Suchergebnis

Ridle Baku

Nationalspieler Baku favorisiert A-Elf statt U21

Jung-Nationalspieler Ridle Baku würde lieber als Ersatzspieler der A-Elf zur Fußball-Europameisterschaft als zur U21-EM fahren.

«Also für mich persönlich ist es so, dass ich mit den Besten spielen möchte, und deshalb würde ich die A-Nationalmannschaft wählen. Die Bank würde ich in Kauf nehmen», sagte Baku beim Instagram-Format «Split It!» von «Sport1».

Der 23-Jährige vom Bundesligisten VfL Wolfsburg führte die U21 als Leistungsträger durch die EM-Vorrunde und steht mit der Mannschaft von Stefan Kuntz im Viertelfinale.

Bundesliga

Der 29. Bundesliga-Spieltag im Telegramm

Der 29. Spieltag der Fußball-Bundesliga startet mit dem Freitagsspiel RB Leipzig gegen TSG Hoffenheim um 20.30 Uhr. Die Partie FSV Mainz gegen Hertha BSC am Sonntag wurde abgesagt. Die weiteren Begegnungen im Überblick.

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt (Samstag, 15.30 Uhr)

SITUATION: Gladbach hat als Achter vier Punkte Rückstand auf den sicher für Europa reichenden sechsten Platz. Frankfurt hat als Vierter sieben Punkte Vorsprung auf Rang fünf und ist damit auf Champions-League-Kurs.

Hansi Flick

Flick lenkt nach „kurzem Gespräch“ Fokus auf Ligaendspurt

Hansi Flick hat beim FC Bayern München ein erstes Gespräch mit dem künftigen Vorstandschef Oliver Kahn geführt, das sich aber nicht um seine Zukunft als Trainer des deutschen Fußball-Rekordmeisters gedreht habe. «Mit Oliver Kahn habe ich kurz gesprochen, aber da ging es um andere Dinge», sagte Flick am Freitag. Auf die Frage, ob er sich selbst eine Deadline in seinem Gedankenprozess gesetzt habe, antwortete der 56-Jährige: «Es ist jetzt nicht so, dass wir da Druck haben.

Klaus Filbry

Werder-Boss Filbry offen für Investoren

Werder Bremens Finanz-Geschäftsführer Klaus Filbry hat sich angesichts der schwierigen finanziellen Situation wegen der Auswirkungen der Corona-Krise offen für Investoren gezeigt.

«Ich habe nichts gegen Investorengeld, aber es muss strategisch und nachhaltig sein», sagte Filbry der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». «Wichtig ist, dass die Investoren ein nachhaltiges Interesse haben, den Verein zu entwickeln, ohne die Identität zu vernachlässigen», sagte Filbry.

Wolfsburg-Manager

VfL-Manager Schmadtke für Quarantäne-Trainingslager

Wolfsburgs Geschäftsführer Jörg Schmadtke hat sich angesichts der sich zuspitzenden Corona-Lage für die Einführung von Quarantäne-Trainingslagern im Schlussspurt der Fußball-Bundesliga ausgesprochen.

«Grundsätzlich bin ich eigentlich kein Freund von Quarantäne-Trainingslagern. In diesem Fall war ich allerdings ein Befürworter. Wir könnten so drei Spieltage absichern», sagte Schmadtke der «Wolfsburger Allgemeinen Zeitung» mit Blick auf einen möglichen Zeitraum vom 8.

Hansi Flick

Flick spricht „kurz“ mit Kahn - Voller Meister-Fokus

Hansi Flick hat schon mit Oliver Kahn gesprochen. Aber die Zukunft des Sechs-Titel-Trainers über die Saison hinaus klärten der künftige Vorstandsvorsitzende des FC Bayern und der als Nachfolger von Bundestrainer Joachim Löw gehandelte Flick nicht. So berichtete es zumindest Flick.

«Mit Oliver Kahn habe ich kurz gesprochen, aber da ging es um andere Dinge», sagte der 56-Jährige. Und die Frage, ob er sich für seinen Gedankenprozess zur eigenen Zukunft eine Deadline gesetzt habe, ließ Flick auch lässig ins Leere laufen: «Es ist jetzt ...

Oliver Glasner

Glasner sieht keine Bayern-Schwäche

Trainer Oliver Glasner vom VfL Wolfsburg kann trotz des Champions-League-Ausscheidens und der internen Konflikte beim FC Bayern München aktuell keine große Schwächung beim deutschen Rekordmeister erkennen. «Bayern München ist auf dem besten Weg zum neunten Titel in Serie. Sie sind sehr gut und sehr konstant. Sie haben so viel Erfahrung und so viele Weltmeister im Team. Und sie haben gerade auswärts bei Paris Saint-Germain gewonnen. Wenn man sie jetzt so mir nichts dir nichts schlagen könnte, hätten sie dort 5:0 oder 6:0 verloren», sagte der ...

Bald-Borusse

„Nicht der ideale Zeitpunkt“: Brisantes Spiel für Adi Hütter

Der erste Stopp auf der Abschiedstournee von Trainer Adi Hütter mit Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei seinem zukünftigen Arbeitgeber Borussia Mönchengladbach birgt viel Brisanz.

«Es ist nicht der ideale Zeitpunkt», gestand der 51 Jahre alte Österreicher. «Es ist aber auch Klarheit geschaffen worden, man muss Fragen nicht mehr ausweichen.» Einen Interessenkonflikt könne er trotz der pikanten Konstellation überhaupt nicht erkennen.

Felicitas Rauch

Doch kein Corona-Fall: DFB-Quartett verlässt Quarantäne

Die vier Fußball-Nationalspielerinnen Felicitas Rauch, Sara Doorsoun, Svenja Huth und Lena Oberdorf vom VfL Wolfsburg haben ihre Quarantäne am Dienstag vorzeitig verlassen.

Das gab ihr Verein nach einer entsprechenden Entscheidung des Wolfsburger Gesundheitsamtes bekannt. Rauch war am vergangenen Wochenende bei der deutschen Nationalmannschaft positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach mehreren weiteren Tests stünde nun nach Angaben des VfL fest: «Die Spielerin hatte zu keiner Zeit eine Covid-19-Infektion, der einmalig ...

Abschlusstraining

Torhüterin Ann-Katrin Berger bekommt Länderspieleinsatz

Für Ann-Katrin Berger schließt sich ein Kreis. Am 27. Oktober vergangenen Jahres sollte die Torfrau eigentlich zu ihrem ersten Länderspieleinsatz in der Frauenfußball-Nationalmannschaft kommen. Gegen England. In Wiesbaden. Corona verhinderte es.

England, wo Berger beim FC Chelsea angestellt ist, kam wegen der Pandemie nicht nach Deutschland, die Partie fiel aus. Am 1. Dezember durfte Berger in Dublin gegen Irland erstmals ran. Und nun am heutigen Dienstag gegen Norwegen (16.