Suchergebnis

BVB-Stars Sancho und Haaland

Europapokal, Abstiegskampf, City-Ärger

Nach der Bundesliga ist vor dem Europapokal. In dieser Woche beginnt die heiße Phase in der Champions League und Europa League. Nur die Bayern können sich international noch entspannen. In der Bundesliga haben zwei Abstiegskandidaten schwere Aufgaben vor sich.

KÖNIGSKLASSE: Am Dienstag (21.00 Uhr/DAZN) trifft Vizemeister Borussia Dortmund im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League auf seinen einstigen Trainer Thomas Tuchel, der mit Paris Saint-Germain nach Deutschland reist.

David Wagner

Schalke hofft auf bessere Zeiten

Schalkes Stürmer Michael Gregoritsch hat sich nach der Nullnummer beim FSV Mainz 05 vehement gegen generelle Kritik an der schwachen Chancenverwertung gewehrt.

„Es ist nicht alles scheiße und nicht alles schlecht, es ist nicht alles schwarz oder weiß“, sagte der 25 Jahre alte österreichische Nationalspieler nach dem vierten Fußball-Bundesligaspiel in Serie ohne Sieg. „Wir arbeiten vorne viel, geben viel Gas. Es wird wieder die Zeit kommen, dass man uns sagt, wie gut und klasse wir sind“, so Gregoritsch.

Manchester City

Man Citys Europapokal-Bann und die Folgen: Klopp hat Mitleid

Auch Jürgen Klopp war „schockiert“. Als der Trainer des FC Liverpool von der drastischen Strafe gegen den großen Rivalen erfuhr, fühlte er vor allem mit Pep Guardiola und dessen Spielern.

„Sie haben sicher nichts falsch gemacht“, sagte Klopp. Für die Führungsebene von Manchester City gilt das nicht - wegen jahrelangen Finanzbetrugs darf der englische Meister zwei Spielzeiten nicht im Europapokal starten. Nun drohen mehrere Gerichtsprozesse, die Starspieler der Citizens werden sich umschauen.

1

Elf Zahlen zum 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

1 - Beim 4:0 über Frankfurt ließ der BVB nur einen gegnerischen Torschuss zu. Das hatte es bei den Dortmundern seit Erhebung dieser Daten nur einmal zuvor beim 1:0 über Mönchengladbach am 9. November 2014 gegeben.

3 - Beim 3:2 gegen die TSG 1899 Hoffenheim gelangen Wout Weghorst drei Tore in einem Bundesliga-Spiel. Als erster Wolfsburger schaffte er dies zum dritten Mal.

Wout Weghorst

Wolfsburg mit Wucht und Weghorst

Über das verschwitzte Hemd von Wout Weghorst freute sich der Junge im Sinsheimer Stadion derart, dass er zu weinen begann. Der Matchwinner beim 3:2 (1:1) des VfL Wolfsburg bei der TSG 1899 Hoffenheim hatte den Fan mit dem Plakat schon während des Spiels entdeckt.

„Wout, bitte gib mir dein Trikot“, stand da auf niederländisch. Der Torjäger tat ihm den Gefallen. „Wenn du siehst, dass du jemand so glücklich machen kannst, dann ist es noch schöner“, sagte die 1,97-Meter-Kante nach dem Abpfiff.

Leipzig macht Druck auf Bayern - Hertha siegt in Paderborn

RB Leipzig setzt den FC Bayern im Titelrennen der Fußball-Bundesliga weiter unter Druck. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann übernahm durch ein 3:0 gegen Werder Bremen zumindest vorübergehend wieder die Tabellenspitze. Borussia Mönchengladbach gewann 4:1 bei Fortuna Düsseldorf. Hertha BSC holte im ersten Spiel nach dem überraschenden Rücktritt von Jürgen Klinsmann ein 2:1 beim SC Paderborn. Union Berlin unterlag Bayer Leverkusen mit 2:3, der FC Augsburg und der SC Freiburg trennten sich 1:1.

Renato Steffen und Robert Skov

Elfmeter und Weghorst-Tore: Wolfsburg siegt in Hoffenheim

Wout Weghorst mit drei Toren und die Videoassistenten haben in der Bundesliga-Partie zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem VfL Wolfsburg für viel Aufregung gesorgt. Beim 3:2 (1:1)-Sieg der Gäste am Samstag in der Fußball-Bundesliga erzielte der niederländische Torjäger das zwischenzeitliche 2:1 nach einem zweifelhaften Foulelfmeter (52. Minute.). Kurz darauf ermöglichten Schiedsrichter Sören Storks und seine VAR Deniz Aytekin und Eduard Beitinger im Kölner Keller auch den Ausgleich durch Andrej Kramaric (60.

Leipzig verschärft Werder-Krise - Hertha siegt in Paderborn

RB Leipzig hat vorerst die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga zurückerobert und die Krise bei Werder Bremen weiter verschärft. Die Sachsen setzten sich mit 3:0 gegen Bremen durch. Hertha BSC gewann das erste Spiel nach dem überraschenden Rücktritt von Jürgen Klinsmann mit 2:1 beim SC Paderborn. Union Berlin unterlag Bayer Leverkusen mit 2:3, der FC Augsburg und der SC Freiburg trennten sich 1:1. Der VfL Wolfsburg setzte sich mit 3:2 bei der TSG Hoffenheim durch und rückte in der Tabelle als Neunter bis auf einen Punkt an die Kraichgauer ...

1899 Hoffenheim - VfL Wolfsburg

Drei Weghorst-Tore: Wolfsburg siegt in Hoffenheim

Wout Weghorst sorgt bei den Fans des VfL Wolfsburg nicht nur für Jubel, sondern sogar für Freudentränen.

Nach seinen drei Treffern beim 3:2 (1:1)-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim bekam ein Junge auf der Tribüne das Trikot des Matchwinners - und verlor erstmal die Fassung. „Wenn du siehst, dass du jemand so glücklich machen kannst, dann ist es noch schöner“, sagte der niederländische Torjäger des Fußball-Bundesligisten.

Weghorst bescherte der Mannschaft von Trainer Oliver Glasner auch viel Selbstvertrauen vor dem ersten K.

Tabellenführung

Leipzig verschärft Werder-Krise - Hertha siegt in Paderborn

RB Leipzig setzt den FC Bayern im Titelrennen der Fußball-Bundesliga weiter unter Druck.

Das Team von Trainer Julian Nagelsmann übernahm am Samstag durch ein 3:0 (2:0) gegen Werder Bremen zumindest für eine Nacht wieder die Tabellenspitze vor den Münchnern, die mit nun wieder zwei Punkten Rückstand auf RB am Sonntag beim 1. FC Köln antreten. Auch Borussia Mönchengladbach lässt nicht locker und verkürzte den Rückstand auf die Bayern durch das 4:1 (1:1) bei Fortuna Düsseldorf auf einen Zähler.