Suchergebnis

Im Rahmen der Ortschaftsratssitzung wurde die langjährige Zipplinger Gemeindemitarbeiterin Hanna Seibert verabschiedet. Links Bü

Glasfaseranschluss war Jahreshöhepunkt für Zipplingen

In adventlicher Atmosphäre hat der Ortschaftsrat Zipplingen seine letzte Sitzung des Jahres abgehalten. Ortsvorsteher Anton Diebold hat bei dieser Gelegenheit auf die Arbeit im Jahr 2020 zurückgeblickt. Laut seinem Fazit können sich die Resultate trotz Corona durchaus sehen lassen – und das Leben im ländlichen Raum könne Spaß machen.

Mitte Juli hatte der Ortschaftsrat die etwas unübersichtliche Verkehrssituation an der Kreuzung Itzlinger Straße und der Einmündung der Straße „Zum Heimischberg“ besichtigt.

Der Zipplinger Ortschaftsrat mit Bürgermeister Nikolaus Ebert (rechts außen), drei Anliegern (links) und dem Mitarbeiter Philipp

Zipplinger sorgen sich um die Sicherheit ihrer Kinder

Eigentlich war die jüngste Sitzung des Zipplinger Ortschaftsrates turnusgemäß in Wössingen eingeplant. Corona-bedingt musste sie aber in die Turnhalle Zipplingen verlegt werden, um die Abstandsregel einhalten zu können, wie Ortsvorsteher Anton Diebold bei der Begrüßung vor der Turnhalle erklärte. Zu Beginn ging’s aber noch gar nicht nach drinnen, sondern zur Kreuzung Itzlinger Straße/Zum Heimischberg.

Hierhin lud Diebold Bürgermeister Nikolaus Ebert und den Ortschaftsrat ein.

Gogelhopfengasse in Zipplingen wird verkehrsberuhigt

(hbl) - Der Unterschneidheimer Gemeinderat hat das Bauvorhaben eines Zipplinger Bürgers für die Errichtung eines Büroanbaus mit Ersatzteillager in der Gogelhopfengasse in Zipplingen vorgestellt, aber die abschließende Stellungnahme an den Zipplinger Ortschaftsrat delegiert.

Gerade dieses Bauvorhaben im Bereich des Museums in der Gogelhopfengasse hat zur Folge, dass eine Verkehrsschau empfohlen hat, sowohl diese Gasse als auch die südlich daran liegende Straße „Im Heimischberg“ zur verkehrsberuhigten 30-km/h-Zone zu erklären.