Suchergebnis

 Die selbstständigen Figurenspielerinnen Angelika Jedelhauser (links) und Veronika Degler entwickeln immer neue Figuren für ihre

Taschenlampen und riesige Hühner: Die Figurentheatertage in Bad Waldsee sind zurück

Ein „verrücktes Kasperletheater“, überdimensionale Hühner und mit Taschenlampen angeleuchtete Papierinstallationen: Die ganze Bandbreite des Puppen- und Figurenspiels gibt es bei der fünften Auflage der Bad Waldseer Figurentheatertage von 15. bis 17. Oktober zu erleben. Veronika Degler und Angelika Jedelhauser holen wieder einmal internationale Puppenspielkunst in die Kurstadt.

„Compagnie Areski“ wäre eigentlich auf einer China-Tour gewesen, doch dann kam Corona dazwischen.

 Die Austellung in Bad Waldsee zeigt die Vielfalt von Insekten als metallene Mutationen.

Ausstellung von Hena Kreissle zeigt Schönheit und Magie von Insekten

Schönheit, Magie, Nutzen und Plage: Einzig- und eigenartige Wesen schwirren, krabbeln und schaukeln über die Wiese – gleichermaßen bezaubernd schön und erschreckend skurril – bewundert als bunte Falter, geachtet als nützliche Bestäuber, gefürchtet als Schädlinge und Erntevernichter und doch unverzichtbare Mitbewohner unseres Planeten.

Hena Kreissle und sein Gastkünstler Freddy Schuchmann zeigen metallene Mutationen, inspiriert von dieser speziellen Spezies.

 Joachim Haas mit seiner Freiluftgalerie beim Stegersee.

Tannhausen war kultureller Hotspot am Sonntagnachmittag

Die Organisatoren der Umanand Tour hatten für den Streckenverlauf eine große Masche gewählt, die im Südosten bis nach Wolfegg und im Nordwesten bis nach Aulendorf reichte. Relativ zentral lag Bad Waldsee, so dass man von der Kurstadt aus problemlos zwei Radtouren machen konnte, um möglichst viel von der Umanand Kulturvielfalt zu erleben. „Ein Privileg für Bad Waldsee“, erkannte Christine Hölbling gegenüber der SZ. Unterwegs traf man auf nicht wenige Radfahrer, die sich am Samstag die Schleife über das topografisch anspruchsvolle Allgäu gemacht ...

 Entertainer Johannes Warth beim Jonglieren auf der Anhöhe von Witschwende.

Bei der „Umanand“ konnte man Kunst und Kultur im Vorbeifahren mitnehmen

Aus einer verrückten Idee heraus wurde im vergangenen Jahr die Mitmach- und Mitradel-Veranstaltumg „Umanand auf dem Land – Kultur im Parcours“ gestartet. Doch so verrückt war das Ganze gar nicht, im Gegenteil: Auch dieses Wochenende hatten bei idealem Spätsommerwetter viele Künstler, Akrobaten, Sänger und Musiker einer zweiten Auflage entgegen gefiebert. Und die Leute haben mitgezogen.

Ideengeber und Koordinator Markus Leser freute sich über einen enormen Zuspruch: „Wir toppen die letztjährige Teilnehmeranzahl auf der 60 Kilometer ...

Eigene Ideen umsetzen, dazu lädt Metallkünstler Mirko Siakkou-Flodin ein.

Diese Kulturaktion trotzt Corona

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Aktivitäten und Angebote. Das gilt in Zeiten der Corona Pandemie ganz besonders. Und ein ganz besonderer kultureller Höhepunkt lockt aktuell die Menschen aus der Region auf die Fahrräder hin zu unterschiedlichsten kulturellen Darbietungen und Ausstellungen rund um Bad Waldsee. Diese etwas andere Aktion nennt sich „Umanand aufm Land“ und präsentiert Kultur- und Kunstacts mitten in der oberschwäbischen Landschaft.

Die „Umanand-Radtour“ besteht aus vier Etappen mit reichlich Kunst und Kultur.

Raus aus der Corona-Isolation

An den ersten zwei September-Wochenenden findet in Bad Waldsee die Kulturaktion „Umanand“ (schwäbisch für „in der Gegend herum“) mit bewegtem Publikum statt. Radler sind eingeladen, auf Fahrradwegen zwischen Bad Waldsee, Wolfegg, Bergatreute und Aulendorf in der Landschaft temporäre Bühnen für Kunst und Kultur zu besuchen. Veranstalter der Aktion ist das Stadtkino Seenema. Die Aktion ist Teil des diesjährigen baden-württembergischen Kultursommers.

An unterschiedlichen Stationen können die Fahrradfahrer und Fußgänger Kulturelles erleben.

Umanand 2020: „Die Idee ist neu und verrückt“

Kulturveranstaltungen sind in Zeiten von Corona und den damit verbundenen Abstands- und Hygieneregeln erschwert. Daher hat das Bad Waldseer Stadtkino Seenma ein kreatives Konzept entwickelt. Bei „Umanand – Kultur in Parcour“ können die Zuschauer mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit der Bahn an einer vorgegebenen Strecke zwischen Wolfegg und Aulendorf auf unterschiedlichste Künstler treffen und inmitten der oberschwäbischen Landschaft temporäre Bühnen besuchen.

 Veronika Degler gastiert am 16. November in Bad Waldsee.

Veronika Degler spielt Figurentheater für Familien am 16. November

Mit dem Stück „Ein Schaf fürs Leben“ nach einem Buch von Maritgen Matter gastiert Veronika Degler mit ihrem Figurentheater am Samstag, 16. November, um 15 Uhr in der Stadtbücherei. Der Eintritt kostet vier Euro. Laut Vorschau handelt es sich um ein Familientheaterstück für alle ab fünf Jahren und dauert etwa 50 Minuten.

Alles dreht sich bei der Vorführung um die Frage: Können ein Schaf und ein Wolf Freunde werden? Seit 1993 tourt die Bad Waldseerin Veronika Degler mit ihrem „faro-theater“ als „Ein-Frau-Theater“ durch Deutschland.

 Die Knolle steht im Mittelpunkt des Festes.

Hofcafé, Kunsthandwerk, Kartoffelschmaus

Die Mitglieder des Vereins Solidarische Landwirtschaft (Solawi) Bad Waldsee laden am Samstag, 28. September, die Öffentlichkeit von 14 bis 19 Uhr zum Kartoffelfest auf den „Solawihof Wild“ in Unterurbach ein. Bunt wie der Herbst seien die Leckereien und das Programm für Kinder und Erwachsene, heißt es in der Pressemitteilung.

Gelb, rot und blau leuchten laut Solawi die alten Kartoffelsorten, die während des Festes zum Verkauf angeboten werden.

 Der Bleiche-Parkplatz verwandelt sich zum Altstadtfest wieder in einen Vergnügungspark.

Das ist beim Altstadtfest in Bad Waldsee geboten

Das Wochenende steht ganz im Zeichen des 45. Altstadt- und Seenachtfestes. Die „Schwäbische Zeitung“ veröffentlicht pünktlich zum Festauftakt am Samstag, 27. Juli, das Fest-ABC. Alles Wissenswerte rund um das traditionelle Stadtfest, von A wie Abzeichen bis Z wie Zeitlimit, gibt es hier:

Abzeichen: Das Festabzeichen kostet drei Euro und dient als Einlass zum Feuerwerk am Stadtsee. Der Musikverein Haisterkirch verkauft die Abzeichen.

Bewachter Fahrradabstellplatz: Auf der Bleiche haben Fahrradfahrer am Samstag von 17.