Suchergebnis

 Die U 14 weiblich und männlich mit Markus Knödel.

Spannende Spiele und Top Jugendtennis beim TC Aalen

Das Jugend-Traditonsturnier des TC Aalen um den 26. Bruno Widmann-Cup 2019 fand auf der Clubanlage im Eibenweg und in Wasseralfingen statt. Die Verantwortlichen um Turnierorganisator Markus Knödel, Tanja Reichert-Knödel, TC Jugendwart Sadet Hadzijakupovic und WTB Oberschiedsrichter Wolfgang Schray wurden unterstützt durch die Turnierleiter Jochen Elser und Tim Scherr.

Die Jugendlichen spielten sehr fair, sie zeigten tolles Tennis und die Eltern haben die nötige Geduld bei den durchwachsenen Wetterbedingungen auf der Ostalb.

Verlässt den FV Olympia Laupheim und wechselt zum FV Biberach: Robin Biesinger (rechts).

Olympia will versöhnlichen Abschluss

Der FV Olympia Laupheim ist aus der Fußball-Verbandsliga abgestiegen. Das steht seit der Niederlage am vergangenen Samstag in Nagold fest. Im letzten Spiel der Saison empfangen die Laupheimer den VfB Neckarrems, der das Spiel unbedingt gewinnen muss, um den Relegationsplatz noch zu verlassen. Anpfiff im Laupheimer Olympia-Stadion ist am Samstag um 15.30 Uhr.

„Um was es für den Gegner geht, interessiert mich eigentlich gar nicht“, sagt Laupheims Trainer Hubertus Fundel.

 Vertreten den TC Ravensburg bei den Jäger Open (von links): Kilian Fetzer, Annika Hepp und Alexander Grabher.

Über Pfingsten ist ein deutsches Ranglistenturnier

Über das Pfingstwochenende richtet der TC Ravensburg mit den Jäger Group Open zum ersten Mal ein deutsches Tennis-Ranglistenturnier für Frauen und Männer aus. 38 Teilnehmer aus Deutschland treten laut Mitteilung bei den Männern an, um das mit 3000 Euro Preisgeld dotierte Turnier sowie Punkte für die deutsche Rangliste zu gewinnen. Bei den Frauen gehen 24 Spielerinnen an den Start und kämpfen um 2000 Euro Preisgeld.

Das Feld der Herren A führt Moritz Dettinger vom TEC Waldau Stuttgart an, Nummer 93 der deutschen Rangliste, gefolgt ...

Die Spielerinnen des SV Alberweiler freuen sich mit Torschützin Vera Ellgass (Nummer 12) über den Treffer des Tages gegen den Vf

Erfolgreicher Saisonabschluss in Sindelfingen

Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben in der Fußball-Bundesliga Süd das letzte Saisonspiel auswärts bei den VfL Sindelfingen Ladies mit 1:0 (0:0) gewonnen. Im Sindelfinger Floschenstadion vergab der SVA vor 50 Zuschauern mehrere hochkarätige Torchancen und verpasste es so, das Ergebnis noch klarer zu gestalten.

In Hälfte eins verpassten es Julia Kopf, Julia Stützenberger (2), Mia Eickmann, Vera Ellgass jeweils freistehend, den Ball im von Mara Ambrosch gehüteten Sindelfinger Tor unterzubringen.

Für die B-Juniorinnen des SV Alberweiler steht am 18. und damit letzten Spieltag in der Fußball-Bundesliga Süd das württembergis

Württemberg-Derby zum Saisonabschluss

Für die B-Juniorinnen des SV Alberweiler steht am 18. und damit letzten Spieltag in der Fußball-Bundesliga Süd das württembergische Derby beim Tabellenfünften VfL Sindelfingen Ladies auf dem Programm. Anstoß im Sindelfinger Floschenstadion ist am Samstag um 14 Uhr.

„Wir sind schon sicher Zweiter, egal wie das Spiel ausgeht. Das letzte Spiel wollen wir jetzt aber auch noch gewinnen, um einen positiven Saisonabschluss hinzulegen“, blickt SVA-Trainer Dominik Herre voraus.

Die SVA-B-Juniorinnen, hier mit Spielführerin Laureta Temaj, gehen als Favorit ins Pokalfinale.

B-Juniorinnen peilen Pokalerfolg Nummer fünf an

Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler treffen am Donnerstag, 30. Mai, um 13 Uhr im WFV-Pokalfinale in der heimischen Hessenbühl-Arena auf den Oberligisten SV Eutingen.

Die Eutinger haben die Oberligasaison auf dem vierten Tabellenplatz abgeschlossen. Auf dem Weg in das Endspiel haben die Eutingerinnen bereits in Alberweiler gespielt und im Viertelfinale die B-II-Juniorinnen des SVA mit 5:2 besiegt. Den Finaleinzug machte Eutingen durch einen 2:0-Erfolg bei den B-II-Juniorinnen der VfL Sindelfingen Ladies perfekt.

 Filip Sapina (Mitte) steht dem SSV Ehingen-Süd am Samstag gegen Albstadt wieder zur Verfügung.

Im dritten Anlauf soll der erste Sieg her

Im ersten von zwei Auswärtsspielen in Folge ist der SSV Ehingen-Süd am Samstag, 25. Mai, 15.30 Uhr, beim FC 07 Albstadt zu Gast. Während die Abstiegsgefahr für die siebtplatzierten Kirchbierlinger nur noch gering ist, ist der Tabellenvierzehnte aus Albstadt akut abstiegsgefährdet und benötigt jeden Punkt. Und der FCA rechnet sich nach bereits zwei Erfolgen gegen Süd in dieser Saison auch im dritten Aufeinandertreffen etwas aus.

In der dritten Runde des WFV-Pokals im August standen sich beide Mannschaften erstmals gegenüber, gefolgt ...

 Fabian Schneider (Mitte) vom 1. SC Ravensburg bei der Siegerehrung auf Platz eins mit der Siegerin bei den Frauen, Anika Huber

Fabian Schneider siegt auch in Sindelfingen

Bei den 25. Internationalen Sindelfinger Swimming Championships (ISSC) ist der 1. SC Ravensburg mit 17 Schwimmern am Start gewesen. Fabian Schneider siegte in den Finals über 50 Meter Freistil und 50 Meter Schmetterling. David Michel (2006) war mit zwei Siegen der erfolgreichste SCR-Nachwuchsschwimmer.

Auf seiner Spezialstrecke, dem Freistilsprint, zog Schneider als Schnellster in die Cut-Offs ein. Der Ravensburger überstand die beiden direkt hintereinander geschwommenen Zwischenläufe gut, wie auch der Vorjahressieger Christian ...

 Die U 15 (von links): Amelie Fischer, Cristina Krauß, Lotte Groß und Yeliz Kocbinar.

Untergröninger Nachwuchs erfolgreich

Abtsgmünd-Untergröningen (an) - Für Württembergische Mannschaftsmeisterschaften im Tischtennis hat sich der TSV Untergröningen mit jeweils einem U 15- und einem U 18-Mädchenteam qualifizieren können. Bei den Titelkämpfen belegten die beiden Teams dabei vordere Plätze.

Mädchen U 15: Die Mannschaft des TSV Untergröningen spielte mit Amelie Fischer, Cristina Krauß, Lotte Groß und Yeliz Kocbinar. In der Gruppenphase gegen die Mannschaften vom VfL Sindelfingen, TSB Schwäbisch Gmünd und TSV Korntal gelangen den Kochertälerinnen jeweils ...

Der Regionalligist SV Alberweiler (hinten Svenja Herle) trifft im Halbfinale des WFV-Pokals auf den Oberligisten TSV Tettnang.

Alberweiler peilt das Finale an

Nachdem es in der Frauenfußball-Regionalliga Süd momentan einige Probleme gibt, bleibt dem SV Alberweiler immer noch der WFV-Pokal. Im Halbfinale geht es am Donnerstag zum TSV Tettnang. Das Spiel beginnt um 19 Uhr.

Für die Frauen des SV Alberweiler läuft die Schlussphase der Saison bislang nicht wirklich nach Plan. Der letzte Pflichtspielsieg liegt ungefähr einen Monat zurück und datiert auf den 22. April. Da bezwang der SVA im Pokal-Viertelfinale die VfL Sindelfingen Ladies.