Suchergebnis

Kulturhauptstadt 2019 - Matera

„Ein Rohdiamant“: Italiens Kulturhauptstadt Matera

Nach Matera zu kommen war zuletzt noch schwieriger als ohnehin schon. Verwunschener denn je wirkte die Felsenstadt in Italiens Süden, als kurz nach dem Jahreswechsel seltenes Schneegestöber über sie hereinbrach. Nun, da Schnee und Eis geschmolzen sind, richtet sich der Blick wieder auf etwas anderes: Matera ist in diesem Jahr Europäische Kulturhauptstadt.

Am 19. Januar fällt der offizielle Startschuss, eine Woche nach den Eröffnungsfeierlichkeiten in der zweiten europäischen Kulturhauptstadt des Jahres, dem bulgarischen Plowdiw.

Tourismus in Venedig

Wohin mit den Touristen? Städte sorgen sich um Authentizität

Angesichts wachsender Besucherzahlen ringen Touristiker auch in deutschen Städten um Lösungen. „Wir sind dabei, das zu verlieren, was ich für das wichtigste Erfolgsmoment einer Stadt halte: unsere Authentizität“, warnte Burkhard Kieker, Geschäftsführer von Visit Berlin, bei der Reisemesse CMT.

Er zitierte dabei den Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger: „Der Tourist zerstört, was er sucht, wenn er es findet“.

Vor allem die von Kreuzfahrtschiffen angesteuerten Städte stöhnen inzwischen unter den Touristenmassen.

 In Kalender und Katalogen blättern oder im Internet klicken: Viele Menschen überlegen jetzt, wie und wo sie ihren Urlaub verbri

Pro & Contra: Jetzt schon den Urlaub fürs ganze Jahr buchen?

Pro:

Wer frühzeitig plant, vermeidet Stress und Chaos vor Ort.

Simone Haefele

Schon Anfang Januar wissen, wo man Ende September in der Sonne liegt? Herrlich! Graue Wintertage lassen sich besser ertragen, wenn sich langsam die Vorfreude auf den Urlaub in der Wärme ausbreitet. Wunderbar – auf dem Sofa zu liegen und im Reiseführer über exotische Städte zu lesen und Fotos von Traumstränden anzuschauen, wenn draußen nasskaltes Schmuddelwetter herrscht.

DJ Ötzi

DJ Ötzi will es nochmal wissen

Auch 20 Jahre nach seinem Raketenstart als singender DJ Ötzi („Anton aus Tirol“) fühlt sich der Österreicher Gerry Friedle voller Elan. „Unter der Haube steckt viel mehr“, sagte der 47-Jährige der Deutschen Presse-Agentur unter Anspielung auf seine unvermeidliche weiße Strickmütze.

Seine Songs sollen noch musikalischer werden und die Texte ausgefeilter. Schon sein am 4. Januar erscheinendes „Best-of“-Album mit rund 40 Titeln („20 Jahre DJ Ötzi - Party ohne Ende“) zeige, dass er mehr drauf habe als ihm viele zutrauten.

 Silvesterkonzert in Tettnang: Wenn das Vokalensemble „Zungenschlag“ singt, dirigiert Ina Weißbach das Streichensemble „Il Giard

Silvesterkonzert ist zweimal ausverkauft

Wieder hat das traditionelle Silvesterkonzert im Rittersaal des Tettnanger Schlosses so viele Zuhörer angezogen, dass auch die Zweitvorstellung am Vortag ausverkauft war und einige das Konzert durch die geöffnete Tür im Nebenraum erlebten.

Wolfram Lutz begrüßte im Namen von Spectrum Kultur und der städtischen Musikschule zum Konzert von „Il Giardino“, einem Streichorchester mit Schülern, Ehemaligen und Lehrern der Musikschule. Der Musikschulleiter stellte sich mit seiner Bratsche ins zweite Glied, beobachtete vergnügt seine Kollegin ...

Kultur-Vorschau 2019 - Plowdiw

Höhepunkte 2019: eine Kultur-Vorschau

Auch das neue Jahr hat in Sachen Kultur und Medien wieder viele Termine - von den Golden Globes im Januar über die Oscars im Februar, die Kunstbiennale in Venedig ab Mai, bis zu den Bayreuther Festspielen im Sommer oder der Frankfurter Buchmesse im Herbst.

Nach 2018 als einem Jahr ohne Literaturnobelpreis soll es 2019 wahrscheinlich wieder einen geben - mitbestimmt von externen Beratern bei der Schwedischen Akademie. Ganz sicher ist das aber nicht.

 Was bringt das Jahr 2019 für Riedlingen und die Umgebung. Ein nicht ganz ernst gemeinter blick in die Kristallkugel verrät es.

Weihwasserbaden und Frauenpower am Weibermarkt

Was bringt das Jahr 2019 der Stadt Riedlingen und der Region? Die Redakteure der Schwäbischen Zeitung haben einen Blick in die Kristallkugel gewagt und geben einen nicht ganz so ernst gemeinten Ausblick auf mögliche Ereignisse in diesem Jahr.

Januar: Es schneit und schneit. Während sich die Donau nach einem unendlich trockenen 2018 langsam wieder mit Wasser füllt, türmen sich auf der Schwäbischen Alb die Schneeberge. Besonders in Pistre schneit es, als würde Frau Holle Überstunden machen.

Venedig darf „Eintrittsgeld“ von Touristen verlangen

Venedig kann künftig eine Art Eintrittsgeld von Tagestouristen kassieren. Das sieht der überarbeitete Haushaltsplan der italienischen Regierung vor, der vom Parlament in Rom verabschiedet wurde. Touristen könnten dann je nach Saison von 2,50 Euro bis maximal 10 Euro für den Besuch in der Lagunenstadt bezahlen müssen. Venedig kämpft seit Jahren gegen den Touristenansturm und versucht immer wieder mit verschiedenen Strategien, die Massen in Schach zu halten.

Gestrandete Passagiere am Flughafen Venedig: Radarausfall

Am Flughafen Venedig sind zum Jahreswechsel wegen eines Radarausfalls zahlreiche Passagiere gestrandet. Mehrere Flüge hatten am Samstag in der norditalienischen Stadt Verspätung, wurden gestrichen oder umgeleitet, wie auf der Airportwebseite zu sehen war. Durch die „Fehlfunktion des Bodenradars“ sei der Flugbetrieb stark beeinträchtigt, teilte der Flughafen Marco Polo mit. Auch Flüge von und nach Deutschland waren betroffen. Italienische Medien berichteten von Hunderten gestrandeten Passagieren.

Der Unternehmer Jörg Mosolf vor einem seiner Lastwagen: Ein Handelsprojekt zur Friedenswahrung, so beurteilt jedenfalls der Schw

Neue Seidenstraße: Deutsche Autos für China

Sie steht für den Beginn des weltweiten Handels. Entlang der berühmten Seidenstraße tauschten Geschäftsleute Anfang des ersten Jahrhunderts nach Christus wertvolle Güter der damaligen Zeit – Gold und Silber, Wolle und Seide. Ein schwäbischer Unternehmer der Gegenwart könnte schon bald eine wertvolle Ware der heutigen Zeit auf dieser Seidenstraße transportieren: Autos. Jörg Mosolf, Chef der gleichnamigen Logistikfirma aus Kirchheim unter Teck, will Neuwagen von Deutschland bis nach China liefern – und zwar mit dem Zug.