Suchergebnis


Peter Vollmann muss immer wieder über sein Personal nachdenken.

Nicht nur Fragezeichen

Wer spielt ist das eine, wie sie spielen, das andere. Peter Vollmann kann letzteres auf seine letzten Tage beim Fußball-Drittligisten VfR Aalen bedingt beeinflussen. In die Köpfe seiner Spieler kann er nicht hineinschauen. Führungen verspielt, nach Rückständen eingebrochen: Der VfR bildet eine fragiles Gebilde in der Rückrunde und so wird auch das vorletzte Heim-Spiel der Saison am Sonntag um 14 Uhr gegen den VfL Osnabrück ein Stück weit eine Wundertüte.

Wo kann man parken wenn der VfR spielt?

Zum Drittligaspiel VfR Aalen – VFL Osnabrück am Sonntag, 22.04.2018 um 14.00 Uhr in der Ostalb Arena stehen folgende Parkmöglichkeiten zur Verfügung: der Greutplatz, im Bereich der Hochschule/Beethovenstraße, auf dem BayWa-Parkplatz, dem REWE-Parkplatz, beim Freibad und auf dem Festplatz in Unterrombach. In der Rombacher Straße wird stadtauswärts der Radfahrstreifen zwischen der Steimlestraße und der Zufahrt zur Westumgehung Aalen zum Parken freigegeben.


Ob Sascha Traut am Sonntag zum Einsatz kommt, ist noch fraglich.

Die Saison mit Anstand zu Ende bringen

Klassenerhalt längst geschafft, den Traum DFB Pokal vermasselt, unzureichende und fehlerbehaftete Leistungen in den vergangenen Wochen - Der Fußball-Drittligist VfR Aalen scheint in dieser Drittliga-Saison kein echtes Ziel mehr vor Augen zu haben. Doch dem tritt der scheidende Cheftrainer Peter Vollmann vehement entgegen und setzt weiter auf sein ausgegebenes Ziel: 50 Punkte. Dazu sollten die Aalener an diesem Sonntag gegen den VfL Osnabrück die ersten Punkte einfahren.


Raif Husic, mit VfR-Geschäftsführer Holger Hadek, freut sich auf ein weiteres Jahr in der Ostalb-Arena.

Husic bleibt beim VfR

Der Fußball-Drittligist VfR Aalen hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Torhüter Raif Husic um ein weiteres Jahr verlängert.

Der 22-Jährige steht seit 2016 in Diensten der Schwarz-Weißen. In dieser Spielzeit kam Husic in sechs Pflichtspielen zum Einsatz. „Wir freuen uns, dass Raif für eine weitere Saison unterschrieben hat. Mit ihm haben wir einen absolut verlässlichen Backup für unseren Stammkeeper Daniel Bernhardt. Raif hat seine Sache bei allen Einsätzen in dieser Saison sehr gut gemacht“, so Sport-Präsidiumsmitglied ...

Abstiegskandidat

Von Champions-League-Platz bis Drittliga-Aus

Der Meister der höchsten Spielklasse steht längt fest, an diesem Wochenende könnten die beiden direkten Absteiger aus der Fußball-Bundesliga fällig sein.

In der 2. Liga könnte drei Spieltage vor Schluss der 1. FC Kaiserlautern als Absteiger feststehen. Doch es gibt noch mehr mögliche Entscheidungen am kommenden Wochenende im deutschen Profi-Fußball.

BUNDESLIGA UNTEN: DER ABSTIEG DROHT DEM 1. FC KÖLN UND DEM HSV

So sieht's aus: VfL Wolfsburg: 30 Punkte, 14.

FV 08 Unterkochen pocht auf Verbesserung der Parksituation

Bei der Jahreshauptversammlung des Fußballvereins (FV) 08 Unterkochen im Vereinsheim im Häselbachstadion hat der Vorsitzende Bernd Mauß auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Besonders schwer habe der Verlust von fünf Vereinsmitgliedern gewogen, die über Jahre in Funktionen im Verein tätig waren. 2017 sei aber auch von positiven sportlichen Leistungen geprägt gewesen. Höhepunkt im diesjährigen Jubiläumsjahr ist ein Spiel gegen den VfR Aalen am 7.


Nils Anhölcher mit Hermann Olschewski, Präsidiumsmitglied Sport des VfR Aalen.

Nils Anhölcher wechselt zum VfR

Der erste Neuzugang des Fußball-Drittligisten VfR Aalen für die kommende Saison ist fix: Aus der U-19-Bundesligamannschaft der TSG Hoffenheim wechselt Stürmer Nils Anhölcher auf die Ostalb. Dort kam Anhölcher in dieser Spielzeit in 14 Ligaspielen zum Einsatz, erzielte dabei fünf Treffer und steuerte vier Assists bei. Zuvor durchlief der 1,82 Meter große Angreifer auch die U17 der TSG.

„Mit Nils gewinnen wir einen äußerst talentierten Spieler hinzu, der in Hoffenheim eine sehr gute Ausbildung genossen hat.


Die Spielgemeinschaft tritt einheitlich auf.

„Jugendarbeit endet bei uns nicht nach dem Training“

(jubl) - Immer größerer Probleme eine Jugendmannschaft stellen zu können und um einen attraktiven Gegenpol zum DFB-Stützpunkt in Nördlingen oder dem VfR Aalen und vor allem um einen Unterbau für die eigenen aktiven Mannschaft zu schaffen, waren die Gründe wieso sich die Vereine Eintracht Kirchheim, TSV Trochtelfingen, FC Pflaumloch und der FV Utzmemmingen zur SG Ries zusammenschlossen. Eine Erfolgsgeschichte.

Und was bei den aktiven mit den Spielgemeinschaften Kirchheim/Trochtelfingen und Pflaumloch/Utzmemmingen funktioniert, sollte ...

Hier erzielt Sebastian Vasiliadis noch das 2:3. Doch am Ende reicht es nicht zu Punkten für den Drittligisten von der Ostalb.

Talfahrt geht weiter

Beim VfR Aalen scheint die Luft raus zu sein. Das 2:3 (0:1) beim Aufsteiger FC Carl Zeiss Jena am 34. Spieltag der 3. Liga war die vierte Pflichtspielniederlage in Folge. Drei Tage nach der Pokalpleite beim Regionalligisten Ulm (3:6 nach Elfmeterschießen) und dem Verpassen des letzten großen Saisonziels „DFB-Pokal“ war es vor allem eine zu hohe Fehlerquote, die im Thüringen-Gastspiel ein besseres Ergebnis verhinderte. Jena konnte sich dagegen freuen.


Rico Preißinger (r.) und der VfR sind nicht gut drauf.

Nächste Niederlage für VfR Aalen

Der VfR Aalen hat seine nächste Niederlage kassiert. Der Fußball-Drittligist von der Ostalb verlor bei Carl-Zeiss Jena mit 2:3 (0:1) - die dritte Pleite binnen acht Tagen nach dem 0:1 bei Werder Bremen II und dem bitteren Landespokal-Viertelfinal-Aus in Ulm. Dabei leistete sich der VfR - wie schon zu oft in den letzten Wochen - Fehler die zu Gegentoren führten.

Die Folge: Die Aalener rutschen in der Tabelle der 3. Liga immer weiter nach hinten, sind derzeit nur noch Elfter und verharren bei ihren 44 Punkten.