Suchergebnis

William Shatner

Jeff Bezos schickt „Captain Kirk“ ins All

Vor rund einem halben Jahrhundert übernahm William Shatner als «Captain Kirk» das Kommando über das «Raumschiff Enterprise».

Am Mittwoch (13. Oktober) soll der kanadische Schauspieler aus der TV-Serie «Star Trek» nun mit 90 Jahren erstmals wirklich ins All fliegen - wegen starker Winde einen Tag später als ursprünglich geplant. «Das hat eine gewisse Symmetrie», sagte Shatner dem US-Fernsehsender NBC über seinen Flug. «Da steckt ein ganzer Lebenskreislauf drin.

Milliardär Branson

Starts von Branson-Raumschiff wieder erlaubt

Das Raumschiff «SpaceShipTwo» von Richard Branson darf nach einer mehrwöchigen Untersuchung der US-Luftfahrtbehörde wieder abheben.

Bransons Raumfahrtfirma Virgin Galactic hatte zuvor unter anderem zugesagt, die Flugsicherung in Echtzeit über den Verlauf der Flüge zu informieren. Die Luftfahrtbehörde FAA habe die Vorschläge akzeptiert, teilte das Unternehmen mit.

Bei dem aufsehenerregenden Flug mit Branson an Bord im Juli war das Raumschiff zeitweise außerhalb des zugewiesenen Luftraum-Korridors unterwegs gewesen.

Milliardär Branson nach Weltraum-Flug

Luftfahrtbehörde: Branson-Raumschiff muss am Boden bleiben

Das Raumschiff «SpaceShipTwo» von Richard Branson darf nach Problemen bei einem Testflug mit dem britischen Milliardär an Bord zunächst nicht mehr starten.

Die US-Luftfahrtbehörde FAA verfügte einer Mitteilung vom Donnerstag zufolge, dass das Flugobjekt bis zum Abschluss einer Untersuchung nicht starten dürfe. Das Raumschiff des Briten war der FAA zufolge bei dem aufsehenerregenden Flug Bransons im Juli «von seiner Flugsicherungsfreigabe abgewichen».

Weltraum-Flug von Amazon-Gründer Jeff Bezos

„Bester Tag aller Zeiten“: Amazon-Gründer ins All geflogen

Mit Cowboy-Hut und Daumen hoch stieg Jeff Bezos in der Morgensonne der westtexanischen Wüste als erster aus der gerade gelandeten Raumkapsel - und umarmte erstmal seine Eltern.

Dann feierte der Amazon-Gründer und reichste Mensch der Welt am Dienstag den ersten bemannten All-Ausflug des Raumschiffs «New Shepard» seiner Firma Blue Origin mit einer Chamapagner-Dusche. Gemeinsam mit dem 57-Jährigen waren sein Bruder Mark sowie eine 82 Jahre alte frühere US-Pilotin und ein 18-jähriger Niederländer als Passagiere auf dem rund ...

Virgin Galactic

Milliardär Branson noch vor Bezos in den Weltraum geflogen

Der britische Milliardär Richard Branson ist mit seinem Raumschiff noch vor Amazon-Gründer Jeff Bezos ins Weltall geflogen und wohlbehalten wieder auf der Erde gelandet.

Die «VSS Unity» stieg am Sonntag Bransons Firma Virgin Galactic zufolge nach dem Start im US-Bundesstaat New Mexico auf eine Höhe von mehr als 80 Kilometern. Nach wenigen Minuten, in denen die Astronauten Schwerelosigkeit erfuhren, setzte das Raumschiff zum Wiedereintritt in die Erdatmosphäre an und landete schließlich wieder auf dem kommerziellen Weltraumbahnhof ...

Finanzmärkte - Wall Street

Corona-Sorgen belasten US-Börsen

Die US-Börsen haben sich der weltweiten Marktschwäche nicht entziehen können. Wegen anhaltender Sorgen um die weltweite Konjunkturerholung infolge der Corona-Pandemie ging der Dow Jones Industrial 0,75 Prozent tiefer bei 34.421,93 Punkten aus dem Handel. Zuvor waren in Europa und Asien die Kurse teils stark unter Druck. Allerdings schaffte es der Dow, sein Minus im Verlauf in etwa zu halbieren.

Die anderen wichtigen New Yorker Indizes unterbrachen ihre jüngste Rekordrally.

Richard Branson

Wettlauf der Milliardäre: Branson will vor Bezos ins Weltall

Wenn sich Milliardäre messen, sind schnelle Autos und tolle Anwesen manchmal einfach zu wenig: Richard Branson und Jeff Bezos liefern sich einen Wettlauf um ihren ersten Flug in den Weltraum.

In einem etwas heroisch anmutenden Video kündigte der Brite Branson gestern an, dass er mit seiner Raumfahrtfirma Virgin Galactic am 11. Juli mit der «Unity 22»-Mission ins All fliegen werde. Amazon-Gründer Bezos hatte zuvor einen ähnlichen Flug für 20.

SpaceX

SpaceX befördert Satelliten ins All

Wenige Tage nachdem eine neue SpaceX-Rakete bei einer Testfluglandung explodiert war, hat das Raumfahrt-Unternehmen mit einer altgedienten Raketenversion einen Satelliten für einen US-Radioanbieter ins All befördert.

Die unbemannte „Falcon 9“-Rakete sei am Sonntag (Ortszeit) vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral gestartet, teilte das Unternehmen bei Twitter mit. Auch der Satellitenradio-Anbieter SiriusXM teilte mit, der Start sei erfolgreich verlaufen und der Satellit funktioniere wie geplant.

Richard Branson mit einem als Krankenschwester verkleideten Model

Selbstdarsteller und Visionär: Der Unternehmer Richard Branson wird 70 Jahre alt

Noch sind die Maschinen von Virgin Atlantic am Boden. Doch vom 20. Juli an sollen in London-Heathrow wieder erste Langstreckenflüge in die USA und nach Hongkong abheben, wie die Airline auf Anfrage mitteilte. Weitere Ziele werden – so zumindest der Plan – von August an angeflogen. Für Mehrheitseigner Richard Branson sind das endlich wieder gute Nachrichten. Der britische Multimilliardär, der an diesem Samstag 70 Jahre alt wird, hatte zuletzt überwiegend für Negativschlagzeilen gesorgt.

Richard Branson

Selbstdarsteller und Visionär: Richard Branson wird 70

Noch sind die Maschinen von Virgin Atlantic am Boden. Doch vom 20. Juli an sollen in London-Heathrow wieder erste Langstreckenflüge in die USA und nach Hongkong abheben, wie die Airline auf Anfrage mitteilte.

Weitere Ziele werden - so zumindest der Plan - von August an angeflogen. Für Mehrheitseigner Richard Branson sind das endlich wieder gute Nachrichten. Der britische Multimilliardär, der an diesem Samstag (18. Juli) 70 Jahre alt wird, hatte zuletzt überwiegend für Negativschlagzeilen gesorgt.