum Gespräch auf den Landsitz Sandringham zitiert.

Dort soll ihm erst sein Vater Prinz Philip (98) und dann der ältere Bruder, Thronfolger Charles (71), die Leviten gelesen haben. Philip sehe die Struktur der Königsfamilie in Gefahr, zitierte das Blatt einen Insider.