Suchergebnis

Guido Wolf, Landesminister für Justiz und Europa.

Appell für starkes Europa

Ob international tätige Einbrecherbanden, die Bedrohung durch Terroristen oder die Fluchtbewegung aus Krisengebieten in Richtung Europa: Sicherheitspolitik ist heute ein grenzübergreifendes Thema. Über die Rolle der Europäischen Union für die innere und äußere Sicherheit sprach der baden-württembergische Minister für Justiz und Europa, Guido Wolf, am Mittwochabend auf Einladung der Volkshochschule Tuttlingen und des Kreisverbands der Europa-Union Deutschland.


Gabriele Schumann stellt in der ehemaligen Synagoge Oberdorf aus.

Bilder zum Thema Frieden

Angesichts ihres unorthodoxen Lebensstiles bezeichnet sie sich selbst scherzhaft als „die verrückte“ Künstlerin: Gabriele Schumann stellt ihre Werke in der ehemaligen Synagoge Oberdorf aus.

Scheinbar wahllos aufgereiht hängen ihre Bilder an den Wänden der Synagoge, während Gabriele Schumann im symbolischen friedensblauen Kleid anfangs leicht nervös, dann immer souveräner werdend die Besucher mit einer sehr persönlichen Rede begrüßt und ihre Bilder erläutert.


David Stützel (vorne) freut sich über die Glückwünsche zum Jubiläum. Die Sänger, aber auch Jens Kistenfeger, Leiter der VHS, gr

Hier muss sich niemand verstecken

Volkslieder zu singen gilt vielen als spießig. Doch ein Besuch beim Offenen Singen in Trossingen zeigt: Singen macht Spaß und mit vielen Gleichgesinnten ganz besonders. Unsere Redakteurin Sabine Felker hat einen Abend mit den sangeslustigen Senioren verbracht und festgestellt, dass so maches Volkslied in ihrem Gedächtnis schlummert.

„Hier wird viel und ohne große Pause gesungen“, sagt David Stützel, Leiter der munteren Truppe, lachend. Als Profimusiker ist er für die Musikbegleitung am Klavier zuständig und dafür, dass schwere ...

Rotbuchen gehören mit zu den ältesten Bäumen in Deutschland. Sie können mehr als 500 Jahre alt werden.

Greenpeace lädt zum Wald-Vortrag nach Erbach ein

Gerlinde Arand von der Greenpeace-Gruppe Ulm hält am heutigen Donnerstag, 26. April, um 19 Uhr in der Stadtbücherei Erbach einen Vortrag mit dem Titel „Deutschlands letzte Rotbuchenwälder“. Die Veranstaltung wurde durch eine Kooperation der Volkshochschule Ulm und der Stadtbücherei nach Erbach geholt und bildet den bisherigen Höhepunkt des diesjährigen Waldprogramms.

Bei Waldzerstörung und Urwäldern denkt man an die großflächigen Zerstörungen des brasilianischen Regenwaldes für die Tropenholzgewinnung und zur Schaffung von ...


So viele Prüflinge gab es noch nie bei der Zeugnisvergabe für die Integrationskurse: 65 Prüflinge aus 19 verschiedenen Nationen

Rekordzahl im Integrationskurs

So viele Absolventen eines Integrationskurses hat es laut VHS noch nie bei einer Abschlussfeier gegeben: 65 Prüflinge aus 19 verschiedenen Nationen haben jetzt bei einer Feierstunde im Rathaus ihre Zeugnisse bekommen.

Sie lernten in drei Kursen. Rund die Hälfte der erfolgreichen Teilnehmer kam aus Syrien. Den Kurs absolvierten 24 Frauen und 41 Männer. 37 Prüflinge schlossen mit dem Niveau B1 ab, 26 erreichten A2. Eine ganze Reihe von Prüflingen erreichte die Traumquote von 100 Prozent aller möglichen Punkte.

Schulleiterin Michaela Steinhilber (Bildmitte) mit Mitgliedern des städtischen Bildungs- und Kulturausschusses.

Gut gerüstet für die nächsten zehn Jahre

Die Sitzung des Bildungs- und Kulturausschusses in den Räumen der Realschule Ravensburg hat Schulleiterin Michaela Steinhilber zum Anlass genommen, den Mitgliedern die neu gestalteten Räume in der Wilhelmstrasse 5 zu zeigen. In das Gebäude, in dem bisher die Volkshochschule untergebracht war, wurden 1,3 Millionen Euro investiert.

Nach der Generalsanierung werden hier rund 320 Schüler unterrichtet, insgesamt sind über 600 Kinder in der Realschule.

Kinder bauen Floß am Schwaigfurter Weiher

Kinder ab sieben Jahren können am Donnerstag, 24. Mai, am Schwaigfurter Weiher ein Floß bauen. Nach der Wanderung zum Weiher bauen alle Teilnehmer aus Holzstämmen und mit Schnur ein Floß, mit dem es aufs Wasser geht.

Schwimmwesten sind vorhanden. Die Bogen für die obligatorische Elternerlaubnis werden nach Anmeldung verschickt. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Festhalle Otterswang, um 16 Uhr holen die Eltern ihre Kinder am Weiher wieder ab.

Hexen, Feen und Fabelwesen

Mehr als 200 Mädchen und Jungen beim Kinderfestival in der Karlsschule

Erstaunlich „mucksmäuschenstill“ ist es am Samstagmorgen in der Turnhalle der Karlschule gewesen, als das Theater september aus Mühlheim das Kinderfestival 2018 mit dem Stück vom „Starken Wanja“ eröffnet hat. 205 Mädchen und Jungen folgten Martin Bachmann und Cécil Legrand eine Stunde lang aufmerksam und gebannt – als diese unter der Zuhilfenahme von fantasievollen Puppen ein Märchen wahr werden ließen: Nach vielen überstandenen, zum Teil turbulenten Abenteuern, ist Wanja zum Zaren von Russland gekrönt worden und hat die Prinzessin geheiratet.


Liest in Blaubeuren: Adnan Tabatabai.

Adnan Tabatabai spricht über Spannungen, Widersprüche und Chancen des Irans

Adnan Tabatabai kommt zur Autorenlesung nach Blaubeuren. Am Dienstag, 24. April, ist der Geschäftsführer des Forschungszentrums „CARPO“ auf Einladung der Volkshochschule, der Buchhandlung Bücherpunkt Blaubeuren und der Stadtbücherei im Kleinen Großen Haus Blaubeuren zu Gast. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr.

Tabatabai berät laut Mitteilung Bundestagsabgeordnete, das Auswärtige Amt, politische Stiftungen sowie Autoren und Journalisten zu politischen Fragen rund um den Iran.


Die Darbietungen der Kinder- und Jugendtanzgruppen der Banater Schwaben kamen beim Publikum gut an.

Menschen begegnen sich im festlichen „Miteinander“

„Miteinander“, unter dieser Überschrift haben viele Menschen am Samstagnachmittag in der Erich-Fischer-Halle in Aldingen ein fröhliches Begegnungsfest gefeiert. Organisatoren waren Anja Rack und Marc Molsner vom Integrationsbüro, Karin Boy sowie einige in Aldingen lebende Geflüchtete.

„Als wir im Herbst mit den Planungen begonnen haben, wollten wir ein Fest der Kulturen auf die Beine stellen“, erzählte Marc Molsner in seiner Begrüßung. „Doch als wir feststellten, dass in Aldingen 20 bis 30 verschiedene Kulturen leben, bemerkten wir, ...