Suchergebnis

 Die kurze Weihnachtspause ist für die Volleyballer der TG Bad Waldsee (re. Jakob Elsäßer und Marc Moosherr) vorbei.

Volleyballer reisen nach der Pause nach Karlsruhe

Die Volleyballer der TG Bad Waldsee starten an diesem Wochenende in die Rückrunde. Am ersten Spieltag nach der kurzen Weihnachtspause müssen die beiden Topmannschaften der TG Bad Waldsee auswärts antreten. Die Bad Waldseer Männer spielen in der Regionalliga am Samstagnachmittag (16 Uhr) in Karlsruhe, die TG-Frauen treffen am Samstag (18 Uhr) auf den Gastgeber SSV Ulm 1846.

Regionalliga: SSC Karlsruhe II – TG Bad Waldsee: Kein einfaches Auswärtsspiel erwartet die TG-Volleyballer beim ersten Spiel im neuen Jahr.

Die Finalisten des Tuttlinger Wohnbau-Cups Tim Handel (hinten, Dritter von links) und David Pichler (rechts daneben) sowie Jacob

Tim Handel und Steffi Bachofer siegen im Finale des Tuttlinger Wohnbau-Cups

Die an Nummer zwei gesetzte Steffi Bachofer (TC Bernhausen) hat im Finale des Tuttlinger Wohnbau-Cups ihre Gegnerin Jacobea Junger (TC Doggenburg) klar mit 6:0 und 6:1 geschlagen. Im Herren-Endspiel drehte der an Nummer zwei gesetzte Tim Handel (TC Markwasen Reutlingen) die Partie gegen den topgesetzten David Pichler (TuS Sennelager) und gewann mit 3:6, 7:6 und 10:4. Die Sieger des Turniers kassierten ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro, die Verlierer des Finales erhielten 500 Euro.

 Adrian Gött blieb in der Qualifikation hängen.

Adrian Gött vom TC Spaichingen scheitert in Qualifikation

Der TC RW Tuttlingen richtet bis zum 30. Dezember das Tennisturnier um den Wohnbau-Cup aus. Mit 80 Anmeldungen sind die Organisatoren zufrieden. Der Spaichinger Adrian Gött ist am Freitag in der Qualifikation ausgeschieden.

Das Damenfeld entspricht genau dem Hauptfeldtableau, sodass dort keine Qualifikationsspiele notwendig waren. Bei den Herren wurden am Freitag in der Qualifikation die acht noch zu vergebenen Hauptfeldplätze ausgespielt.

Tennisturnier in Tuttlingen beginnt am Freitag

Das Tennisturnier des TC RW Tuttlingen um den Wohnbau-Cup beginnt am Freitag mit den Qualifikationsspielen der Herren. Die ursprünglich für den Zweiten Weihnachtstag vorgesehene Qualifikation der Damen entfiel mangels Anmeldungen.

29 Tennisspieler kämpfen ab 11 Uhr um die acht Qualifikationsplätze im Hauptfeld. Im Gegensatz zu den Vorjahren ist vom gastgebenden TC RW Tuttlingen niemand dabei. Der einzige Spieler aus dem Kreis Tuttlingen ist Adrian Gött vom TC RW Spaichingen.

 Die Nummer eins der Setzliste, Julian Lenz, gewann im Viertelfinale gegen Jordi Walder in drei Sätzen und bekommt es im Halbfin

Die Halbfinalisten stehen fest

Bei den deutschen Tennismeisterschaften in Biberach haben am Freitag die Viertelfinalspiele angestanden. Mit Katharina Hobgarski und Antonia Lottner bei den Frauen sowie Julian Lenz und Daniel Masur bei den Männern haben sich jeweils die beiden Topgesetzten durchgesetzt. Die Spiele am Samstag beginnen um 11 Uhr.

In der Frauen-Konkurrenz haben die beiden an Position eins und zwei Gesetzten die Runde der letzten vier erreicht. Antonia Lottner (TC Bad Vilbel/Position 2) hatte in ihrem Match gegen Julia Wachaczyk (Tennispark Versmold) ...

 Alexandra Vecic setzte sich gegen Lena Lutzeier durch und steht damit in der zweiten Runde.

Vecic gewinnt Marathon-Match

Bei den 48. deutschen Tennismeisterschaften in Biberach haben die rund 400 Zuschauer im Bezirksstützpunkt des Württembergischen Tennisbunds (WTB) am Mittwoch tolle Spiele zu sehen bekommen. Im mit knapp drei Stunden längsten Match des Tages setzte sich die deutsche U18-Meisterin Alexandra Vecic (TC Tübingen) gegen Lena Lutzeier (TC Ludwigshafen-Oppau) mit 6:0, 4:6 und 7:6 durch und steht damit in der zweiten Runde.

Mit dem fünften Matchball beendete Alexandra Vecic nach zwei Stunden und 58 Minuten ihre Erstrundenpartie gegen Lena ...

 Die Herren I des TSV Erbach (hier Josef Wanner) gaben nur einmal Punkte ab und mischen an der Spitze der Landesklasse mit.

Halbzeitbilanz

Im Tischtennisbezirk Ulm haben nun alle Spielklassen die Vorrunde beendet, der Punktspielbetrieb pausiert und wird im Januar fortgesetzt. Im Folgenden zieht die SZ eine Zwischenbilanz.

Herren Landesklasse 7

Die Herren I des TSV Erbach haben eine souveräne Vorrunde gespielt. Mit einer einzigen Niederlage sind die Erbacher hinter dem noch verlustpunktfreien SC Staig III Zweiter. Neun seiner zehn Partien gewann der TSV, der damit um die Meisterschaft mitspielt.

TTC Tuttlingen verpasst Herbstmeisterschaft

Die Tischtennisspieler des TTC Tuttlingen haben in der Verbandsliga den Gewinn der Herbstmeisterschaft verpasst. Beim TTC Hegnach unterlagen die Donaustädter 6:9 und liegen nun auf dem dritten Platz.

In Hegnach entwickelte sich das erwartet spannende Spiel, in dem die Gäste zunächst leichte Vorteile hatten. Den Tuttlingern gelangen zwei Doppelerfolge. Den Vorsprung hielten die Gäste, weil im oberen und mittleren Paarkreuz beide Teams jeweils zwei Siege einfuhren.

 Ermittelten die Paarungen bei der Auslosung im Rathaus unter der Aufsicht von DM-Oberschiedsrichter (2. von rechts) Norbert Pei

DM-Turnierfahrplan ist fix

Der Fahrplan für die 48. deutschen Tennismeisterschaften in Biberach ist festgezurrt. 25 Minuten dauerte die Auslosung am Montag im Rathaus, dann standen die Paarungen der ersten Runde des Hauptfelds fest. Diese werden am Dienstag (Spielbeginn: 10 Uhr) und Mittwoch (ab 12 Uhr) in der Halle des Württembergischen Tennisbunds (WTB) im Hühnerfeld ausgetragen.

Weihnachtsengel Saskia Weiß aus Biberach war es vorbehalten, die erste Paarung bei der Auslosung im Rathaus zu ziehen.

 19 Jahre nach seinem letzten Deutschen Meistertitel holt sich Alexander Hartmann wieder Gold.

Riedlinger ist Deutscher Meister

In Freiburg fanden die Deutschen Meisterschaften der Masters (Altersklassen ab 20 Jahre und älter) im Schwimmen statt. Mit von der Partie war Alexander Hartmann vom TSV Riedlingen in der Altersklasse 50-54.

Seit der Neueröffnung des Riedlinger Schwimmbades trainiert er als Trainer zusammen mit Rainer Ernst eine Gruppe aus Masters-Schwimmern und Triathleten, ist aber selbst im Wasser mit dabei - nach 19 Jahren Trainings- und Wettkampfpause.