Suchergebnis

 Der FV Schelklingen-Hausen (l.) verlor das wichtige Duell zu Hause gegen den FV Bad Saulgau.

Bittere Niederlage für Schelklingen-Hausen – Klare Siege für Ehingen und SW Donau

In der Fußball-Bezirksliga haben die TSG Ehingen und SW Donau am achten Spieltag auswärts gewonnen und jeweils sechs Tore erzielt. Der SG Altheim reichte ein Treffer zum Sieg in Bad Buchau. Dagegen zog der FV Schelklingen-Hausen im Kellerduell zu Hause gegen den FV Bad Saulgau den Kürzeren.

SGM Altshausen/Ebenweiler – TSG Ehingen 1:6 (0:1). - Tore: 0:1 Michael Turkalj (25.), 1:1 Maximilian Feist (56.), 1:2 Valentin Gombold (64.), 1:3 Michael Turkalj (66.

 Die SG Altheim (l.) gewann ihr Heimspiel gegen Altshausen/Ebenweiler – für die Altheimer war es der zweite Sieg in Folge in der

SG Altheim gelingt der erste Heimsieg

Die SG Altheim hat in der Fußball-Bezirksliga offensichtlich auf die Erfolgsstraße zurückgefunden und nach dem ersten Auswrätssieg nun auch zum ersten Mal zu Hause gewonnen. Für den FV Schelklingen-Hausen gab es die erwartete Niederlage in Hohentengen. Die TSG Ehingen hat gegen die SG Hettingen/Inneringen den erwarteten Heimsieg eingefahren. Die SG Öpfingen hat in Uttenweiler trotz sehr gutem Spiel zwei Punkte liegen gelassen; für die SGÖ war es das dritte Unentschieden in Folge.

 Unentschieden trennten sich SW Donau (l.) und die TSG Ehingen im Derby am Mittwochabend.

Derby in Rottenacker ohne Sieger

Zum Auftakt des sechsten Spieltages der Fußball-Bezirksliga Donau hat es im Derby zwischen SW Donau und der TSG Ehingen keinen Sieger gegeben.

SGM SW Donau – TSG Ehingen 2:2 (0:2). - Tore: 0:1 Michael Turkalj (17.), 0:2 Luan Kukic (35.), 1:2 Daniel Meier (60.), 2:2 Lukas Ottenbreit (62.). - Die vielen Zuschauer hatten sich am Mittwoch in Rottenacker nicht zu viel von dem Derby versprochen. Anfangs hatte die TSG Ehingen mehr vom Spiel und schon in der achten Spielminute ließ Valentin Gombold eine klare Chance aus.

 SW Donau (links Kevin Wehle) setzte sich im Bezirkspokalspiel gegen den Ligarivalen SG Öpfingen (rechts Jannik Lehner) durch.

TSG Ehingen und SW Donau sind weiter

Die TSG Ehingen hat ihr Drittrundenspiel im Fußball-Bezirkspokal in Uttenweiler für sich entschieden. Ein weiteres Duell zweier Bezirksligisten gewann SW Donau nach guter Leistung gegen Öpfingen. Der A-Ligist SV Betzenweiler erwies sich einmal mehr als Favoritenschreck und schaltete den Bezirksligisten Schelklingen-Hausen aus. Der TSV Allmendingen bot gegen den Bezirksligisten Neufra über weite Strecken eine ausgeglichene Partie, schied aber aus. Titelverteidiger Ringingen gewann im Elfmeterschießen, Griesingen setzte sich deutlich durch.

 Erfolgreich bei den Vereinsmeisterschaften der Tennisabteilung der SpVgg Obermarchtal: (von links) Dominik Fisel, Holger Stützl

Obermarchtaler Tennis-Vereinsmeister stehen fest

In Obermarchtal sind die Finals der Tennis-Vereinsmeisterschaften in vier verschiedenen Klassen ausgespielt worden. Bei warmem Tenniswetter kämpften die Spieler der Tennisabteilung der SpVgg Obermarchtal in diesem Jahr um Weingläser mit dem Aufdruck Vereinsmeister 2021. Zu Beginn des Tages setzten sich Ann-Kathrin Ritzler und Matthias Stützle im Mixed-Finale mit 6:1 und 6:3 gegen Sarah Foydl und Valentin Gombold durch. Das anschließende Herren-Einzelfinale gewann Matthias Stützle;

 Der SV Uttenweiler (rechts: Daniel Schmid) fährt beim FV Altheim (links: Johannes Schwörer) mit einem 2:0-Sieg die Punkte ein.

Uttenweiler ist zurück in der Spur

Der Torhunger hat einen Namen: SV Hohentengen. Gegen die SG Hettingen/Inneringen erzielte die Mannschaft um Spielertrainer Fabian Beckert beim 9:0-Erfolg in Hettingen die Saisontreffer 13 bis 21, erneut gelangen Beckert selbst drei Treffer, ebenso wie Lukas Stützle. Beckert führt die Torjägerliste mit acht Treffern an. Ex-Göge-Goalgetter Manfred Löffler dürfte es freuen. So richtig mithalten kann da weder eine andere Mannschaft noch ein anderer Spieler.

Erst in den Schlussminuten konnten die Ehinger (rot-weißes Trikot) den Gast aus Altheim abhängen.

TSG Ehingen gewinnt das Lokalderby

Reichlich Mühe hatte am Sonntag die TSG Ehingen, um gegen die SG Altheim zu gewinnen. Die Altheimer haben einen großen Anhang mitgebracht, was man am Jubel nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich feststellen konnte. Am Samstag haben die SF Hundersingen in Öpfingen ein Remis gerettet und dadurch den vielen Öpfinger Fans die Festesfreude gemindert. Der FV Schelklingen-Hausen verliert zu Hause gegen Langenenslingen. Den ersten Sieg im vierten Spiel meldet die SGM Schwarz Weiß Donau.

 Hohentengen ist Tabellenführer.

Zwei Mannschaften haben noch eine weiße Weste

Zwei Mannschaften sind in der Fußball-Bezirksliga noch ungeschlagen: der SV Hohentengen und die TSG Ehingen. Der SV Hohentengen führt dank des besseren Torverhältnisses und eines treffsicheren Spielertrainers Fabian Beckert die Bezirksliga an.

SV Hohentengen – SW Rottenacker/Munderkingen 7:3 (2:1). - Tore: 0:1 Lukas Ottenbreit (2.), 1:1 Fabian Beckert (14.), 2:1 Kai Remensperger (35.), 2:2 Ferhat Kavgaci (51.), 3:2 David Gebhart (67.

TSG Ehingen siegt durch spätes Gombold-Tor

Die TSG Ehingen hat in der Fußball-Bezirksliga Donau ihren zweiten Auswärtssieg in dieser Saison verbucht. Durch ein spätes Tor setzten sich die Ehinger in Bad Saulgau durch. Für SW Donau gab es eine bittere Niederlage in Hohentengen.

FV Bad Saulgau – TSG Ehingen 0:1 (0:0). - Tor: 0:1 Valentin Gombold (81.). - Die Gäste traten mit einer gegenüber der Partie am Sonntag gegen Hohentengen teils veränderten Startelf an. Die Ausfälle betrafen vor allem die Offensive: So fehlten die jungen, schnellen und torgefährlichen Dominik Martin und ...

 Kein Vorbeikommen gab es für Oberdischingen (schwarz) im Pokalspiel an der TSG Ehingen.

A-Kreisligist sorgt für Überraschung

Die TSG Ehingen und die SGM Schwarz Weiß Donau II sind im Fußball-Bezirkspokal in die dritte Runde eingezogen. Der Bezirksligist Ehingen setzte sich beim A-Ligisten Oberdischingen durch, während A-Ligist SW Donau II den Bezirksligisten Uttenweiler ausschaltete.

SV Oberdischingen – TSG Ehingen 2:6 (1:3). - Tore: 1:0 Julian Albrecht (5.), 1:1 Valentin Gombold (14.), 1:2, 1:3 Dominik Martin (18., 34.), 1:4 Valentin Gombold (49.), 2:4 Julian Albrecht (53.