Suchergebnis

 Nicolas Maréchal (li. beim Angriff) steuerte am Donnerstagabend sechs Punkte zum Sieg des VfB Friedrichshafen bei den Bisons Bü

VfB Friedrichshafen hat die Kür im Kopf und die Pflicht vor Augen

Die Volleyballer des VfB Friedrichshafen wollen am kommenden Mittwoch (20 Uhr/Sport1) mit mindestens vier Punkten Vorsprung im Gepäck zum Topspiel zu den Berlin Recycling Volleys fahren. Diesen Abstand hat sich der VfB am Donnerstagabend durch den 3:0-Erfolg bei den Bisons Bühl herausgearbeitet. Bevor es allerdings nach Berlin geht, steht für Friedrichshafen an diesem Samstag (19.30 Uhr/Zeppelin Cat Halle A1/sporttotal.tv) die Pflichtaufgabe gegen den Tabellenvorletzten TSV Unterhaching an.

 Arno van de Velde und der VfB Friedrichshafen haben sich in Bühl die nächsten drei Punkte gesichert.

VfB-Volleyballer sind in der Bundesliga klar die Nummer eins

Ziel erreicht: Die Volleyballer des VfB Friedrichshafen haben in der Bundesliga ihre Siegesserie fortgesetzt. Am Donnerstagabend gewann der VfB das Nachholspiel bei den Bisons Bühl mit 3:0 (25:23, 25:23, 25:20). Damit hat Friedrichshafen die Tabellenführung ausgebaut – auf den ersten Verfolger Berlin Recycling Volleys hat der VfB nun vier Punkte Vorsprung. Bevor es am kommenden Mittwoch zum Schlagerspiel im deutschen Volleyball bei den BR Volleys kommt, steht für den VfB am Samstag (19.

Der Blick von VfB-Zuspieler Dejan Vincic richtet sich schon auf das Gigantenduell in Berlin. Zuvor sind die Häfler aber noch geg

In Gedanken an Berlin zum Derby

„Da schmeiße ich ihn nachher gleich aus dem Training“, drohte Trainer Michael Warm am Mittwochnachmittag an. Gemeint war damit Zuspieler Dejan Vincic, der sich aber nie ernsthafte Sorgen machen musste. Das Lachen von Warm verriet: Er scherzte. Der Coach des Volleyball-Bundesligisten VfB Friedrichshafen hat kein Problem mit einem Eingeständnis, das der Slowene in den eigenen Vereinsmedien gegenüber Teammanager und Pressesprecher Matthias Liebhardt machte.

 Daniel Di Leo jubelt künftig nicht mehr in der ersten Mannschaft des VfB Friedrichshafen. Der Spielertrainer wendet sich dem Na

VfB Friedrichshafen geht mit neuem Konzept in die Zukunft

Seine Frau Melanie hat ihm geraten, noch ein Jahr dranzuhängen. Sie würde ihn mit allen Kräften unterstützen. Daniel Di Leo, Spielertrainer des Fußball-Verbandsligisten VfB Friedrichshafen, hat sich aber anders entschieden. Im Sommer ist Schluss bei den Aktiven. Der 36-Jährige kümmert sich die kommenden Jahre – so der vorläufige Plan – um den Nachwuchs der Friedrichshafener.

In seinem dritten Jahr beim Verbandsligisten kam bei Daniel Di Leo der Wunsch, etwas anderes zu tun.

Das Zusammenspiel zwischen Nehemiah Mote (links) und Dejan Vincic stellt die VfB-Gegner – hier Düren – vor große Probleme.

Unberechenbare Häfler: Die Gründe für den Höhenflug des VfB Friedrichshafen

Der VfB Friedrichshafen marschiert in der Volleyball-Bundesliga vorneweg – und das mit einer beinahe makellosen Bilanz. Elf der zwölf Spiele haben die Häfler gewonnen, dabei gaben sie in der gesamten Saison nur sechs Sätze weg. Zahlen, die für eine große Klasse sprechen und den VfB an die Tabellenspitze gebracht haben. Alleine nur das in den Vordergrund zu stellen, würde den Friedrichshafenern aber nicht gerecht werden. Oft ist auch die Art und Weise der Siege beeindruckend.

Häfler Volleyballer starten erfolgreich in Rückrunde

Häfler Volleyballer starten erfolgreich in Rückrunde

Wir kommen jetzt zum Sport: Besser hätte das neue Jahr aus Sicht des VfB Friedrichshafen nicht starten können. Aus den ersten beiden Spielen in der Liga gab es zwei Siege für die Häfler - beste Voraussetzungen für das Projekt Meisterschaft. Ob sich die VfB-Profis inzwischen an die neue Heimat in der Messehalle gewöhnt haben und welche Ziele in dieser Saison noch anvisiert werden, wir haben für Sie nachgefragt.

Spieler des VfB Friedrichshafen jubeln

Webers Wucht als X-Faktor: Friedrichshafen lässt Düren keine Chance

Die Häfler Volleyballer haben das gewünschte Zeichen gesetzt. Im Bundesliga-Spitzenspiel triumphierten sie am Samstagabend mit 3:0 gegen den Tabellendritten Powervolleys Düren – damit beglichen sie die Rechnung nach der 0:3-Pleite in der Hinrunde und festigten zudem auch die Tabellenführung. Dabei zeigte der VfB Friedrichshafen erneut seine große Stärke. Es ist kein Zufall, dass nach den Berlin Recycling Volleys im November nun auch Düren mit einer deftigen Niederlage nach Hause geschickt wurde.

 Gegen Düren will sich der VfB Friedrichshafen (von li. Rares Balean, Linus Weber und Markus Steuerwald) an der Tabellenspitze a

VfB Friedrichshafen will im Spitzenspiel ein Zeichen setzen

An das erste Spiel in dieser Saison gegen die Powervolleys Düren haben die Volleyballer des VfB Friedrichshafen keine guten Erinnerungen. Düren gewann klar mit 3:0. Seither sind aber viele Wochen vergangen und die Vorzeichen in der Volleyball-Bundesliga sind längst andere. Friedrichshafen hat sich eingespielt, seither in der Liga nicht mehr verloren und steht mit zehn Siegen aus elf Spielen auf Platz eins. Mit einem Erfolg im Spitzenspiel am Samstag (Zeppelin Cat Halle A1, 19.

Thilo Späth-Westerholt, Simon Tischer, Peter Turkowski und Ralf Hoppe (von links) .

Vom Zuspieler zum Berater: Simon Tischer ist neuer Beiratsvorsitzender beim VfB Friedrichshafen

Etwa ein Jahr bevor Angela Merkel 2005 ihren Job als Bundeskanzlerin aufgenommen hat, kam Wunibald Wösle in sein Amt als Beiratsvorsitzender der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH. Und genau wie die Kanzlerin sagt auch Wösle nach 16 Jahren „Ade“. Seit dem 1. Januar 2021 ist nun sein Nachfolger Simon Tischer im Amt. Gewählt ist der 38-jährige Ex-Profi für vorerst vier Jahre, teilt der Club in einem Pressetext mit. Zudem gab es weitere Veränderungen im Beirat der Häfler Volleyballer.

Stark im Angriff und im Block: David Fiel (beim Schlag) überzeugte beim 3:1-Sieg des VfB Friedrichshafen über die WWK Volleys He

Zurück an der Spitze: VfB Friedrichshafen schlägt Herrsching beim Jahresauftakt

Neues Jahr, aber altes Ziel: Der VfB Friedrichshafen will Meister der Volleyball-Bundesliga werden. In der Hinrunde im Jahr 2020 haben sich die Häfler dafür in eine gute Position gebracht und auf dieser wollten sie gleich zum Jahresauftakt aufbauen. Schließlich hatten sie am Mittwoch die Möglichkeit, mit einem Sieg im elften Saisonspiel an die Tabellenspitze zu springen. Zu Gast in Friedrichshafen war der selbsternannte „geilste Club der Welt“: Die WWK Volleys Herrsching, die ihre beste Hinrunde der Vereinsgeschichte gespielt haben und auf ...