Suchergebnis

Tippi Hedren

Hitchcocks Muse Tippi Hedren wird 90

Ihr Filmdebüt liegt viele Jahrzehnte zurück. Doch Tippi Hedrens Auftritt in Alfred Hitchcocks „Die Vögel“ (1963) ist unvergesslich.

Der Horror-Klassiker, in dem Vogelschwärme ein Dorf und seine Bewohner attackieren, machte die zarte blonde Schauspielerin über Nacht zum Star. Hedren war damals 33 Jahre alt. An diesem Sonntag (19. Januar) feiert die Hollywood-Ikone mit jetzt silbergrauem Haar ihren 90. Geburtstag.

Das Alter ist Hedren kaum anzumerken.

Kunst für Schwindelfreie in der Ausstellung „Vertigo“

Überforderung, Betrug, Schwindel: Op Art oder auch optische Kunst ist nicht immer etwas für zarte Gemüter. Die Stuttgarter Ausstellung „Vertigo“ lädt nun zu einem kurzweiligen Trip durch die Kunstgeschichte der optischen Täuschungen, heftigen Verzerrungen, versteckten Botschaften und falschen Wahrnehmungen. Mehr als 100 Bilder, Objekte und begehbare Installationen geben einen Einblick in die Vielfalt der Kunstbewegung, die nach ihren großen Auftritten in den 1950er und 60er Jahre zunächst wieder in der Versenkung verschwunden war.

Christian Kukuk

Springreiter Kukuk nur Elfter beim Weltcup in Oslo

Die deutschen Springreiter haben beim Weltcup-Turnier in Oslo eine Enttäuschung erlebt. Nur Christian Kukuk (Riesenbeck) erreichte in Norwegen das Stechen der besten Zwölf, dort fehlte ihm aber das Glück und er musste sich mit Rang elf begnügen.

Der Sieg ging an den Schweizer Bryan Balsiger auf Clouzot de Lassus vor Luciana Diniz. Diniz lebt zwar schon viele Jahre in Deutschland, geht aber für Portugal an den Start und saß im Sattel von Vertigo du Desert.

Park Chan-wook

Promi-Geburtstag vom 23. August 2019: Park Chan-wook

Die Filme von Park Chan-wook sind nicht selten blutig, grausam und gewalttätig. Aber das Universum des südkoreanischen Kult-Regisseurs ist nicht darauf beschränkt. Mit „Die Taschendiebin“ (2016) zeigte er sich von einer ungewohnt leichten und unterhaltsamen Seite.

In dem historischen Film entführt uns der Filmemacher ins Korea der 1930er Jahre, das damals noch von den Japanern besetzt war. Er erzählt von Lady Hideko, die zusammen mit ihrem Onkel ein entlegenes Anwesen bewohnt.

Sieger

Schwede Fredricson siegt beim Championat in Hamburg

Der Europameister war beim Championat von Hamburg zu stark für die Konkurrenz. Auf seinem Erfolgspferd All In zeigte Peder Fredricson beim Derby-Turnier seine Klasse und sicherte sich mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt im Stechen ein Cabrio im Wert von 59.000 Euro.

„Ich bin unheimlich glücklich, hier zu gewinnen vor diesen Zuschauern und auf diesem Platz“, sagte der 47-jährige Schwede im NDR. „Es ist immer schwer, fehlerfrei zu bleiben in einem Stechen, wenn man schnell sein muss.

„Bildbuch“ zeigt eine Mischung aus Werkausschnitten aus der Filmgeschichte und Bildern aus den Nachrichten.

Neu im Kino: „Bildbuch“

Mit den Händen könne man denken, sagt eine Stimme. Eine Reise ins Schattenreich wird angekündigt, wir hören: Orpheus ist zurück aus der Unterwelt. Und die Frage: „Was geschah auf seiner langen Reise?“ Begegnet ist er offenbar vielen Bildern. „Le Livre d'Image“, zu deutsch „Bildbuch“, heißt der neueste Film von Jean-Luc Godard, dem 88-jährigen Großmeister der Nouvelle Vague. Er ist längst eine Legende, ein Denkmal seiner selbst – und trotzdem scheint das eine unangemessene Bezeichnung.

 Liefern wuchtige Live-Klänge: Volbeat.

Dänisches Dynamit

Vom Geheimtipp zum Multi-Platin-Act: Volbeat haben sich innerhalb etwas mehr als einer Dekade an die Spitze der Rock- und Metal-Szene gespielt. Ihr Mix aus harten Gitarren und heftigen Riffs, lässigem Rockabilly und staubigem Country hat die Dänen zu einer der erfolgreichsten Bands in diesem Genre gemacht. Logisch, dass da auch kritische Stimmen nicht ausbleiben, die vor allem den jüngeren Studioalben der Band mit Kommerzvorwürfen begegnen. Das noch aktuelle Studioalbum „Seal The Deal &

Sven Regner

Sven Regener: Man sollte zu seinem Band-Sound stehen

Die Deutschpop-Band Element Of Crime macht seit drei Jahrzehnten zuverlässig hochklassige und erfolgreiche Alben zwischen Rock, Folk und Chanson. Anlässlich der neuen Platte „Schafe, Monster und Mäuse“ (Vertigo/Universal, ab 5. Oktober) sprach die Deutsche Presse-Agentur in Berlin mit dem Sänger und Schriftsteller Sven Regener („Herr Lehmann“) und dem Gitarristen Jakob Ilja.

Frage: Element Of Crime legen großen Wert darauf, eine echte Band zu sein.

Element Of Crime

Element Of Crime: Großstadtstreuner in Hochform

Gut drei Jahrzehnte sind Element Of Crime schon im Geschäft und haben ein Dutzend solide bis herausragende Studioplatten abgeliefert. Mit „Lieblingsfarben und Tiere“ glückte dem Berliner Quartett 2014 erstmals ein Nummer-eins-Album - in Österreich, aber immerhin. Ihr Großstadtstreuner-Sound zwischen Rumpel-Rock, Folk, Blues und Chanson ist so kultig und beliebt wie altbekannt, man könnte auch sagen: berechenbar.

Und doch schaffen sie es immer wieder, ihre Zuhörer zum Lachen zu bringen oder zu berühren - mit schnoddrig-witzigen, ...

U2 rocken Berlin zum Start ihrer Europatour

Die irische Rockband U2 hat zusammen mit rund 14 500 Fans am Abend die ausverkaufte Mercedes-Benz-Arena in Berlin gerockt. „Berlin, ich liebe dich!“, grüßte Sänger Bono das jubelnde Publikum. Mit „Lights of Home“ eröffnete die Band den Abend und unterhielt die Fans über zwei Stunden. Natürlich wurden auch Klassiker wie „Sunday, Bloody Sunday“, „One“ und „Vertigo“ gespielt. In diesem Jahr feiert die Band ihren 40. Namenstag. Mit dem Konzert in der Hauptstadt startet jetzt ihre Europatour „eXPERIENCE + iNNOCENCE“.