Suchergebnis

Unfallzahlen steigen

Unfallzahlen steigen

Rund 86 Mal am Tag muss die Polizei im Bereich des Präsidiums Schwaben Süd/West zu Verkehrsunfällen ausrücken. Im vergangenen Jahr kamen so insgesamt 30.345 Unfälle zusammen. So viele, wie schon lange nicht mehr. Doch es gibt auch gute Nachrichten.

Weniger Patienten, mehr Verlust

Weniger Patienten, mehr Verlust

Die Oberschwabenklinik Ravensburg (OSK) hat vergangenes Jahr 1100 Patienten weniger behandelt als 2017. Der Grund dafür sind unter anderem immer weniger schwere Verkehrsunfälle. Kurios: Die erfreuliche Nachricht von mehr Sicherheit auf den Straßen des Landkreis führt zu weniger Einnahmen des Kreiskrankenhauses und zu einem größeren Minus in der Bilanz. Der Klinikverbund liegt mit seinem Jahresergebnis von minus 1,14 Millionen Euro gerade noch so in dem selbst gesteckten Zielkorridor.

Autofahrer flüchtet nach tödlichem Unfall

Autofahrer flüchtet nach tödlichem Unfall

In Sachsenheim ist ein 21-jähriger bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der junge Mann war mit einer vierköpfigen Fußgängergruppe auf dem Nachhauseweg und wurde dabei von einem Auto erfasst. Der Todesfahrer hat sich erst Stunden später der Polizei gestellt

Raser könnte wegen Mordes angeklagt werden

Raser könnte wegen Mordes angeklagt werden

Der Autofahrer, der Anfang März in einen tödlichen Verkehrsunfall in Stuttgart verwickelt war, ist laut eines Gutachtens mit mehr als 100 Stundenkilometern im Stadtgebiet unterwegs gewesen.

Zahl der Verkehrstoten bleibt unverändert

Zahl der Verkehrstoten bleibt unverändert

23.619 Verkehrsunfälle haben sich im vergangenen Jahr im Bereich des Polizeipräsidiums Ulm ereignet. Das geht aus der heute veröffentlichten Verkehrssicherheitslage hervor. 1 Prozent weniger als im vergangenen Jahr. Allerdings: Die Zahl an Unfällen, bei denen Menschen verletzt wurden, ist um 5 Prozent gestiegen. Vor allem im Bereich der Zweiradfahrer. Dabei hat sich die Bundesregierung mit der "Vision Zero" auf die Fahnen geschrieben, die Zahl der Unfalltoten innerhalb der nächsten Jahre auf 0 zu reduzieren.