Suchergebnis

„Wasser marsch“ – eine zusätzliche Leitung wird von der Lauchert aus gelegt.

In 20 Minuten steht die zweite Wasserleitung

Die Gesamtwehr aus Veringenstadt hat am Samstag eine fulminante Übungseinheit absolviert. Nach dem Großeinsatz in Stetten a.k.M. probten die Veringer Kameraden den Ernstfall auf der Straußenfarm Steinhart hoch über Veringenstadt unter den Augen zahlreicher Zuschauer.

„Es beruhigt ungemein, dass ausreichend Wasser im Ernstfall zu uns hoch kommen würde“, sagte Manfred Steinhart, Inhaber der Straußenfarm, zufrieden nach der Übung. Daher habe er auch sofort eingewilligt, als Kommandant Michael Holdenried angefragt habe, ob auf seinem ...

 Die Living Voices aus Veringenstadt nehmen am Wettbewerb Rotkäppchen-Nacht-der-Chöre teil.

Chor will mit Michael Patrick Kelly auf der Bühne stehen

Die 25 Mitglieder des Veringenstädter Chores Living Voices haben es in die Endrunde geschafft. Sie nehmen am Wettbewerb „Rotkäppchen-Nacht-der-Chöre“ teil, wenn das auch etwas überraschend kam. Sängerin Gisela Wilms entschied sich dafür, ihre Kollegen erst nach der erfolgreichen Teilnahme zu informieren.

Es war nicht der erste Versuch der 53-Jährigen. Bereits im vergangenen Jahr schickte sie ein Video des Chores ein, der Hauptpreis wäre ein Auftritt mit der deutsch Rock-Pop-Band Revolverheld.

 Bernhard Bitterwolf (links) sorgt für humorvolle Unterhaltung.

Mitglieder wandern zum Geburtstag

Das Jubiläum des Albvereins wurde am Sonntag mit einem Festakt gefeiert. Am Vormittag bestand die Möglichkeit, an drei verschiedenen Wanderungen teilzunehmen und sich anschließend beim Mittagessen zu stärken. Am Nachmittag gab es humorvolle Unterhaltung durch den oberschwäbischen Barden Bernhard Bitterwolf.

Die aktiven Albvereinsmitglieder Manfred Saible, Ernst Hein und Klara Hönisch boten am Vormittag verschiedene Wanderungen und Führungen an, die schon gut angenommen wurden.

Die Schüler freuen sich über die Autorenlesung an der Grundschule.

Von Schlangenbeschwörern und einem Delfin

Leseprojekte als wesentlicher Grundstein der pädagogischen Erziehung sind in der Grundschule Veringenstadt ein wichtiger Bestandteil. So kamen die 70 Grundschüler und die Vorschüler der Alb-Lauchert-Grundschule in den Genuss einer Autorenlesung mit „Tino“, einem bekannten Kinder- und Jugendbuchautor. Auf Initiative von Schulleiterin Nicole Gaiser und dank finanzieller Unterstützung durch den Schulförderverein sowie durch die Sparkassenstiftung besuchte der Autor „Tino“ die Grundschule in Veringenstadt.

 So sah der Fanfarenzug Laiz einmal aus. Mittlerweile hat er gerade noch sieben Mitglieder.

Vereinssterben: Mit welcher Idee sich der Laizer Fanfarenzug gegen sein Ende wehrt

Immer mehr Vereine sterben aus. Das macht sich auch beim Laizer Fanfarenzug bemerkbar. „Wir haben aktuell noch sieben Mitglieder“, sagt Vorsitzender Bernd Fischer. Andere Fanfarenzüge wie Veringenstadt und Rulfingen gibt es gar nicht mehr. Weil Fischer und seine Frau Melli ihr Hobby bedroht sehen, entstand die Idee, auch Menschen über die Ortsgrenze hinzu zu holen: Sie wollen einen überregionalen Fanfarenzug gründen.

Entstanden ist die Idee schon 2018 nach der Hauptversammlung aufgrund von Personalmangel.

 Nicole Mtawa in einem Kinderdorf in Tansania. Am Mittwoch, 16. Oktober, stellt sie im katholischen Pfarrheim in Veringenstadt i

Nicole Mtawa stellt ihr Buch in Veringenstadt vor

Die Bücherei St. Nikolaus aus Veringenstadt lädt zu einer Lesung mit Autorin Nicole Mtawa am Mittwoch, 16. Oktober, im katholischen Pfarrheim in Veringenstadt ein. Dort stellt die Autorin um 19.30 Uhr ihr autobiographisches Buch „Besser als ein Traum“ vor.

Mtawa wurde 1979 in Schwäbisch Gmünd geboren und zog während ihres Bekleidungstechnik-Studiums nach Afrika. Dort war sie an zahlreichen Hilfsprojekten beteiligt, um Kindern in Not zu helfen.

 Beim Festakt des Schwäbischen Albvereins Veringenstadt tritt der oberschwäbische Barde Bernhard Bitterwolf auf.

Schwäbischer Albverein lädt zur Geburtstagsparty ein

Mit einem Festakt am Sonntag, 13. Oktober, feiert die Ortsgruppe Veringenstadt im Schwäbischen Albverein ihr 125-jähriges Bestehen – und alle Interessierten sind zum Mitfeiern eingeladen.

Das Programm beginnt um 10 Uhr mit drei verschiedenen Wanderungen, zu denen sich die Teilnehmer jeweils an der Turn- und Festhalle treffen. Ziel der Touren sind verschiedene Sehenswürdigkeiten der Statt: Manfred Saible bietet eine Stadtführung an, Ernst Hein bringt den Wanderern den Höhlenrundweg näher und Klara Hönisch zeigt allen Interessierten ...

 Viel Handarbeit steckt im Erntealtar in der Wallfahrskirche Maria Deutstetten in Veringenstadt.

Frauen gestalten Erntealtar für die Kirche Maria Deutstetten

Zahlreiche fleißige Frauenhände haben einen Erntealtar in der Wallfahrskirche Maria Deutstetten in Veringenstadt geschaffen.

Allein das Bild bedarf drei Tage Arbeit, bis es gestaltet und fertiggestellt ist. Zahlreiche Früchte, Obst, Wurst, Getreide, Trauben und Früchte der Felder wurden zu einem schönen Altar zusammengestellt. In einem feierlichen Gottesdienst wurden die Früchte dem Herrgott geweiht und ihm für eine gute Ernte gedankt. Auf dem Seitenaltar stehen Tüten mit Obst, die nach dem Gottesdienst an alte und gehbehinderte ...

Ein echter Kraftakt: Beim Bikejöring sind Mensch und Hund über eine spezielle Leine miteinander verbunden.

Kraft, Spaß und Teamarbeit führen zum Erfolg

Der Schlittenhunde-Sportverein Baden-Württemberg (SBBW) und Organisatorin Melanie Steger haben am Wochenende erstmals ein Schlittehunde-Rennen in Veringenstadt veranstaltet. Bei der Premiere des „Alb Cross und Quer“ gingen 80 Teilnehmer an den Start.

„Die Lieshöfe der Gastgeberfamilie Sontheim bieten die nötige Infrastruktur, die Wälder drumherum den richtigen Boden für die Vierbeiner und für die Halter eine schöne Gegend“, erzählt Melanie Steger, die selbst in Winterlingen wohnt.

Schild: Lauf Mama, lauf!!

Nach Schlaganfall im Pflegeheim: Sponsorenlauf bringt fast 29.000 Euro für betroffene Familie

28 713 Euro an Sponsorengeld listete die Katholische Landjugendbewegung in Wilflingen am Ende eines ereignisreichen Tages für sie, das ganze Dorf und vor allem Tatjana Metzler und ihre Familie mit den beiden Jungen auf.

Denn dieser Betrag steht auf den Spendenzetteln, welche die 44 Jungen und Mädchen und die 228 erwachsenen Läufer abgegeben haben. Die Kinder erliefen davon stolze 3629,50.

Es ist toll, wie ein ganzes Dorf hinter einem steht.