Suchergebnis

 Auch zwei Jugendmannschaften des FC Barcelona wollen beim 16. MTU-Hallencup ein Wörtchen bei der Titelvergabe mitreden.

Acht „Local Heroes“ nehmen es mit den ganz großen Namen auf

Für die Nachwuchskicker aus Friedrichshafen und Umgebung ist das sportliche Kräftemessen mit den großen Namen der deutschen und internationalen Fußballszene beim 16. MTU-Hallencup am ersten Dezemberwochenende ein echtes Highlight. Dass die hiesigen Teams in der Häfler ZF-Arena dabei eher nicht um den Gesamtsieg mitspielen, ist Nebensache – für die U15-Junioren zählt am 1./2. Dezember das reine Erlebnis.

„Alle lokalen Teams sind sehr demütig und wissen um die unglaubliche Qualität der deutschen, aber vor allem auch der ...

 Findet eine Lücke im Block: Jakob Elsäßer (im Angriff).

Herren 2 des VfB fahren Punkte ein

Mit einem Dreisatzsieg (25:20, 27:25, 25:23) sind die Drittliga-Volleyballer des VfB Friedrichshafen am vergangenen Wochenende vom Auswärtsspiel bei SV Fellbach 2 zurückgekehrt. Damit haben die Herren 2 wichtige Punkte für den Klassenerhalt gesammelt.

Die Fellbacher Gäuäckerhalle war für die Häfler Volleyballer in den vergangenen Jahren immer ein gutes Pflaster. So sollte es auch in diesem Jahr sein: Nach etwas holprigem Start fand der VfB immer besser ins Spiel.

 Auftakt nach Maß für das VfB-Regionalligateam. Hinten stehend von links nach rechts: Tobias Paul, Kevin Böhm, Michael Pieper; v

Erster Saisonsieg für VfB-Faustballer

Auftakt nach Maß in der Faustball-Regionalliga am vergangenen Wochenende für den VfB Friedrichshafen: Mit drei Punkten im Gepäck kehrte das Häfler Team am Sonntagabend aus Stammheim zurück. Nach holprigem Start überzeugte der VfB vor allem gegen Gastgeber Stammheim und sicherte sich so den ersten Saisonsieg.

Alles zurück auf Anfang. Nach einer Freiluftsaison zum Vergessen soll es unterm Hallendach nun wieder aufwärts gehen. Dementsprechend motiviert startete das Häfler Regionalligateam in die Spiele gegen Schwieberdingen und ...

 VfB Friedrichshafen-Präsident Wunibald Wösle (Mitte) mit den neuen Ehrenmitgliedern Peter Heim (links) und Manfred Krom.

Wunibald Wösle macht noch zwei Jahre weiter

Zahlreiche sportliche Höhepunkte im Vorjahr, zwei neue Ehrenmitglieder, ein knapper Überschuss in der Gewinn- und Verlustrechnung von 2017, ein gegen Null tendierender Schuldenberg und die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft mit anschließender Wiederwahl: Die Hauptversammlung des VfB Friedrichshafen am Montagabend im Stadionrestaurant ist ohne störende Nebengeräusche verlaufen. Allerdings wurden in den Redebeiträgen der Mitgliederzusammenkunft auch die kleinen und größeren Baustellen offen angesprochen.

 Der Vfb sieht der Champions-League-Gruppenphase gespannt entgegen.

Häfler Gruppengegner stehen (fast) fest

Die Volleyballer des VfB Friedrichshafen greifen ab dem 21. November ins Rennen um den Titel in der europäischen Königsklasse ein. Dann trifft das Team von Cheftrainer Vital Heynen in der Häfler ZF-Arena auf Ach Volley Ljubljana. Die weiteren Gegner in Pool C der 2019 CEV Volleyball Champions League sind Zenit St. Petersburg (Russland) und der Gewinner der noch auszutragenden Begegnung zwischen dem französischen Vertreter Chaumont Volley Ball 52 und Vojvodina NS Seme Novi Sad (Serbien).

 Can Bozoglu (rechts, FC Leutkirch) und Ugur Tuncay (links, VfB Friedrichshafen)

Schwere Zeiten für Allgäuer Landesligateams

Der Blick auf die Tabelle der Fußball-Landesliga ist aus Allgäuer Sicht nur für die Tapfersten und Unerschrockensten auszuhalten. Denn dort grüßen nahezu seit Saisonbeginn die SG Kißlegg und der FC Leutkirch vom Tabellenende. Jeweils hohe Niederlagen am vergangenen Wochenende haben die Situation keineswegs verbessert. Am kommenden Sonntag (14.30 Uhr) kommt es im Kißlegg nun zum Duell der beiden Aufsteiger.

Es sind verdammt schwere Zeiten für die Fans der SG Kißlegg und des FC Leutkirch.

 Zweikampf zwischen Maximilian Rasch (FC Leutkirch, links) und Harun Toprak.

Heftige Klatsche für den FC Leutkirch

Der FC Leutkirch ist beim 1:5 (0:1) gegen den VfB Friedrichshafen über weite Strecken chancenlos gewesen. Durch die heftige Klatsche steckt der FCL weiter tief im Tabellenkeller der Fußball-Landesliga fest, während die viertplatzierten Häfler sich eindrucksvoll zurückmeldeten.

„Heute haben wir einen Gegner gehabt, der vorne besser besetzt war und seine Chancen genutzt hat“, analysierte FCL-Coach Bruno Müller die elfte Niederlage im 13. Saisonspiel des Liganeulings: „Wir sind noch nicht soweit, dass wir gegen solch einen Gegner ...

 Liegen schon beim Start vorne: Martin Sperlich (113), Patrick Weisser (114) und Robin Nitzer (112).

Bilderbuchwetter: Rekordbeteiligung in Immenstaad

Das Wetter hat Appetit auf Sport gemacht. 107 Läuferinnen und Läufer, soviel wie noch nie, sind am Sonntag beim 40. Herbstwaldlauf des TuS Immenstaad gestartet. Erwartungsgemäß stellte der VfB LC Friedrichshafen das Treppchen. Martin Sperlich (113) gewann in 33:20 Minuten die zehn Kilometer vor seinem Trainingspartner Patrick Weisser (114) und Robin Nitzer (112) . Bei den Frauen war Diana Reinschmiedt von der LG Bodensee nicht zu schlagen (ein ausführlicher Bericht folgt).

Die Volleyballer des VfB II schmettern in Fellbach

In der dritten Volleyballliga steht am Samstag um 20 Uhr die Partie SV Fellbach II gegen VfB Friedrichshafen II an. Auch dieses Mal sieht es so aus, als müsse der VfB mit krankheitsbedingtem Rumpfkader antreten. „Es müssen trotzdem Punkte her“, fordert Diagonalangreifer Dominic Lehle. Zumindest auf dem Papier sind die Voraussetzungen gut. Friedrichshafen liegt mit sechs Punkten auf Platz neun, Fellbach mit einem Punkt mehr auf Platz sieben.

Das VLW-Stützpunktteam Friedrichshafen ist am Samstag ab 15 Uhr in Gebrazhofen gefordert.