Suchergebnis

 Die Verantwortlichen des VfB Friedrichshafen geben Pläne zum Ticketverkauf bekannt.

Volleyball-Bundesligist VfB Friedrichshafen verzichtet auf Dauerkartenverkauf

Spezielle Situationen erfordern oftmals spezielle Maßnahmen. Diesen Leitsatz füllt der Volleyball-Bundesligist VfB Friedrichshafen nun mit Leben. Wenngleich die Politik in dieser Woche endgültig grünes Licht für die Teilzulassung von Zuschauern bei Sportveranstaltungen in Stadien und Hallen gab, haben sich die Verantwortlichen dazu entschieden, in diesem Jahr keine Dauerkarten zu verkaufen. „Wir können nicht garantieren, dass jeder Dauerkarteninhaber so viele Spiele besuchen kann, wie er das gern möchte.

 Die Verbandsliga-Fußballer des VfB Friedrichshafen streben Wiedergutmachung an.

Mit Weissenbacher und auf Kunstrasen: VfB Friedrichshafen gastiert in Tübingen

Noch um 1.20 Uhr am Donnerstagmorgen hat Daniel Di Leo auf seine Uhr geschaut. Die 0:4-Niederlage gegen den FC Wangen im Derby der Fußball-Verbandsliga hat den Spielertrainer des VfB Friedrichshafen noch mächtig gewurmt. Um vier Uhr klingelte der Wecker. Zeit zum Aufstehen für die Frühschicht. Nun muss seine Mannschaft am Samstag (14 Uhr) bei der TSG Tübingen antreten. Ein Team, das derzeit auf Platz drei steht und mit 14 Punkten einen Lauf hat.

Die Mannschaft von Trainer Michael Frick ist in der Liga weiter ungeschlagen.

 Zwei Tore und zwei Vorlagen sind die starken Zahlen des neuen Wangener Topspielers und Co-Trainer Alessandro Riedle (hier gegen

Auch dank des Co-Trainers kann der FC Wangen selbstbewusst sein

Der Fußball-Verbandsligist FC Wangen gastiert am Samstag (15.30 Uhr) beim SKV Rutesheim. Mit dem klaren Derbysieg (4:0) gegen den VfB Friedrichshafen im Rücken reisen die Allgäuer selbstbewusst nach Rutesheim.

Mit solch einem Auftritt in Friedrichshafen hätte wohl keiner gerechnet, vermutlich auch die Wangener selbst nicht. Mit einem hochverdienten 4:0-Auswärtserfolg kehrten die Allgäuer am Mittwochabend vom Bodensee zurück. Der noch ungeschlagene und favorisierte Aufsteiger VfB Friedrichshafen hatte dem zielstrebigen Spiel der ...

 Der Friedrichshafener Athlet Linus Lehnen kehrte mit einer persönlichen Bestleistung aus Walldorf zurück.

Häfler Linus Lehnen erzielt persönliche Bestzeit

Es gab nicht viele Athleten aus Oberschwaben, die am Wochenende an der Baden-Württembergischen Meisterschaft der Leichtathleten teilnahmen. Einer der wenigen hieß Langstreckler Linus Lehnen, zugleich auch der einzige Starter des VfB LC Friedrichshafen. Und für ihn lohnte sich die Fahrt zum Wettkampf nach Walldorf auch. Der 20-Jährige schaffte es nämlich, beim 3000-Meter-Lauf eine neue persönliche Bestzeit zu erzielen. So beendete der Hälfer das Rennen nach acht Minuten und 35,39 Sekunden – damit landete er auf dem fünften Rang.

Ungeahnte Glücksgefühle: Die Wangener bejubeln ihren deutlichen Auswärtssieg in Friedrichshafen.

FC Wangen bestraft schlafmützige Häfler

Ernüchterung bei den Häflern: Der FC Wangen hat das Derby der Fußball-Verbandsliga beim VfB Friedrichshafen mit 4:0 gewonnen. Die Allgäuer spielten einen einfachen, aber erfolgreichen Fußball. Der VfB kam dagegen nicht zurecht, ließ alles vermissen, was ihn bislang ausgezeichnet hatte. Schlafmützigkeit war Trumpf. Wangen hätte noch höher gewinnen können.

Verkehrte Welt im Zeppelinstadion. Der Außenseiter FC Wangen führte nach 45 Minuten verdient mit 2:0.

 Auf ausverkaufte Stadien – hier die Ravensburger CHG-Arena – müssen die Proficlubs noch länger warten. Doch auch eine Teil-Rück

Ein bisschen Hoffnung für die Hallensportler

Die Rückkehr von Zuschauern in die Eishockey-, Volleyball-, Basketball- und Handballhallen sorgt bei den Proficlubs für eine gewisse Erleichterung. Am Dienstag hatten sich die Bundesländer auf einen sechswöchigen Testbetrieb geeinigt. Die Clubs hoffen, während der Testwochen positive Schlagzeilen produzieren zu können.

„Wir brauchen die Fans, für die Stimmung in der Arena, für die Mannschaft und natürlich auch für die Einnahmen“, sagt Rainer Schan.

 Die 50 Jahre alte ZF-Arena, hier mit den VfB-Young-Stars im Vordergrund, muss dringend saniert werden.

Risse im Beton: Bauschäden an der ZF-Arena

Im Oktober 2019 haben erste Ergebnisse einer routinemäßigen baulichen Untersuchung der Außenfassade der ZF-Arena durch die Stadt Friedrichshafen Beschädigungen an der Außenfassade ergeben. Jetzt liegen weitere Ergebnisse vor. Bei einem Fachgespräch Ende September werden Vertreter der Stadt und Gutachter das weitere Vorgehen klären, wie die Stadtverwaltung mitteilt.

Bereits nach der Untersuchung im Oktober 2019 wurde zur vorbeugenden Sicherung des Außenbereichs ein Bauzaun aufgestellt, da Teile der Außenfassade beschädigt waren.

Bei der Aufnahme dieses Fotos war es mucksmäuschenstill im Zeppelinstadion.

Laut trommelnde Fans und Stadionlautsprecher sorgen für Verdruss

Martin Vollmer ist genervt. „Es ist einfach viel zu laut“, sagt er mit Blick auf die Geräuschentwicklung rund um das Zeppelinstadion während und nach den Spielen der ersten Fußballmannschaft des VfB Friedrichshafen, die als Aufsteiger in die Verbandsliga in der noch jungen Saison bereits dreimal Heimrecht hatte.

Konkreter Anlass seines Beschwerdebriefs, mit dem er sich jetzt an die „Schwäbische Zeitung“ gewandt hat, war demnach insbesondere die Partie gegen Ehingen-Süd, die als Abendspiel am Mittwoch, 2.

Okan Housein spielt mit Wangen in Friedrichshafen.

In einem Derby kann alles passieren

Betrachtet man ganz nüchtern die Tabelle der Fußball-Verbandsliga, so müsste der VfB Friedrichshafen das Derby am Mittwoch (18 Uhr) zu Hause gegen den FC Wangen klar gewinnen. Der Neuling hat nach fünf Spieltagen elf Punkte auf der Habenseite, Wangen nur vier. Solche Spiele laufen aber oft anders als erwartet. In einem Derby kann alles passieren.

„Wir wissen, dass der VfB einen guten Lauf hat und aktuell zu Recht unter den Topteams steht.

 Beim VfB Friedrichshafen plant Linus Weber (links), hier beim Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und Polen, seine Stärken

Neu-Häfler Linus Weber: „Ich will in die Fußstapfen von Georg Grozer treten“

Sieben Neue, sieben Abgänge: Im Kader des VfB Friedrichshafen hat sich in dieser Transferphase so einiges verändert. Schon länger fix ist die Verpflichtung von Diagonalangreifer Linus Weber. Die Häfler haben den 20-Jährigen für ein Jahr vom italienischen Erstligisten Power Volley Milano ausgeliehen. Im Gespräch mit Nico Brunetti verrät Weber, was er sich am Bodensee vorgenommen hat.

Herr Weber, Sie spielen in der kommenden Saison für den Volleyball-Bundesligisten VfB Friedrichshafen.