Suchergebnis

Stets emotional: Stelian Moculescu in der ZF-Arena während eines Champions-League-Spiels 2005. Links: Ein junger Simon Tischer,

Stelian Moculescu reicht den VfB-Volleyballern die Hand

Das Bild hat sich eingebrannt: Stelian Moculescu lässt sich von den Spielern der Berlin Volleys in die Luft werfen. Wie einen Superstar tragen ihn die Spieler nach dem gewonnenen Finale um die deutsche Volleyball-Meisterschaft auf Händen – ausgerechnet die Erzrivalen aus Berlin, ausgerechnet Moculescu, ausgerechnet in der Friedrichshafener ZF-Arena. Den VfB-Fan schmerzt die Erinnerung an das Meisterschaftsfinale 2018, als Moculescu, der Friedrichshafener Rekordmeistertrainer, plötzlich die Berliner zum Titel führte.

 Symbolbild.

Badminton-Jugend mischt Ranglistenturnier auf

Am vergangenen Sonntag startete die Badminton-Jugend des VfB Friedrichshafen in die neue Saison. In den Altersklassen U13 bis U17 traten neun Spielerinnen und Spieler des VfB beim ersten Regionalranglistenturnier in Wangen an.

In der Altersklasse U17 traten gleich drei Spieler des VfB an. Die Vorrunde wurde hier in drei Gruppen ausgespielt. Hierbei belegten Linus Zwetschke und Adrian Fichtner jeweils Platz zwei, wodurch sie nicht in die Finalgruppe einzogen.

 Volleyball, Symbolbild, Ball, Halle

Stützpunktteam startet mit Sieg

Tolles Ergebnis für das VLW-Stützpunktteam Friedrichshafen in der Volleyball-Oberliga, heißt es in einer Pressemitteilung des VfB Friedrichshafen: Gleich am ersten Spieltag holte das Team von Trainer Andreas Elsäßer einen 3:0-Sieg (25:17, 25:23, 25:12) bei der SG Volley Neckar-Teck.

Damit die Nachwuchsvolleyballer Spielpraxis gegen hochklassige Gegner sammeln können, starten die 15- bis 16-Jährigen mit einem Sonderspielrecht in der Oberliga.

Erfolgreiches Wochenende

Nach dem verpatzten Rundenstart eine Woche zuvor melden diesmal die beiden auf Verbandsebene spielenden Jugendfußball-Teams der TSG Ehingen gute Ergebnisse.

B-Junioren Verbandsstaffel: TSG Ehingen – TSV Frommern 5:0 (1:0). - Tore: 1:0 Emirkan Balaban (3.), 2:0, 3:0 Dominik Pikneev (51., 53.), 4:0 Adrian Tenea (71.), 5:0 Stephan Buslaev (79.). - „Meine Mannschaft hat hochkonzentriert gespielt und viele Zweikämpfe gewonnen", sagte Trainer Tom Breymaier.

Drei Personen neben einem Sportplatz

Häfler zeigen wenig Interesse am Weltfriedenstag

Enttäuschte Gesichter bei Diana Masson sowie Klaus Segelbacher und Walter Hahn vom VfB Friedrichshafen. Mit so wenig Besuchern hätten sie nicht gerechnet. Zum ersten Mal haben die drei anlässlich des internationalen Weltfriedenstages am 21. September eine Veranstaltung im Zeppelinstadion organisiert, wollten die Menschen für das Thema Frieden sensibilisieren, wie sie im Vorfeld erklärt hatten. Doch dass sich letztlich nur so wenige für diesen, in ihren Augen so wichtigen, Tag interessierten, hätten sie nicht erwartet.

Peter Hedrich mit Dokumenten über die VSG Bodensee.

Erinnerungen an die Anfänge des Volleyball-Rekordmeisters

Friedrichshafen - Die Feier ist geplant. „50 Jahre Volleyball im VfB Friedrichshafen“. Ein halbes Jahrhundert. Der richtige Moment also, um zurückzuschauen. 1996 wurde das erste Team für die Bezirksliga angemeldet. 1972 gab es den ersten großen Einschnitt – im positiven Sinne. Initiatior: Peter Hedrich. Und wer weiß, wo der VfB Friedrichshafen heute stünde, wenn Hedrich sich 1972 nicht so engagiert für die Gründung der VSG Bodensee eingesetzt hätte.

Für sie hat sich die Teilnahme an der Ferienaktion „wissen was geht“ besonders gelohnt: Sie erhielten nach einer Fragebogenaktio

„wissen was geht“ ist ein voller Erfolg

Als erneut „vollen Erfolg“ hat der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis (WBF), Benedikt Otte, die 15. Sommerferienaktion „wissen was geht“ gelobt. Bei der Abschlussveranstaltung am Freitag in der Dornier-Baracke beim Flughafen berichtete er von 420 Schülern, für die Besuche in 43 teilnehmenden Unternehmen möglich wurden und dort berufliche Orientierungshilfe fanden. An acht Preisträger einer Fragebogenaktions-Verlosung überreichte er Preise.

 Die TG Bad Waldsee (li. Tim Knaus, daneben Ralf Sauerbrey) ist gegen den SSC Karlsruhe II (re. Laurin Derr) gut in die Saison g

TG-Volleyballer starten mit klarem Sieg

Die erste Standortbestimmung der neuen Saison haben die Volleyballer der TG Bad Waldsee erfolgreich absolviert. In der Regionalliga setzten sich die Oberschwaben zu Hause in der Eugen-Bolz-Halle mit 3:1 (25:16, 25:22, 28:30, 25:22) gegen den SSC Karlsruhe II durch und holten damit die ersten drei Punkte.

Vor dem ersten Saisonspiel wusste der letztjährige Tabellenvierte Bad Waldsee nicht so recht, wo er steht. In der Vorbereitung hatte die TG um die Trainer Evi Müllerschön und Peer Auer nur trainiert, aber keine Testspiele absolviert.

 Nicht viel zu lachen hatten die Spieler des VfB Friedrichshafen am Sonntag in der Landesliga.

Der VfB Friedrichshafen und der Nachmittag der verpassten Chancen

„Für uns sind es zwei verlorene Punkte, Bad Schussenried kann das 1:1 wie einen Sieg feiern“, sagte Daniel Di Leo, Spielertrainer des Fußball-Landesligisten VfB Friedrichshafen. Der Grund? „Wir hätten das Spiel 14:4 gewinnen müssen, so viele Chancen haben wir vergeben“, betonte Di Leo. Und das nach einem guten Spiel seiner jungen Mannschaft im Friedrichshafener Zeppelinstadion.

Allerdings waren es zunächst die Gäste, die das 1:0 auf dem Fuß hatten – und zwar in beiden Halbzeiten.