Suchergebnis

SVO spielt um württembergischen Titel

Die U12-Volleyballerinnen des SV Ochsenhausen spielt bei der württembergischen Meisterschaft mit. Am Samstag geht es für die jüngsten Volleyballerinnen des SVO in Möckmühl bei Heilbronn um den württembergischen Titel. Nachdem auf Bezirksebene alles bis auf das Finale gegen das österreichische Team aus Höchst gewonnen wurde, darf sich der SVO nun mit den Besten aus Württemberg messen. Dies sind der TV Niederstetten, SpVgg Möckmühl, SFC Höpfigheim, Allianz MTV Stuttgart I und II, TSG Eislingen, ASC Betra, TV Rottenburg, SpVgg Holzgerlingen, VfB ...

 Der FV Ravensburg (re. Felix Schäch gegen Dorfmerkingens Fabian Janik) will in der Oberliga unter die besten fünf Mannschaften

Das Ziel des FV Ravensburg ist das Maximum

Es hat Partien in der Hinrunde der Fußball-Oberliga gegeben, da hat sich die Mannschaft des FV Ravensburg quasi von alleine aufgestellt. Trainer Steffen Wohlfarth musste sich angesichts vieler Verletzter sogar teilweise wieder selbst auf den Spielberichtsbogen schreiben. Nun sind die Verletzten aber wieder zurück im Training – für die Rückrunde hat sich Wohlfarth mit seinem Team große Ziele gesteckt.

Mit der Saison 2020/21 will sich Steffen Wohlfarth noch längst nicht beschäftigen.

 Jürgen Abele (r.) und Jens Fischer gewannen das einzige Doppel für den TTC Ehingen in der Bezirksklasse-Begegnung gegen den TSV

Munderkingen landet den ersten Sieg – Niederlage für Ehingen

Bei den Munderkinger Herren I ist am Samstag der Knoten geplatzt. Gegen Ermingen gelang dem VfL der erste Sieg der laufenden Tischtennis-Saison. Dagegen verloren in der Bezirksklasse die Ehinger Herren I.

Herren Bezirksklasse 2: Der TTC Ehingen startete mit einer Heimniederlage in die Rückrunde. Die Ehinger gewannen zunächst nur ein Doppel durch Jens Fischer/Jürgen Abele, zwei Doppel gingen an Blaubeuren. Nachdem Patrick Huss zum 2:2-Zwischenstand ausgeglichen hatte, gingen in der Folge die Gäste mit 7:2 in Führung.

 Ist vom SV Burgrieden zum SV Mietingen gewechselt: Timo Hagel (links).

SV Mietingen verpflichtet Defensivspieler

Die Winter-Wechselperiode im Fußball ist am 31. Januar abgelaufen. Bei den Landesligisten aus der Region gab es die meisten personellen Veränderungen beim FV Olympia Laupheim und beim SV Ochsenhausen. Weniger tat sich im Vergleich dazu beim FV Bad Schussenried, dem FV Biberach und dem SV Mietingen. Ein Überblick.

FV Olympia Laupheim: Der Tabellensechste Laupheim hat mit den Brüdern Joel und Sandro Oliveira zwei Spieler von der SG Altheim (Bezirksliga Donau) geholt.

 Schon kurz nach dem Start setzte sich Aimen Haboubi (li., Nummer 28) in Bad Waldsee-Reute an die Spitze. Hannes Bitterling(379)

Die Favoriten der Crosslaufserie gewinnen auf neuer Strecke

Die Favoriten des SSV Ulm 1846 haben sich bei der dritten Etappe der oberschwäbischen Crosslaufserie durchgesetzt. Das mit Spannung erwartete Duell der beiden Siegerinnen von Blitzenreute und Birkenhard, Marlene Gomez Islinger und Marlene Windisch, war bald entschieden. Schon in der zweiten Runde setzte sich Gomez Islinger von Windisch ab und verwaltete ihren Vorsprung von 36 Sekunden bis ins Ziel. Noch deutlicher verlief das Rennen bei den Männern.

Mehr Teilnehmer und umkämpfte Titel

Die offenen Tennis-Stadtmeisterschaften Ulm/Neu-Ulm in der Halle haben erneut ein Teilnehmerplus verzeichnet. Nach Angaben der Turnierleiter lagen 230 Anmeldungen vor und bei den Herren B und C gab es sogar eine Warteliste. Die Popularität des Turniers war auch an der Verteilung der Titel abzulesen. Der Sieger mit der weitesten Anreise kam von der SG Düsternbrook (Schleswig-Holstein). Die Titel in den 18 Wettbewerben verteilten sich auf 15 Vereine.

Erstmals sind Ehingen und Berg gefordert

Sowohl der TSV Erbach in der Tischtennis Landesklasse als auch die SG Öpfingen in der Bezirksliga sind am Wochenende 1./2. Februar spielfrei. Erstmals in der Rückrunde sind die Herren I des TTC Ehingen und des SC Berg in der Bezirksklasse gefordert.

Herren Bezirksklasse 2: Im ersten Spiel nach der Winterpause hat der TTC Ehingen gleich eine schwere Aufgabe. Allerdings gab es in der Vorrunde zwischen den Gästen aus Blaubeuren und Ehingen ein 8:8-Unentschieden.

 Die siegreiche U16 des SV Ochsenhausen: Sarah Schaupp (hinten, v. l.), Andriana Popov, Nicole Stiben, Alina Geier, Ksenia Schre

Bezirksmeistertitel für Ochsenhausen

Die U16-Volleyballerinnen des SV Ochsenhausen haben in heimischer Halle den Bezirksmeistertitel gewonnen. Der SVO setzte sich im Finale gegen die TG Biberach durch. Die U12 des SV Ochsenhausen wurde Zweite.

In der Vorrunde trafen die Ochsenhauser U16-Mädchen auf die TSG Leutkirch. Beim 25:1 und 25:7 reichten dem SVO allein die Aufschläge zum Gewinn aus. Gegen die TG Biberach ging es schon um den Gruppensieg. Da Trainerin Inge Arendt noch nicht die für diesen Tag ideale Aufstellungs- und Spielformation gefunden hatte, tat man sich ...

Burgrieder Tennisherren I erkämpfen sich Meistertitel

Die Herren 1 der Tennisabteilung Burgrieden haben sich den Meistertitel in der Bezirksstaffel 1 der Winterhallenrunde erkämpft.

Erfolge gegen Blaubeuren und UlmNach Siegen gegen den TC Blaubeuren (3:3 Matches, 7:6 Sätze) und den TK Ulm (5:1) verloren die Burg-rieder die letzte Begegnung gegen den VfB Ulm 1 ( 3:3 Matches, 7:7 Sätze, 48:58 Spiele) zwar knapp, konnten sich aber durch den deutlichen Sieg gegen den TK Ulm trotzdem den ersten Tabellenplatz sichern.

 Die Spielerinnen der Leistungsklasse A/B beim Bezirksranglistenturnier der Mädchen mit Siegerin Lena Scheuing (hinten links).

Zwei Siege für den Gastgeber

Mit 42 Teilnehmerinnen hat das Mädchen-Ranglistenturnier des Tischtennisbezirks Ulm in Berg zwar nicht ganz die Rekordzahl vom vergangenen Jahr erreicht, dennoch ist das Turnier erneut gut angenommen worden. Ausgetragen wurden drei Wettbewerbe in den Leistungsklassen A/B, C und D. In zwei der Konkurrenzen kam die Siegerin vom gastgebenden SC Berg.

Die Einteilung der Konkurrenzen wurde nicht nach Jahrgängen, sondern nach den unterschiedlichen Spielniveaus der Teilnehmerinnen vorgenommen.