Suchergebnis

Das Logo der BW-Bank

BW-Bank führt Negativzinsen für vermögende Kunden ein

Für vermögende Privatkunden, die ihr Geld auf Tagesgeld- und Girokonten verwahren, führt die Baden-Württembergische Bank (BW-Bank) Negativzinsen ein. 0,5 Prozent jährlich sollen ab Februar für Neukunden fällig werden, die auf Giro- und Tagesgeldkonto zusammen mehr als 100 000 Euro anlegen, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Dienstag. Bestandskunden wolle die Bank ansprechen, wenn sie dauerhaft mehr als eine Million Euro auf dem Tagesgeld- oder Girokonto parken;

Stromkosten

Rekordpreis beim Basisstrom

Strom aus der Grundversorgung ist auf einen Rekordpreis geklettert. Im Januar kostete eine Kilowattstunde im bundesweiten Durchschnitt 33,77 Cent, wie das Vergleichsportal Verivox am Donnerstag berichtete.

Das seien 4 Prozent mehr als im Januar 2020. Ein Drei-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4000 Kilowattstunden habe dadurch höhere Stromkosten von rund 50 Euro pro Jahr. Das Portal Check24 ermittelte einen Durchschnittspreis von 33,08 Cent und ebenfalls ein Plus von 4 Prozent.

Rotes Sparbuch der Sparkassengruppe mit Bargeld: Geldhäuser müssen bei der Zentralbank ein Verwahrentgelt zahlen, wenn sie dort

Minusgeschäft mit Erspartem: Fast 200 Banken verlangen Negativzinsen

Die Menschen in Deutschland haben im Corona-Jahr 2020 besonders viel Geld auf die hohe Kante gelegt, doch das kann sich zunehmend als Minusgeschäft erweisen. Insgesamt 197 Banken und Sparkassen brummen Privatkunden nach einer Auswertung des Vergleichsportals Verivox inzwischen Negativzinsen vor allem für Tagesgeld auf, meist ab höheren Summen. Allein zum Jahreswechsel führten den Angaben zufolge 24 Kreditinstitute ein Verwahrentgelt ein oder verschärften bestehende Regelungen.

Negativzinsen

Fast 200 Banken verlangen Negativzinsen

Die Menschen in Deutschland haben im Corona-Jahr 2020 besonders viel Geld auf die hohe Kante gelegt, doch das kann sich zunehmend als Minusgeschäft erweisen.

Insgesamt 197 Banken und Sparkassen brummen Privatkunden nach einer Auswertung des Vergleichsportals Verivox inzwischen Negativzinsen vor allem für Tagesgeld auf, meist ab höheren Summen. Allein zum Jahreswechsel führten den Angaben zufolge 24 Kreditinstitute ein Verwahrentgelt ein oder verschärften bestehende Regelungen.

Gasheizung

Energiepreise 2021: Gas wird teurer

Bei den Energiepreisen gibt es für die Haushalte in Deutschland zum Jahreswechsel gegensätzliche Signale.

Während eine Reihe von Versorgern die Strompreise senkt, steigen nach Angaben der Vergleichsportale Verivox und Check24 die Tarife beim Gas auf breiter Front. Vor allem weil der neu eingeführte CO2-Preis das Heizen, Kochen und Duschen mit Gas teurer macht.

GASPREIS STEIGT: Check24 zufolge erhöhen 350 Grundversorger Anfang 2021 die Gaspreise - im Durchschnitt um 6,5 Prozent.