Suchergebnis

WM-Sieg

Hinze und Grabosch holen WM-Gold - „Wie ein Traum“

Emma Hinze schnappte sich die deutsche Fahne und ließ sich auf der Ehrenrunde feiern, Pauline Grabosch schlug vor Freude auf den Lenker.

Das junge deutsche Duo hat bei der Bahnrad-WM in Berlin völlig überraschend an die großen Erfolge ihrer Vorgängerinnen Kristina Vogel und Miriam Welte angeknüpft und dem deutschen Team zum Auftakt die Goldmedaille im Teamsprint beschert.

„Es fühlt sich immer noch an wie ein Traum. Ich dachte, ich spinne.

 45 Mal musste die Polizei an Fasnet eingreifen.

Narren in Villingen sind einigermaßen friedlich

Die Bilanz der Villinger Fastnacht fällt seitens der Polizei, abgesehen von wenigen Ausnahmefällen und in Anbetracht der großen Besucherzahlen, größtenteils positiv aus. Auch mit Blick auf die Geschehnisse in Hessen, blieb die Villinger Fasnet laut Polizei von größeren Vorfällen verschont. Die Polizei registrierte keine Unfälle bei oder in Zusammenhang mit den Umzügen und Fastnachtsgruppen.

Vom Schmotzigen bis zum Aschermittwoch musste die Villinger Polizei demnach 45 Mal eingreifen.

Bahn-Vierer

Deutscher Rekord und Olympia-Ticket für Bahn-Vierer

Mit einem deutschen Rekord hat der Bahnrad-Vierer zum Auftakt der Weltmeisterschaften in Berlin die Olympia-Qualifikation perfekt gemacht.

Felix Groß (Leipzig), Theo Reinhardt (Berlin), Nils Schomber (Neuss) und Domenic Weinstein (Villingen) benötigten in der Qualifikation der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung 3:50,304 Minuten und unterboten damit die alte Bestmarke um 0,861 Sekunden.

Der deutschen Mannschaft ist somit das Olympia-Ticket nicht mehr zu nehmen.

 Philipp Spielmann liest am Freitag, 28. Februar, 17 Uhr, in der Stadtbibliothek am Münsterplatz in Villingen.

Für 20 Minuten berühmt

Andy Warhol hat bereits im vergangenen Jahrhundert jedem in Zukunft 15 Minuten Berühmtheit zugestanden. Die Stadtbibliothek legt eine Schippe von fünf Minuten oben drauf: Ab 28. Februar besteht in diesem Jahr insgesamt 20 Mal die Gelegenheit, immer freitags ab 17 Uhr für 20 Minuten seine eigenen literarischen Ergüsse in einem der beiden Häuser der Stadtbibliothek darzubieten.

Zum Auftakt der ganzjährigen Aktion wird Philipp Spielmann am Freitag, 28.

 Oliver Sich verarbeitet und thematisiert in seinen Bildern Emotionen über soziale Missstände.

Ein Faible für die Abgehängten

Unter dem Titel „Dem Menschen so fern“ sind ab Samstag, 29. Februar, Werke von Oliver Sich in der Galerie Bovistra in der Voltastraße in Villingen zu sehen. Ausstellungseröffnung ist um 19 Uhr.

Neben vielen deutschen Städten zählen London, Riga, Lissabon, New York, Innsbruck oder auch Miami mittlerweile zu den Stationen seiner Kunst. Die Galeristen Ralf Wehrle und Uwe Frank holen nun den 1969 in Nürtingen geborenen Maler Oliver Sich bereits zum zweiten Mal in ihre Galerie nach Villingen.

 Einen Mitarbeiter des Ordnungsdiensts bedrohten Jugendliche.

Jugendliche bedrohen Mitarbeiter des Ordnungsdiensts

Eine Gruppe Jugendlicher hat am Dienstagabend in Villingen einen Mitarbeiter des Ordnungsdienstes beleidigt und bedroht. Der Mitarbeiter wollte laut Polizei gegen 18 Uhr im Bereich des Münsterplatzes/Kanzleigasse eine Gruppe Jugendlicher kontrollieren, da diese Drogen konsumierten. Nachdem die Jugendlichen den Mann beleidigten und bedrohten, verständigte der 38-Jährige die Polizei.

Vor allem ein 16-Jähriger verhielt sich auch gegenüber den Polizisten aggressiv und beleidigte diese.

Online-Behördengänge

Online aufs Amt - Rangliste zeigt viel Nachholbedarf

Auto anmelden, Personalausweis beantragen, Mülltonne anfordern - dafür müssen die Bürger meist noch immer aufs Amt oder zum Briefkasten.

Bei digitalen Dienstleistungen und Informationen haben Deutschlands Städte nach einer Untersuchung noch viel Luft nach oben. Auf das beste Angebot können demnach die Berliner zurückgreifen, Schlusslicht ist Gera, wie das Beratungsunternehmen IW Consult ermittelte.

Getrieben durch das Angebot seiner Verkehrs- und Abfallbetriebe sowie des Unternehmensservice erzielte die Bundeshauptstadt ...

Die Verbraucherzentrale setzt sich dafür ein, dass Bürger gegenüber Unternehmen zu ihrem Recht kommen und finanzieller Schaden a

„Kostenfallen sind ein Dauerbrenner“

Die Einrichtung der Verbraucherzentrale ist vielen Bürgern bekannt. Greifbar ist die Institution, die sich bei Problemen von Verbrauchern einschaltet, nicht immer. Im Landkreis Tuttlingen ist die Verbraucherzentrale, die sich weitgehend aus Mitteln des Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz finanziert, nicht mit einer Beratungsstelle vertreten. Über die Kontaktaufnahme und die gängigsten Probleme der Bürger hat Cornelia Tausch, Vorstand der Landes-Verbraucherzentrale, Auskunft gegeben.

 Eine Einbruchserie beschäftigt die Polizei.

Einbruchserie reißt nicht ab

Die Einbruchserie in VS und Umgebung reißt nicht ab. Bereits im Laufe des vergangenen Wochenendes, zwischen Freitagvormittag und Samstagabend, sind Täter in ein Einfamilienhaus in der Straße Am Brigacker in Rietheim eingebrochen und haben das Haus nach Wertgegenständen durchsucht. Ob die Eindringlinge etwas erbeuten konnten, muss noch ermittelt werden, teilt die Polizei mit. Eventuell besteht ein Tatzusammenhang mit den fünf Einbrüchen, die sich am Samstag in Villingen, Obereschach, Kappel und Unterkirnach ereignet haben.

 Drogenfunde – wie auf diesem Bild aus Niedersachsen – sind in Tuttlingen selten. Die Polizei kann aus Personalmangel aber auch

Polizei warnt: Drogen-Problem in Tuttlingen ist größer als angenommen

Zahlen lügen nicht, heißt es im Volksmund. Die Frage ist nur: Sagen sie auch die ganze Wahrheit? Bei der Rauschgiftkriminalität in der Stadt Tuttlingen gibt es Zweifel. Die wenigen Fälle, die bekannt werden, bilden nicht die Wirklichkeit ab, heißt es aus den Reihen der Tuttlinger Polizei. Diese kann im Kampf gegen die Drogenszene wegen Personalmangels eigentlich nur auf Zufallsfunde hoffen.

Ein Blick auf die Prozesse in den umliegenden Gerichten genügt, um festzustellen, zwischen der Drogenkriminalität und der Stadt Tuttlingen gibt ...