Suchergebnis

 Das Weinfest stand ganz im Zeichen des Chorgesangs.

Chorgesang begeistert beim Weinfest in Schemmerberg

In der Festhalle Schemmerberg hat am vergangenen Wochenende der Liederkranz Schemmerberg sein traditionelles Weinfest gefeiert. Den Auftakt machten die „ChorKids“ mit Liedern wie „Bunt sind schon die Wälder“, „Ich wollte nie erwachsen sein“, „Tage wie diese“ und „Wer hat an der Uhr gedreht“ unter der Leitung von Carina Lebherz. Danach gaben die fast 20 Mädchen von „Kuimba“ unter der Leitung von Ute Davis und Laura Hochdorfer die Highlights der vergangenen fünf Jahre zum Besten.

 Das Sinfonische Blasorchester Ulm begeisterte das Publikum bei seinem jüngsten Auftritt im Edwin-Scharff-Haus.

Vielseitige Perfektion

Im nahezu voll besetzten großen Saal des Edwin-Scharff-Hauses in Neu-Ulm präsentierte sich das Sinfonische Blasorchester Ulm unter der Leitung von Douglas Bostock beim traditionellen Jahreskonzert unter dem Motto „Garten der Lüste“ wieder einmal in Bestform.

Den drei asiatischen Werken „Ritual Fire“ von Tetsunosuke Kushida, „Peace, Peace, so Sing the Birds“, eine europäische Erstaufführung von Yasuhilde Ito, und „Dream of Ancient Siam“, eine Uraufführung von Yos Vaneesorn, standen zwei Aufführungen aus den USA gegenüber: Dem ...

 Bei Weinfest singen die Chöre des Liederkranzes Schemmerberg

Bei Weinfest singen die Chöre des Liederkranzes Schemmerberg

Das Weinfest des Liederkranzes Schemmerberg beginnt am Samstag, 12. Oktober, um 20 Uhr. Einlass in die Turn- und Festhalle Schemmerberg ist von 19 Uhr an. Den Auftakt des Unterhaltungsprogramms macht der Kinderchor ChorKids unter der Leitung von Carina Lebherz. Lustige und unterhaltsame Lieder wie „Bunt sind schon die Wälder“, und „Ich wollte nie erwachsen sein“ werden vorgesungen. Aber auch „Tage wie diese“ und „Wer hat an der Uhr gedreht?“ haben die Kleinsten einstudiert.

 In Aktion: Der junge Chor Da Capo Al Fine vom Liederkranz Unterschneidheim.

Liederkranz Unterschneidheim veranstaltet umjubeltes Herbstkonzert

Der Liederkranz Unterschneidheim hat anlässlich seines 175. Chorjubiläums ein Herbstkonzert der Jungen Chöre veranstaltet. Fünf Chöre präsentierten sich dabei in Topform und verwöhnten das Publikum mit bekannten Musical- und Popsongs.

Den abwechslungsreichen Konzertabend in der wunderbar dekorierten Turnhalle eröffnete der Jugendchor Cantamos vom Liederkranz Unterschneidheim unter der Leitung von Barbara Humpf und Hannah Conrad mit dem schwungvollen Song „Viva la Vida“.

Nina Hoss spielt in „Das Vorspiel“ Anna Bronsky, eine Lehrerin am Konservatorium, die dort ein strenges Regiment führt.

Nina Hoss als beste Schauspielerin in San Sebastian ausgezeichnet

Der brasilianische Film „Pacificado“ von Paxton Winters hat beim Filmfestival von San Sebastián den Hauptpreis die „Goldene Muschel“ und zwei weitere Auszeichnungen gewonnen. Der auf semi-dokumentarische Weise in den Slums von Rio de Janeiro gedrehte Film erzählt von dem 13-jährigen Mädchen Tati und ihrem Vater. Die beiden kämpfen gegen die Räumung der Slums. Ein großer Erfolg war das Festival für die Deutsche Nina Hoss. Sie wurde für ihre Rolle in Ina Weisses „Das Vorspiel“ als beste Schauspielerin ausgezeichnet.

 Regatta auf dem Stausee.

Segeln: Ein Dalkinger auf Kurs

Bei spätsommerlichen Temperaturen und einer leichten Brise absolvierten die Bucher Stausee-Segler die letzte Jahresregatta 2019. In zwei Wertungsklassen kämpften 12 Segelboote um gute Platzierungen.

Nach langer und gründlicher Vorbereitung mit vielen Sitzungen war Anfang des Jahres der Zusammenschluss der am Bucher Stausee beheimateten beiden Segelvereinen, Seglervereinigung Ellwangen SVE und Aalener Segelclub Württemberg SCAW, als Segelvereinigung Ostwürttemberg e.

 Heike Renner ist gespannt, wie ihre im Oktober erscheinende Single bei ihren Fans ankommt.

Schlagersängerin aus Arnach veröffentlicht bald ihre erste Ballade

Schlagersängerin Heike Renner veröffentlicht in diesem Jahr zwei neue Singles. „Viva la vida“ ist bereits im Juni auf den Markt gekommen, im Oktober erscheint „Mit jedem Atemzug“. Für Herbst 2020 kündigt sie ihr Album an. Aber auch abseits der Musik hat sich die Arnacherin engagiert.

Die gebürtige Hallenserin, die vor einigen Jahren ins Allgäu gezogen ist, macht damit die nächsten Schritte nach ihrem Comeback im vergangenen Jahr. Mehrere Jahre hatte Heike Renner pausiert, nachdem Tochter Fabienne 2010 zur Welt gekommen war.

 Zum 25-jährigen Bestehen feierten tausende junge Menschen in Altheim zwei Tage lang Open Air.

Zwei Tage, zehn Live-Bands: Open-Air begeistert Tausende Jugendliche

Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens des Open-Airs hat sich die Altheimer Landjugend entschlossen, zwei Tage zu feiern. Tausende von jungen Menschen feierten mit der KLJB das Jubiläum und genossen den Sound der zehn Live-Bands. Erstmals wurde neben dem Festivalgelände auch ein Campingplatz angeboten.

Bei sommerlichen Temperaturen reisten bereits am Freitagmittag die ersten Festivalbesucher an. Bald füllte sich der Campingplatz und gegen Abend dann auch das Festivalgelände.

Heike Makatsch

Heike Makatsch hat mehr ökologisches Bewusstsein als früher

Schauspielerin Heike Makatsch verhält sich heute ökologisch bewusster als früher. „Vor drei Jahren hätte ich mir noch eine Plastiktüte an der Kasse geben lassen, das tue ich nicht mehr“, sagte sie der „Berliner Zeitung“.

Heute denke sie: „Hä, warum muss da schon wieder eine Folie um die Gurke sein?“ Ihr Konsumverhalten sei anders geworden. „Ich hoffe, dass es den Markt für die Dinge, die unsere Umwelt zerstören, bald nicht mehr geben wird“, sagte die 47-Jährige.

 Die Chöre des Liederkranzes Eberhardzell erfreuten die Zuhörer mit ihrem „Abend der leisen Töne“.

Voller Chorklang beim Liederkranz Eberhardzell

Ein überaus positives Resümee ziehen der gemischte Chor und die Le Crescentis des Liederkranzes Eberhardzell nach dem „Abend der leisen Töne“ in der Pfarrkirche St. Maria in Eberhardzell. Vor zahlreichen Besuchern machten Julia Weggenmann und Yvonne Schupp, die trotz ihrer Jugend hervorragend im Duett an der Querflöte musizierten, den Auftakt und wurden mit begeistertem Beifall belohnt. Sie spielten auch später noch mehrere Werke aus verschiedenen Epochen.