Suchergebnis


Polizei und Rettungskräfte wurden zu einem Unfall in Winterlingen gerufen. Ein 18-jähriger Motorradfahrer wurde dabei schwer ve

Vorfahrt genommen: 18-jähriger Motorradfahrer stürzt und verletzt sich schwer

Bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung der Weinstetter Straße in die K7174 in Winterlingen ist am Samstagabend, 23. Juni, ein 18-jähriger Motorradfahrer gestürzt und schwer verletzt worden.

Laut Polizei wurde seine Vorfahrt missachtet. Den Unfall habe ein VW-Fahrer verursacht, der gegen 19.10 Uhr von der Weinstetter Straße auf die Kreisstraße abbog und die Vorfahrt des von rechts kommenden Motorrads nicht beachtet habe. VW und Motorrad stießen zusammen.

Unfall-Warnschild

Nach schwerem Unfall ist Person in Auto eingeklemmt

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der L314 beim Gewerbepark Bad Wurzach sind zur Stunde Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte im Einsatz. Wie das Konstanzer Polizeipräsidium mitteilte, haben sich gegen 16:30 Uhr der Unfall ereignet.

Aus bislang noch unbekannter Ursache sei ein Auto von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Eine Person ist im Wagen eingeklemmt, die Rettungskräfte sind vor Ort, auch ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.


Die Polizei war im Einsatz.

Drei Personen bei Unfall leicht verletzt

Drei Leichtverletzte und einen Gesamtsachschaden in Höhe von circa 15 000 Euro hat ein Verkehrsunfall am frühen Sonntagmorgen gegen 2 Uhr auf der A 96 zwischen den Anschlussstellen Kisslegg und Wangen-Nord gefordert. Ein 37-jähriger Autofahrer befuhr laut Polizeibericht die A 96 in südlicher Fahrtrichtung und erkannte im letzten Moment zwei tote Tiere auf der rechten Fahrspur. Beim Versuch, diesen auszuweichen, verlor der 37-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte zwei Mal in die Mittelleitplanke.


Die Polizei ermittelt.

Betrunkener Fahrer demoliert Autos und flüchtet

Gleich zwei Verkehrsunfälle hat ein betrunkener Autofahrer am Freitagabend in der Ulmer Stadtmitte verursacht und hat sich einfach aus dem Staub gemacht. Die beiden Unfälle sind innerhalb von 15 Minuten passiert.

Der erste Zusammenstoß ereignete sich laut Polizei um kurz nach 22.30 Uhr in der Olgastraße auf Höhe der Wengengasse. Dabei fuhr der 20-Jährige mit seinem Peugeot auf einen Mercedes auf. Der hatte an der dortigen Ampel bei Rotlicht angehalten.


Symbolbild

Viele Unfälle führen in Lindau zu mehr als 30.000 Euro Schaden

Zu einer ganzen Reihe von Verkehrsunfällen ist es am Freitag in und um Lindau gekommen. Zum Glück wurde nur ein Mensch leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt aber nach Angaben der Polizei auf über 30 000 Euro.

Um 8.20 Uhr bog ein Autofahrer vom Brühlweg nach links in die Holdereggenstraße ein und übersah dabei ein von rechts kommendes Auto. Bei dem Zusammenstoß entstanden 3000 Euro Sachschaden. Zehn Minuten später hat ein Autofahrer an der Ortseinfahrt Enzisweiler die Verkehrsinsel übersehen und das darauf stehende ...

Polizei sucht Radfahrer als Zeugen

Polizei sucht Radfahrer als Zeugen

Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, welcher sich am Samstagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der K8274 zwischen Wilfertsweiler und Hoßkirch ereignet hat.

Der 28-jährige Lenker eines Lkw mit Anhänger, welcher von Hoßkirch kommend in Richtung Wilfertsweiler fuhr, überholte ersten Ermittlungen der Polizei zufolge in einem unübersichtlichen Straßenabschnitt mehrere Fahrradfahrer und benutzte hierzu teilweise auch die Gegenfahrbahn.


In Weingarten stehen zwei Badebänkle. Eines vor dem Freibad in Nessenreben, das andere beim St.-Longinus-Brunnen in der Innenst

Gratis-Fahrt ins Freibad: Eltern fürchten um ihre Kinder

Was als Service für die Bürger gedacht war und von einigen Weingartenern auch schon gut angenommen wird, sorgt nun für reichlich Gesprächsstoff. Die Rede ist von der städtischen Mitfahrgelegenheit, dem sogenannten „Badebänkle“. Aufgestellt am St. Longinus-Brunnen und vor dem Freibad Nessenreben, um die Bürger zum Mitfahren und Mitnehmen mit Privatautos zu animieren, stellen sich nun immer stärker die Fragen von Sicherheit und Haftung. So ist die Aufregung nach einem SZ-Bericht nicht nur in den Sozialen Netzwerken groß.

Zwei Männer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Zwei Männer in einem Auto sind bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 3 lebensgefährlich verletzt worden. Der 27-jährige Fahrer und sein 24-jähriger Beifahrer waren in Richtung Passau unterwegs, als sie mit ihrem Wagen zwischen den Anschlussstellen Neumarkt-Ost (Landkreis Neumarkt) und Velburg (Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz) ungebremst auf einen vorausfahrenden Sattelzug auffuhren.

Dabei schob sich das Auto unter das Heck des Sattelaufliegers und wurde von diesem noch etwa 200 Meter mitgezogen.


Polizei sucht Unfallzeugen in Wolfegg.

Polizei sucht Unfallzeugen

Die Polizei Vogtsicht nach Zeugen eines Verkehrsunfalls auf der L 314. Dort war laut Bericht am Donnerstag gegen 14.15 Uhr ein 58-jähriger BMW-Fahrer von Roßberg in Richtung Mennisweiler unterwegs und wollte nach einem Bahnübergang zum Überholen eines vorausfahrenden Sattelzuges ansetzen. Beim Wiedereinscheren streifte er den Sattelzug an dessen vorderen linken Fahrzeugeck. Laut Aussage des Sattelzug-Fahrers hatte der BMW-Fahrer trotz Gegenverkehr überholt.


Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Verkehrspolizei in Laupheim zu melden.

Ohne Helm: Radfahrer von Auto erfasst und schwer verletzt

Ein 14-jähriger Junge ist am Freitag in Ulm von Auto erfasst und dabei am Kopf schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, trug der Junge beim Unfall keinen Helm. Jetzt werden Zeugen gesucht.

Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 7.30 Uhr in der König-Wilhelm-Straße. Eine 29-Jährige fuhr mit ihrem Fiat in Richtung Willy-Brandt-Platz. Sie nutzte die rechte Spur.

Schwere Verletzungen am KopfZur gleichen Zeit überquerte ein 14-Jähriger die König-Wilhelm-Straße.