Suchergebnis

 Beim Abbiegen kommt es zu einem Auffahrunfall.

Auffahrunfall: 4500 Euro Schaden

Ein Verkehrsunfall hat sich am Dienstag gegen 14.45 Uhr auf der Otterswanger Straße in Fahrtrichtung Pfullendorf ereignet. Die 72-jährige Lenkerin eines Renault verlangsamte ihre Fahrt, da sie nach rechts abbiegen wollte. Ein nachfolgender 18-jähriger Autofahrer konnte aus Unachtsamkeit nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Renault auf. Durch den Aufprall entstand an den Autos Sachschaden in Höhe von etwa 4500 Euro. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

 Hinweise nimmt das Ravensburger Revier unter Telefon 0751/8033333 entgegen.

Polizei sucht Zeugen eines Unfalls

Zeugen sucht die Polizei, die einen Verkehrsunfall am Montag zwischen 8.15 und 19.30 Uhr auf dem Ravensburger Scheffelplatz beobachtet haben. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte laut Polizei vermutlich beim Rangieren einen auf dem Parkplatz abgestellten Nissan Juke. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von rund 2000 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon. Hinweise nimmt das Ravensburger Revier unter Telefon 0751/8033333 entgegen.

 Mit dem Rettungswagen wurde die 60-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

Autofahrerin verletzt Radlerin schwer

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstag gegen 16 Uhr im Ravensburger Kreisverkehr Eywiesenstraße/Schützenstraße ist eine Radfahrerin schwer verletzt worden. Eine 45-jährige VW-Fahrerin fuhr nach Angaben der Polizei ohne anzuhalten in den Kreisverkehr ein, missachtete die Vorfahrt der 60-jährigen Fahrradfahrerin, die sich bereits im Kreisverkehr befand, und kollidierte mit dieser. Mit dem Rettungswagen wurde die 60-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

 Schlingernd mit Warnblinker unterwegs.

Schlingernd mit Warnblinker unterwegs

Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht am Dienstag gegen 17.15 Uhr auf der Saulgauer Straße zwischen Musbach und Aulendorf. Die 37-jährige Lenkerin eines Ford fuhr laut Polizeibericht in Richtung Aulendorf, als ihr ein brauner Audi mit eingeschalteter Warnblinkanlage schlingernd entgegenkam. Auf Höhe des Ford geriet der Audi nach rechts, das Heck brach nach links aus, wodurch er gegen die linke Fahrzeugseite des Ford stieß.

 Der Teenager wird bei dem Unfall am Knie verletzt.

14-jähriger Radfahrer wird leicht verletzt

Leichte Verletzungen hat sich ein 14-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen gegen 7.15 Uhr in der Inselstraße zugezogen. Der Jugendliche befuhr laut Polizeibericht aus der Humpisstraße kommend zunächst verbotswidrig den linken Gehweg entlang der Inselstraße bis zum dortigen Zebrastreifen und überquerte diesen unmittelbar, ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten. Der Radler wurde daraufhin vom Auto eines aus Richtung Meckenbeuren kommenden 34-jährigen Mannes erfasst und stürzte auf die Fahrbahn.

 Eine Frau nimmt die Vorfahrt.

Frau übersieht anderes Auto

Ein Verkehrsunfall hat sich am Montag gegen 17.45 Uhr an der Kreuzung L 455/L 456 ereignet. Die 28-jährige Lenkerin eines Mazda befuhr die L 455 in Richtung Sigmaringen/Krauchenwies und wollte an der Kreuzung nach links in Richtung Krauchenwies auf die L 456 einbiegen. Hierbei übersah sie den von links kommenden Wagen eines 53-jährigen Mannes. Es kam zur Kollision, bei der sich die Unfallverursacherin leicht verletzte. Sie wurde zur weiteren Untersuchung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Wildunfall

Gefahr für Wildunfälle steigt

Im Herbst steigt die Gefahr für Wildunfälle. In den vergangenen Tagen hat die Polizei bereits etliche Verkehrsunfälle vermeldet, bei denen Autos mit Rehen kollidiert waren. Laut Bayerischem Jagdverband (BJV) fliehen aufgrund der Maisernte aktuell viele Tiere aus ihren Verstecken im Mais und rasen auf die Straßen. Autofahrer müssten auf alles gefasst sein. Fallendes Laub, Nässe und Nebel seien zusätzliche Gefahrenquellen und sorgen für längere Bremswege.

Verkehrsunfall

Vermutlich aufgrund von Nebel hat am Dienstag gegen 0.30 Uhr eine 27-jährige Audi-Lenkerin an einer Einmündung auf der L 285 ein Stoppschild übersehen und fuhr ungebremst über die Fahrbahn. Wie die Polizei weiter berichtet kam sie mit ihrem Wagen im gegenüberliegenden Acker zum Stehen. Bei dem Unfall lösten beide Airbags aus. Die Autofahrerin wurde leicht verletzt, ihr Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro, schätzen die Beamten.

 Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW-Fahrer leicht verletzt.

Leichtverletzter nach Unfall am Frauentorplatz

Rund 8000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 8 Uhr in der Ravensburger Schussenstraße ereignet hat. Ein 23-jähriger BMW-Fahrer befuhr die Schussenstraße in Richtung Frauentorplatz. Als er am Frauentorplatz auf die Linksabbiegespur wechselte, um in Richtung Gartenstraße abbiegen zu können, fuhr er auf den VW eines 39-Jährigen auf, der verkehrsbedingt an der Ampel anhalten musste. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW-Fahrer leicht verletzt.

Ein zerstörten Auto vor einem kaputten LKW

Schwerer Unfall nahe B30: Vier Menschen lebensgefährlich verletzt

Auf Umleitungsstrecke der B30 bei Appendorf hat sich am Montag gegen 15.45 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Das bestätigte die Pressestelle des Polizeipräsidiums Ulm. Vier Menschen wurden lebensgefährlich verletzt. 

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war gegen 15.45 Uhr ein Ford von der B30 in Richtung Appendorf unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache sei der Fahrer auf die Gegenfahrspur geraten und dort mit einem Lastwagen zusammengestoßen.