Suchergebnis

Verlegerverbandschef: Fehlende Rückendeckung durch Politik

Baden-Württembergs Verlegerverbandschef Valdo Lehari vermisst in den Debatten über Zeitungszusteller, Fake News und die Medienbranche bisweilen die Rückendeckung durch die Politik. «In politischen Sonntagsreden wird gern und viel über Pressefreiheit und Demokratie gesprochen», sagte der Vorsitzende des Verbandes Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV) in einem Interview mit seiner Zeitung «Reutlinger General-Anzeiger» (Samstag). «Politiker sagen, dass sie auch in Zukunft morgens nie auf ihre Lokalzeitung verzichten wollen, und verabschieden ...

Medien-Akademie in Stuttgart geplant

In Baden-Württemberg soll eine Medien-Akademie zur Aus- und Fortbildung von Journalistinnen und Journalisten entstehen. Der Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV) rechnet dafür mit Fördermitteln des Landes. «Wir führen Gespräche mit der Politik», sagte der VSZV-Vorsitzende Valdo Lehari jr. der Deutschen Presse-Agentur.

Die geplante Akademie in Stuttgart ist ein gemeinsames Projekt mit dem Deutschen Journalisten-Verband. Vorbild ist die Akademie der Bayerischen Presse in München, die vom Freistaat mit mehr als 500 000 Euro ...

Verbandsvorsitzender Valdo Lehari jr.

Zeitungsverleger: Anzeigenmarkt weiter unter Druck

Die Zeitungsverleger in Baden-Württemberg rechnen auch für das kommende Jahr mit großen Problemen auf dem Anzeigenmarkt. In den vergangenen Monaten seien die Anzeigenerlöse wegen der Corona-Krise um bis zu 60 Prozent eingebrochen, sagte der Verbandsvorsitzende Valdo Lehari jr. der Deutschen Presse-Agentur. „Da kehrt langsam eine gewisse Normalität zurück, aber man ist immer noch weit entfernt von den Erlösen vor der Pandemie.“

Große Anzeigenkunden wie der Einzelhandel und die Automobilindustrie seien schwer unter Druck, ebenso die ...

Michael Kretschmann nimmt an einer Sitzung im Landtag teil

Kretschmann lädt zum großen Mediengipfel

Wie wirkt sich der Medienwandel auf die Demokratie aus? Welche Rolle spielen die sozialen Netzwerke Facebook und Twitter für die Meinungsbildung? Wie kann Qualitätsjournalismus überleben? Über diese und weitere Fragen diskutieren am Donnerstag (ab 10.30 Uhr) Führungspersönlichkeiten aus Medien, Wissenschaft und Politik in Stuttgart auf Einladung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne).

Auf der Teilnehmerliste des medienpolitischen Kongresses der Landesregierung stehen neben anderen: die CDU-Vorsitzende Annegret ...

Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen)

Kretschmann lädt zum großen Mediengipfel

Wie wirkt sich der Medienwandel auf die Demokratie aus? Welche Rolle spielen die sozialen Netzwerke Facebook und Twitter für die Meinungsbildung? Wie kann Qualitätsjournalismus überleben? Über diese und weitere Fragen diskutieren heute Führungspersönlichkeiten aus Medien, Wissenschaft und Politik in Stuttgart auf Einladung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne).

Auf der Teilnehmerliste des medienpolitischen Kongresses der Landesregierung stehen neben anderen: die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer, der ...

Zeitungen starten Aktion «Journalismus zeigt Gesicht»

Zeitungen starten Aktion „Journalismus zeigt Gesicht“

Fast alle Tageszeitungen in Baden-Württemberg sind am Mittwoch mit der gleichen Titelseite erschienen. „Die beste Zeit für guten Journalismus ist jetzt“, lautet die gemeinsame Schlagzeile. Der Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV) will mit der außergewöhnlichen Aktion auf den Wert der Redaktionen vor Ort hinweisen: „Wer professionellen Journalismus vor Ort wertschätzt, der verteidigt die Meinungsfreiheit und damit eine der tragenden Säulen der Demokratie.

Paesler wird Geschäftsführer des Zeitungsverlegerverbands

Der Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV) bekommt einen neuen Geschäftsführer. Holger Paesler, der zehn Jahre lang Geschäftsführer der Verlagsgruppe Ebner in Ulm war, wird Nachfolger von Stephan Bourauel. Wie der Verband am Donnerstag in Stuttgart mitteilte, tritt Paesler zum 1. Januar 2020 an.

„Er weiß, was die Verlage heute brauchen, um die Herausforderungen der Digitalisierung zu bewältigen“, lobte der VSZV-Vorsitzende Valdo Lehari jr.

Strobl: Streit um kommunale Amtsblätter beilegen

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat sich in den Streit zwischen Städten und Zeitungsverlagen um kommunale Amtsblätter eingeschaltet. Er will Vertreter beider Seiten ins Innenministerium einladen, um eine Lösung zu finden. „Aus meiner Sicht müsste das eigentlich möglich sein“, sagte Strobl am Freitag bei der Jahrestagung des Verbands Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV) in Bad Mergentheim (Main-Tauber-Kreis).

„Wir müssen nicht unbedingt das jetzt noch bis nach Karlsruhe zum Bundesverfassungsgericht treiben“, ...

Gebhard Fürst

Kirche und Zeitungsverleger fordern: Urheberrecht schützen

Die katholische Kirche hat sich in den Streit über die geplante Reform des EU-Urheberrechts eingeschaltet. Zum christlichen Menschenbild gehöre es, das geistige Eigentum anderer zu wahren, erklärte Medienbischof Gebhard Fürst, Vorsitzender der Publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz, auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Daher sei es „wichtig, dass mit menschlicher Arbeit Geschaffenes geschützt und gerecht entlohnt wird. Dies gilt ganz klar auch für Werke im Bereich des Journalismus, der Literatur, Musik und Kultur.

Valdo Lehari jr.

Zeitungsverleger: Wollen mit Google auf Augenhöhe kommen

Wie können journalistische Texte im Internet besser geschützt werden - etwa davor, dass Konzerne wie Google sie ohne Lizenz nutzen? Über Pläne zur Reform des Urheberrechts in der EU will das Europäische Parlament am Mittwoch (12. September) abstimmen.

„Es geht hier um eine Initiative, wie Qualitätsjournalismus auch künftig finanzierbar ist“, sagte der Vizepräsident des Europäischen Zeitungsverlegerverbandes (ENPA), Valdo Lehari jr., im Interview der Deutschen Presse-Agentur.