Suchergebnis

 Der TSV Berg (links Jannik Wanner gegen den TSV Straßberg) hat sich für die Vorbereitung auf die Landesliga-Rückrunde starke Vo

Der erste Test ist gleich ein schwerer

Die Fußballer des TSV Berg sind in die Vorbereitung auf die Rückrunde gestartet. Der Fokus ist klar: Alles ist auf den Aufstieg in die Verbandsliga ausgerichtet. Mit an Bord bei der ersten Trainingseinheit war ein Zugang: Jonas Huchler kam vom FC 08 Villingen.

Der Torwart stammt aus der Region: Er ist in Tettnang geboren und hat mit seinen 20 Jahren schon einiges gesehen: Die Jugendabteilungen des FV Ravensburg, des SSV Ulm 1846 und des SC Freiburg, wo er in der B- und A-Jugend-Bundesliga Einsätze hatte, hat Huchler durchlaufen.

nis Hopt 18 Alex Duncan-Thibault Chef Coach Müller-Angstenberg

Heimspielsättigung beim VfB Friedrichshafen

Normalerweise freuen sich die Verantwortlichen von Sportvereinen über Heimspiele, das ist im Amateurbereich nicht anders als bei den Profis. Heimspiele bedeuten Zuschauer, Zuschauer bedeuten Einnahmen. Doch bei den Volleyballern des VfB Friedrichshafen haderte Geschäftsführer Guido Heerstraß zuletzt ein wenig mit den Spielplanmachern.

Und mit ihm auch die Fans. Das Schwabenderby am Samstag gegen den TV Rottenburg, das standesgemäß ungefährdete 3:0 der Mannschaft um Trainer Vital Heynen und den immer besser in Form kommenden neuen ...

 Mit 15:7 Punkten in der Tabelle der Tischtennis-Bezirksklasse Bodensee geht der VfB Friedrichshafen gut gerüstet in den weitere

VfB-Tischtennisteam fährt Sieg und Niederlage ein

In der Bezirksklasse Bodensee hat die Tischtennismannschaft des VfB Friedrichshafen gleich zu Beginn der Rückrunde einen Doppelheimspieltag bestritten. Gegner waren der Tabellenzweite SG Aulendorf II und der Tabellenletzte SV Oberteuringen.

Nach 1:2-Rückstand in den Eingangsdoppeln, Ralf Eisele/Sebastian Ahner waren im Tiebraek erfolgreich, wurden die Punkte im vorderen und mittleren Paarkreuz dank Siegen von Eisele und Wolf Dieter Baier geteilt.

 Andreas Takvam beim Spiel gegen Rottenburg.

Mal wieder ein Sieg für den VfB Friedrichshafen

Der VfB Friedrichshafen hat seine Pflichtaufgabe in der Volleyball-Bundesliga am Samstagabend erfüllt. Nach zwei Heimniederlagen zuletzt – dem 2:3 in der Bundesliga gegen Lüneburg war am Mittwoch das 0:3 gegen St. Petersburg in der Champions Legaue gefolgt – gab es im dritten Heimspiel innerhalb einer Woche mal wieder einen Sieg für die Häfler. Freichlich gegen eine Mannschaft, gegen die – bei allem Respekt – alles andere als ein klares 3:0 einer Blamage gleichgekommen wäre.

 Die TG Biberach I (hier Johannes Kuon) will beim Heimspieltag einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

Heimspieltag für TG I und TG III

Beim Heimspieltag in der Faustball-Schwabenliga trifft die TG Biberach I am Sonntag auf drei Mannschaften aus dem Tabellenkeller. Spielbeginn ist in der BSZ-Halle um 10 Uhr.

Die Biberacher (10:6 Punkte) können ihrem Saisonziel Klassenerhalt sehr nahe kommen. Voraussetzung dafür ist wie in der Vorrunde aber ein Sieg gegen jeden der drei Gegner beim Heimspieltag. Erster Kontrahent der TG I ist der TV Stammheim II (3:17), es folgen der TSV Schwieberdingen (7:13) und der VfB Friedrichshafen (3:15).

 David Ressel steht mit den VfB-Faustballern vor der Entscheidung im Abstiegskampf.

VfB-Faustballer mit dem Rücken zur Wand

Der VfB Friedrichshafen kämpft in der Faustball-Regionalliga ums sportliche Überleben. Am Sonntag, 20. Januar, stehen in der Biberacher Mali-Sporthalle drei richtungsweisende Partien auf dem Programm. Eine weitere Nullnummer können sich die Häfler diesmal nicht leisten, wie es in der Vereinsvorschau heißt. Denn am fünften Spieltag der Regionalliga könnte bereits eine Vorentscheidung im Abstiegskampf fallen.

In Biberach treffen mit Friedrichshafen, Stammheim und Schwieberdingen die drei Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel ...

Volleyballerinnen des VfB spielen in Unlingen

Volleyballfans aufgepasst: Die Herren 2 des VfB Friedrichshafen haben am Samstag (Spielbeginn 15.30 Uhr) erneut ein Heimspiel. Eine Woche, nach dem Tabellenführer der Dritten Volleyball-Bundesliga versucht Aufsteiger TSG Blankenloch sein Glück in der Häfler ZF-Arena. Das Team um VfB-Kapitän Jovan Markovic will an die gute Leistung anknüpfen und gegen den Drittplatzierten erneut punkten.

Die VfB-Damen 1 werden in der Bezirksliga am Samstag beim VC Baustetten 2 erwartet.

 Gegen Rottenburg wollen die Häfler Volleyballer (rechts: Adrian Aciobanitei im Angriff) vor heimischer Kulisse zurück in die Er

VfB-Volleyballer gegen Rottenburg vor Pflichtsieg

Zum dritten Mal innerhalb einer Woche schlagen die Volleyballer des VfB Friedrichshafen am Samstag, 19. Januar (19.30 Uhr), in der Häfler ZF-Arena auf. Zu Gast beim Tabellendritten ist der TV Rottenburg, der in der laufenden Bundesligasaison erneut gegen den Abstieg spielt.

Erst zwei Siege – gegen die Netzhoppers KW und jüngst am Dienstag zu Hause gegen den VCO Berlin – konnte die Mannschaft von TVR-Cheftrainer Hans Peter Müller-Angstenberger überhaupt verbuchen.