Suchergebnis

 Im Gottesdienst am 20. Oktober in Inneringen nahm Pfarrer Hubert Freier neue Ministranten auf. Für 2020 kündigt er seinen Absch

Pfarrer verlässt 2020 die Seelsorgeeinheit Straßberg-Veringen

Hubert Freier, Leiter der Seelsorgeeinheit Straßberg-Veringen, wird diese im Herbst kommenden Jahres verlassen.

Was Veringenstadts Bürgermeister Armin Christ in der Gemeinderatssitzung in der vergangenen Woche bekannt gab, bestätigte der katholische Pfarrer am Dienstag im Gespräch mit der „Schwäbischen Zeitung“: „Im Oktober 2020 bin ich 72 Jahre alt. Dann möchte ich in den Ruhestand und zurück in meine Heimat gehen“, sagt Freier. In Todtnau, in der Nähe seiner Heimatstadt Zell im Wiesental, werde er sich dann als Priester im ...

 Die neue Veringer Hütte am Historienweg in Veringenstadt kann ab November offiziell gemietet werden.

Rat legt Miete für die neue Veringer Hütte fest

Der Gemeinderat Veringenstadt hat in seiner jüngsten Sitzung die Mietgebühr für die neue Veringer Hütte festgelegt.

Für angemeldete Anmietungen einigte sich das Gremium auf eine Gebühr von 20 Euro. Wenn der Schlüssel für den innenliegenden Grill mit ausgeliehen wird, beträgt die Gebühr 50 Euro. Die Regelung gilt ab Freitag, 1. November. Die Hütte war am 15. September offiziell eingeweiht worden. Schon vorher gab es zahlreiche Anfragen auf Anmietung mit den dazugehörigen beiden Grillstellen für Kindergeburtstage, Vereinsfeste oder ...

Schnelle Internetanschlüsse sind für Gewerbetreibende unverzichtbar geworden.

Gemeinderat legt Preise für gewerbliche Glasfaser-Anschlüsse in Veringendorf fest

Der Gemeinderat Veringenstadt hat in seiner jüngsten Sitzung die Preise für gewerbliche Glasfaser-Anschlüsse ans Internet in Veringendorf festgelegt: Bis zu einer Länge von acht Metern werden 1904 Euro brutto fällig. Jeder weitere Laufmeter kostet, je nach Oberfläche und baulicher Leistung, zwischen 23,80 und 178,50 Euro.

Mit dem Teilort Veringendorf hat sich die Stadt Veringenstadt der Breitbandversorgungsgesellschaft im Landkreis Sigmaringen (BLS) angeschlossen.

 Dirigiert von Detlev Siber singen zum Abschluss alle drei Männerchöre gemeinsam.

Beim Herbstfest präsentieren Männerchöre englische Songs auf Schwäbisch

Der Sängerbund Veringenstadt hat zu seinem traditionellen Herbstfest in die Turn- und Festhalle eingeladen. Die Männerchöre „Liederkranz Stetten am kalten Markt“ und „Doppelquartett Stetten-Hörschwag“ ergänzten das Programm. Die Liederauswahl war abwechslungsreich, der Abend kurzweilig. Mit schwäbischen Umdichtungen bekannter englischer Songs aktualisierte Anton Roggenstein das von Männern gern besungene „Wein, Weib und Gesang“ und auch die Gastchöre sorgten für Überraschungen.

 Die Resonanz zur Testbeleuchtung ist überwiegend positiv.

Gemeinderat Veringenstadt beschließt Illumination bei Sitzung –

In seiner jüngsten Sitzung stimmte der Veringenstädter Gemeinderat einstimmig dafür, die Burganlage über Veringenstadt dauerhaft von allen Seiten zu beleuchten. Die Kosten der Illumination von 15 000 Euro werden außerplanmäßig eingestellt, die laufenden Kosten werden jährlich etwa 800 Euro betragen.

Seit einigen Tagen wird die Burg hoch über Veringenstadt allabendlich von allen Seiten angestrahlt und ist ein echter Blickfang. Der örtliche Elektrofachbetrieb Ludwig Dobler hat diese Probebeleuchtung angebracht.

 Die Jugendgruppe der Helfer vor Ort in Veringenstadt ist gut besucht.

Spielerisch lernen, Menschen zu retten

„Ich komme hierher, weil ich lernen will, wie man anderen Menschen hilft“, sagt die zwölfjährige Alina, die mit ihrer Schwester jede zweite Woche zum Jugendrotkreuz nach Veringenstadt kommt. Zwischen 20 und 25 Kinder und Jugendliche treffen sich jeden zweiten Mittwoch in den Räumen des Deutschen Roten Kreuzes. Sie sollen so auf einen möglichen Ernstfall vorbereitet werden, sagt Anna Mayer. Sie leitet zusammen mit Nicole Ahrens und ihrer Schwägerin Angela Mayer die Jugendgruppe.

„Wasser marsch“ – eine zusätzliche Leitung wird von der Lauchert aus gelegt.

In 20 Minuten steht die zweite Wasserleitung

Die Gesamtwehr aus Veringenstadt hat am Samstag eine fulminante Übungseinheit absolviert. Nach dem Großeinsatz in Stetten a.k.M. probten die Veringer Kameraden den Ernstfall auf der Straußenfarm Steinhart hoch über Veringenstadt unter den Augen zahlreicher Zuschauer.

„Es beruhigt ungemein, dass ausreichend Wasser im Ernstfall zu uns hoch kommen würde“, sagte Manfred Steinhart, Inhaber der Straußenfarm, zufrieden nach der Übung. Daher habe er auch sofort eingewilligt, als Kommandant Michael Holdenried angefragt habe, ob auf seinem ...

 Die Living Voices aus Veringenstadt nehmen am Wettbewerb Rotkäppchen-Nacht-der-Chöre teil.

Chor will mit Michael Patrick Kelly auf der Bühne stehen

Die 25 Mitglieder des Veringenstädter Chores Living Voices haben es in die Endrunde geschafft. Sie nehmen am Wettbewerb „Rotkäppchen-Nacht-der-Chöre“ teil, wenn das auch etwas überraschend kam. Sängerin Gisela Wilms entschied sich dafür, ihre Kollegen erst nach der erfolgreichen Teilnahme zu informieren.

Es war nicht der erste Versuch der 53-Jährigen. Bereits im vergangenen Jahr schickte sie ein Video des Chores ein, der Hauptpreis wäre ein Auftritt mit der deutsch Rock-Pop-Band Revolverheld.

 Bernhard Bitterwolf (links) sorgt für humorvolle Unterhaltung.

Mitglieder wandern zum Geburtstag

Das Jubiläum des Albvereins wurde am Sonntag mit einem Festakt gefeiert. Am Vormittag bestand die Möglichkeit, an drei verschiedenen Wanderungen teilzunehmen und sich anschließend beim Mittagessen zu stärken. Am Nachmittag gab es humorvolle Unterhaltung durch den oberschwäbischen Barden Bernhard Bitterwolf.

Die aktiven Albvereinsmitglieder Manfred Saible, Ernst Hein und Klara Hönisch boten am Vormittag verschiedene Wanderungen und Führungen an, die schon gut angenommen wurden.

Die Schüler freuen sich über die Autorenlesung an der Grundschule.

Von Schlangenbeschwörern und einem Delfin

Leseprojekte als wesentlicher Grundstein der pädagogischen Erziehung sind in der Grundschule Veringenstadt ein wichtiger Bestandteil. So kamen die 70 Grundschüler und die Vorschüler der Alb-Lauchert-Grundschule in den Genuss einer Autorenlesung mit „Tino“, einem bekannten Kinder- und Jugendbuchautor. Auf Initiative von Schulleiterin Nicole Gaiser und dank finanzieller Unterstützung durch den Schulförderverein sowie durch die Sparkassenstiftung besuchte der Autor „Tino“ die Grundschule in Veringenstadt.