Suchergebnis

Hat jahrzehntelang Friedrichshafen mitgeprägt: Kurt Brotzer.

Ex-Bürgermeister Friedrichshafens: Kurt Brotzer ist tot

Der ehemalige Bürgermeister Kurt Brotzer ist tot. Er starb am Freitag vergangener Woche im Alter von 82 Jahren. Der in Ostrach geborene und spätere Diplom-Verwaltungswirt in Biberach wurde 1966 Bürgermeister der früher selbstständigen Gemeinde Kluftern.

Nach der Eingemeindung war er 1972 Ortsvorsteher und später 24 Jahre lang Bürgermeister für Schulen, Sport, Jugend, Tourismus, Kultur und Soziales. Brotzer führte die Verhandlungen, die 1972 zum Anschluss Klufterns geführt haben.

 Ab sofort ist der neue vhs Katalog erhältlich.

vhs veröffentlicht neues Kursprogramm

Die vhs Oberschwaben hat das Programm für das Herbst- und Wintersemester 2022/2023 veröffentlicht. Das gedruckte Programmheft ist laut Mitteilugn an den bekannten Auslagestellen zu bekommen. Neu ist ein Flyer, der mit QR-Codes den digitalen Zugang zum Heft ermöglicht. Auf der Homepage ist der Blätterkatalog eingestellt.

Anmeldungen zu den neuen Kursen und Veranstaltungen sind jederzeit online möglich. Gerne kann man auch in der Geschäftsstelle in Aulendorf Anmeldungen vornehmen.

 Kinderärztin Anastasiia Lazarenko (links) und Dolmetscherin Alina Perederii, Dolmetscherin, aus der Ukraine haben in ihrer neue

Kinderärztin flieht vor Bomben – und hilft nun in der Notaufnahme

Englisch, Deutsch, Ukrainisch und Russisch: Mit diesen Fremdsprachenkenntnissen hat Alina Perederii nicht lange gebraucht, bis sie nach ihrer Flucht aus der Ukraine Arbeit in Deutschland gefunden hat. Im Gegenteil: Sie hätte unter gleich mehreren Jobs wählen können. Dass sie sich für eine Stelle im Jobcenter des Landratsamts Tuttlingen entschieden hat, begründet sie auch damit: „Ich wollte, dass ich mit meiner Arbeit mein Land unterstützen kann.“

Hilfe beim Start in ein neues Leben Im Kommunalen Jobcenter ist sie als Dolmetscherin ...

 Auf einem guten Weg ist der 1999 in Ägypten geborene Mohammed Elaygh, dabei am Bösendorfer Tomoko Ichinose und Cornelia Glassl

Auf dem besten Weg zu ausgereiften Musikpersönlichkeiten

Es ist wirklich bewundernswert, auf welch hohem Niveau manche junge Menschen musizieren. Beim Abschlusskonzert der 19. Sommerakademie Leutkirch haben neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer teilweise für Staunen gesorgt. Als Solisten oder mit Begleitung auf dem schönen Bösendorfer-Flügel. Violoncello, Violine und Viola. Es gibt in der gut besuchten Festhalle viel Applaus, auch Bravo-Rufe.

Der Jüngste ist Björn Gard am Violoncello, geboren 2001.

 Zwanzig Frauen und Männer lernen mit Interesse und Eifer im Café Glückler Deutsch.

Sprachcafé für ukrainische Geflüchtete sucht Helfer

Der Ökumenische Asylkreis FN-West bietet in Zusammenarbeit mit dem Amt für Soziales, Familie und Jugend geflüchteten Menschen aus der Ukraine im Begegnungscafé „Café Ukraine“ Sprachhilfe an. Rund zehn bis 20 Frauen und Männer aus der Ukraine lernen pro Gruppe an bis zu zwei Tagen in der Woche Deutsch, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Für die Kurse wird auch noch Unterstützung gesucht.

Sie würden sich austauschen, miteinander scherzen und zusammen lachen.

vhs startet mit neuen Sprachkursen in den Herbst

Deutschkurse, englische Konversationskurse, Französisch gemütlich, Italienisch und Spanisch für die nächste Reise, Chinesisch und Japanisch für Anfänger und Fortgeschrittene - die vhs Bodenseekreis startet zahlreiche Kurse in 13 verschiedenen Sprachen. Diese gibt es im aktuellen Herbst/Wintersemester nicht nur in Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch, Interessierte können laut Mitteilung auch mit Chinesisch, Japanisch, Portugiesisch, Polnisch und Türkisch komplett neu starten.

 Es soll beim Treff vor allem um die Sprache gehen.

Helferkreis organisiert besonderen Begegnungstreff für ukrainische Flüchtlinge

Gerade lernen viele Ukrainer in Deutschkursen der VHS unsere Sprache. Aber alles pauken und etwas sprechen im Unterricht bringt nichts, wenn die Kursbesucher dann im Alltag nicht die Möglichkeit haben, aktiv und praxisnah Deutsch zu sprechen. Deshalb hat sich der Helferkreis in Laichingen zusammen mit der Integrationsbeauftragten Birgit Tegtmeyer etwas einfallen lassen.

Treff nimmt Fahrt auf „Es sind mehrere Leute auf mich zugekommen, die mir erzählten, dass sie gerne mehr Deutsch sprechen möchten“, sagt Birgit Tegtmeyer.

 Sie sorgten zusammen mit Karl-Anton Maucher beim „Talk vorm Bock“ für zwei beeindruckende Stunden: Wolfgang Metz (von links), S

„Talk vorm Bock“ : Drei Leutkircher Persönlichkeiten berichten aus ihrem Leben

„Es ist eine Freude, so viele Menschen wieder zu sehen“, sagte Karl-Anton Maucher bei seiner Begrüßung von annähernd 500 Besuchern beim „Talk vorm Bock“ am Montagabend strahlend. Die Interessierten waren in Scharen auf den Gänsbühl gekommen, um mit Andreas Wolf, Susanne Joser-Schmidt und Wolfgang Metz drei außergewöhnliche Köpfe voller Sachverstand, Herz und Leidenschaft zu erleben.

Erfahren und kompetent sorgte dabei Moderator Karl-Anton Maucher nicht nur für einen Talk mit Niveau, sondern er hatte auch keine Mühe, seinen ...

Lesung zur Geschichte der Krankheit Alzheimer

Das Projekt „Demenz im Quartier“ bei dem die Gemeinde Inzigkofen von der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg/Selbsthilfe Demenz als Modellkommune ausgewählt wurde, neigt sich im September seinem Ende zu. Laut Mitteilung wurde die Gemeinde zwei Jahre lang finanziell unterstützt, um die Bevölkerung für das Thema „Demenz“ zu sensibilisieren und Angebote für demente Menschen und deren Angehörige und Begleiter zu schaffen.

Am Dienstag Dienstag, 13.

 Verlassen das Störck-Gymnasium in unterschiedliche Richtungen (v.l.): Heidrun Volkert, Teresa Weiß, Andrea Braetsch, Yasemin Tu

Störk Gymnasium verabschiedet Kollegen

Mit Barbara Fromme und Jürgen Trost-Witschard sind am Ende des vergangenen Schuljahres zwei verdiente Kollegen am Störck-Gymnasium in den Ruhestand verabschiedet worden. Außerdem wurden laut Mitteilung Andrea Braetsch und Teresa Weiß auf eigenen Wunsch hin in ihre jeweilige Heimat Biberach und Bopfingen auf der Ostalb versetzt, Yasemin Tunc, Ellena Zengerle und Nadine Keller verlassen nach ihrem erfolgreichen Referendariat das Störck-Gymnasium, Sekretärin Heidrun Volkert tauscht die Schule gegen eine neue Stelle im Sekretariat des Bauhofes und ...