Suchergebnis

Steigende Strompreise

Strompreise steigen weiter - auch bei großen Versorgern

Die Welle der Strompreiserhöhungen in Deutschland ebbt nicht ab. Für die Monate Februar bis April haben nach Zahlen des Vergleichs- und Vermittlungsportals Verivox 86 Versorger Preiserhöhungen von durchschnittlich 8,1 Prozent angekündigt.

Für eine Familie mit einem Jahresverbrauch von 4000 Kilowattstunden bedeute das Mehrkosten von rund 100 Euro pro Jahr. Betroffen seien rund 3,9 Millionen Haushalte, vor allem in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Baden-Württemberg und Hamburg.

Eine Organge

Zuckerguss statt Plastik

Der Lebensmittelhandel steckt in der Zwickmühle. Plastikverpackungen für Gurken, Avocados und Co. sind für immer mehr Kunden tabu. Doch ohne die schützende Kunststoffhülle werden Obst und Gemüse oft schneller unansehnlich und damit unverkäuflich. Deutschlands größte Lebensmittelhändler Edeka und Rewe testen deshalb jetzt neue Techniken, um die empfindliche Ware auch ohne Kunststoffverpackung länger frisch zu halten. Helfen soll eine hauchdünne, essbare Schutzschicht, die direkt auf die Schale der Früchte aufgetragen wird.

Die Info der gesetzlichen Deutschen Rentenversicherung (DRV) bekommt jeder, der mindestens 27 Jahre alt ist, einmal im Jahr.

Wer Schreiben der Rentenversicherung achtlos weglegt, verschenkt eventuell Geld

Ist die Rente sicher? Wie viel eigene Vorsorge ist notwendig? Wer darauf Antworten finden möchte, sollte wissen, welche gesetzlichen, betrieblichen und privaten Ansprüche überhaupt bestehen. Renteninformationen liefern wichtige Hinweise.

Wer bekommt die Renteninformation – und wann?

Die Info der gesetzlichen Deutschen Rentenversicherung (DRV) bekommt jeder, der mindestens 27 Jahre alt ist. Selbst kümmern müssen Versicherte sich nicht.

Verbraucherzentrale Hamburg kührt die Marke Miracoli des Herstellers Mars zur Mogelpackung des Jahres.

Verbraucher wählen Mirácoli zur „Mogelpackung des Jahres“

Verbraucher haben das Nudelfertiggericht Mirácoli zur „Mogelpackung des Jahres 2019“ gewählt. Mehr als ein Drittel von insgesamt 43.044 abgegebenen Stimmen ging der Verbraucherzentrale Hamburg zufolge an das Produkt von Mars, das seit vergangenem Jahr ohne Käse verkauft wird.

Neben den Nudeln von Mirácoli standen vier weitere Produkte zur Wahl. „Wir haben jede Menge Beschwerden zu Mirácoli erhalten“, sagte Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg am Dienstag.

Die Preiserhöhungen werden gut versteckt.

Kein Käse mehr bei Miracoli dabei - Das sind die nominierten „Mogelpackungen des Jahres“

Die Verbraucherzentrale Hamburg ruft zum sechsten Mal zur Abstimmung über die „Mogelpackung des Jahres 2019“ auf. Verbraucherinnen und Verbraucher können bis zum 20. Januar online zwischen fünf Produkten wählen, bei denen die Unternehmen und der Handel die Preise so anhoben, dass dies möglichst unbemerkt bleibt.

Die Zahl der Beschwerden zu versteckten Preiserhöhungen und überdimensionierten Verpackungen nimmt immer mehr zu, wie die Verbraucherzentrale mitteilte.

Viele Geldgeber, ein Projekt – beim Crowdinvesting können Anleger in Unternehmen investieren. Doch nicht jede Geschäftsidee geht

Im Schwarm Geld verleihen: Immer mehr Anleger setzen auf Crowdinvesting

In Zeiten von Mini-Zinsen halten Anleger zunehmend Ausschau nach lukrativen Anlagemöglichkeiten. Vielen erscheint Crowdinvesting attraktiv. „Crowd“ heißt übersetzt „Schwarm“. Es geht um Investitionen, die durch eine große Anzahl von kleinen Beträgen über spezielle Internetplattformen finanziert werden.

„Plant ein Anbieter, zum Beispiel ein Start-up, eine kostenintensive Investition, kann er versuchen, das nötige Kapital über Crowdinvesting zu erhalten“, erklärt Ralf Scherfling von der Verbraucherzentrale NRW in Düsseldorf.

Aktienkurs

Welche Regeln Einsteiger an der Börse befolgen sollten

Das anhaltende Zinstief bereitet Sparern zunehmend Verdruss. Über Tages- und Festgeldkonten ist es momentan fast unmöglich, das Vermögen wachsen zu lassen. Wer höhere Renditen möchte, kommt an der Börse nicht vorbei. Doch mit satteren Gewinnchancen steigt auch das Risiko. Sieben Regeln sollten Anleger beachten, die sich an den Aktienmarkt wagen.

1. Langfristig denkenIn Einzelaktien und Fonds sollte man langfristig anlegen. Denn sie unterliegen stets Kursschwankungen, die mal größer und mal kleiner ausfallen können.

Rettung von Thomas Cook gescheitert

Reisekonzern Thomas Cook pleite

London/Frankfurt(dpa) - Schock für Hunderttausende Urlauber und Tausende Mitarbeiter: Der britische Reisekonzern Thomas Cook ist pleite und hat den Betrieb eingestellt.

Reisende aus Großbritannien sitzen im Ausland fest und sollen zurückgeholt werden. Die Hiobsbotschaft trifft auch Urlauber aus Deutschland, die nicht wie geplant in die Ferien starten konnten. Die deutsche Tochter mit den Marken Thomas Cook, Neckermann, Öger Tours, Air Marin und Bucher Reisen stoppte zudem den Verkauf von Reisen.

Verbraucherschützer kritisieren Riester-Kosten

Verbraucherschützer kritisieren Kosten bei Riester-Rente

Riester-Sparer werden Verbrauchschützern zufolge in manchen Fällen doppelt zur Kasse gebeten.

Bei einer Umfrage gaben 15 von 34 Versicherungsunternehmen an, bei zulagenbedingten Änderungen des Beitrags erneut Abschluss- und Vertriebskosten zu erheben, wie aus einer Erhebung der Marktwächter Finanzen bei der Verbraucherzentrale Hamburg hervorgeht. Die doppelte Berechnung belaste vor allem Riester-Sparer mit Kindern, kritisierte Sandra Klug, Teamleiterin Versicherungen.

Ein Handy wird im Laden überreicht

Augen auf beim Kauf auf Kredit

Null-Prozent-Finanzierung oder Kurzzeitdarlehen: Verbrauchern wird es oft einfach gemacht, Kredite aufzunehmen. Verlockende Finanzierungen an der Kasse können am Ende aber zu Schulden führen. Ein leistungsstarker Laptop, eine moderne Küche, eine effiziente Waschmaschine – manche Anschaffung geht ins Geld. Der Handel macht es Kunden in solchen Fällen einfach. Denn nicht selten ist die passende Finanzierung gleich mit im Angebot. Durch Null-Prozent-Finanzierungen, Finanzkauf oder Teilzahlungen werden auch teurere Waren erschwinglich.