Suchergebnis

Hansi Flick

Sprüche zum 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche vom 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

„Wer es am besten annimmt, hat den größten Erfolg. Und das wollen wir sein.“ (Bayern-Coach Hansi Flick nach dem 3:1-Sieg in Stuttgart über die hohe Belastung der Topclubs)

„Es ist ja nicht so, dass, wenn man im Mai die Schale hochhält, dass dann jedes Spiel locker flockig gewonnen wurde.“ (Bayern-Profi Thomas Müller über die derzeit hart erkämpften Siege seiner Mannschaft)

„Klar, wir haben gerade eine Phase, in ...

Alexander Sörloth

Elfer vergeben: Sörloth als Leipzigs tragische Figur

Als Alexander Sörloth mit hängendem Kopf vom Platz trottete, konnte er sich vor Schulterklopfern kaum retten. Die Zuwendungen von Mitspielern und Trainern waren allerdings keine Glückwünsche, sondern sollten dem langsam zur tragischen Figur werdenden Norweger vielmehr Mut machen.

Schließlich war beim letztlich mühevollen 2:1 gegen Arminia Bielefeld alles für sein erstes Tor im RB-Trikot angerichtet, doch am Ende verschoss der 20 Millionen teure Neuzugang sogar einen Elfmeter.

Fabian Klos

Vorzeitiges Geburtstagsgeschenk: Bielefelds Klos trifft

Das Geschenk für seinen 33. Geburtstag am Mittwoch packte sich Fabian Klos vorab selbst. Der Stürmer von Arminia Bielefeld erzielte beim 1:2 bei RB Leipzig das erste Bundesliga-Tor seines Lebens - und war dennoch nur mäßig begeistert.

„Ich bin froh, dass das Thema jetzt vorbei ist. Da das Tor der Mannschaft nicht geholfen hat, kann ich mich nicht wirklich darüber freuen“, sagte Klos. Sein Treffer in der 75. Minute war in der Tat nur der Anschluss.

«Depp»

Leverkusens „Depp“: Hradecky patzt und zahlt die Runde

Am Ende konnte Lukas Hradecky schon wieder lächeln, doch seine Slapstick-Nummer wird den Torhüter von Bayer Leverkusen noch teuer zu stehen kommen.

„Jetzt muss ich mit Drago verhandeln“, sagte der Finne schmunzelnd und wohlwissend, dass er dafür die eine oder andere Getränke-Runde zahlen muss. Sein tölpelhaftes Eigentor im Spiel bei Arminia Bielefeld zum zwischenzeitlichen 1:1 in der 47. Minute hätte die Gäste nach dem Führungstreffer durch Leon Bailey (27.

Arminia Bielefeld - Bayer 04 Leverkusen

Dragovic rettet Leverkusen den Sieg in Bielefeld

Lukas Hradecky stand noch lange nach dem Spiel am Mittelkreis und konnte es kaum fassen. Beinahe hätte seine Slapstick-Nummer Bayer Leverkusen den Sieg gekostet.

„Ich war selbst überrascht, das war ein blöder Fehler. Da werde ich mir jetzt in den nächsten Tagen wohl einiges anhören müssen“, sagte der Keeper. Er konnte sich bei Aleksandar Dragovic bedanken, der in der Schlussphase mit seinem ersten Bundesligatreffer seit fast zwei Jahren den 2:1-Sieg bei Arminia Bielefeld doch noch perfekt gemacht hatte.

Samir Arabi

Arminia Bielefelds Abstellungssperre „alternativlos“

Fußball-Bundesligist Arminia Bielefeld sieht sich bestätigt in der Nicht-Abstellung seiner Nationalspieler für die Länderspiel-Phase.

„Das war für uns alternativlos“, sagte Arminias Geschäftsführer Samir Arabi. „Hätten wir die Spieler abgestellt, wären sie in Quarantäne gekommen und hätten für das Spiel gegen Bayer Leverkusen nicht zur Verfügung gestanden“, erklärte der 41-Jährige. Betroffen waren gleich fünf Bielefelder Profis, die für unterschiedliche Nationalmannschaften angefordert, aber nicht abgestellt wurden.

Joachim Löw

Moraldebatte um Corona trübt Löws Lichtblicke

Mit der nächsten dunklen Wolke hatte Joachim Löw nach dem Sprung auf Platz eins in der Nations League nicht gerechnet.

Den Gruppensieg vor Augen rief der Bundestrainer nach dem 3:1 (2:1) gegen die Ukraine einen Erfolg gegen den alten Fußball-Rivalen Spanien als letztes Ziel im komplizierten Corona-Jahr 2020 aus. Trotz der sportlichen Lichtblicke um neue Hoffnungsträger wie Abwehrtalent Robin Koch sowie verlässliche Größen wie Doppelpacker Timo Werner und einen weiter erstarkten Leon Goretzka geriet Löw vor dem Showdown am Dienstag ...

Frust

„Auf die Fresse bekommen“: Arminia-Kapitän fordert „Cut“

Nachdem die fünfte Niederlage in Serie ein Offenbarungseid gewesen war, redete sich Kapitän Fabian Klos in Rage und forderte eine schonungslose Aufarbeitung bei Arminia Bielefeld.

„So geht es nicht. Wir müssen einen Cut machen, das ist die einzige Möglichkeit“, sagte der 32 Jahre alte Klos nach dem 0:5 beim 1. FC Union Berlin: „Das war eine Katastrophe von der ersten bis zur letzten Sekunde. Wir haben sehr auf die Fresse bekommen, das wird länger wehtun.

Einfach speziell

Max macht's möglich: Union Berlin im Tabellen-Luxus

Seine Kollegen haben einfach nur „viel Spaß“ mit dem Tore-Zocker Max Kruse. Die Fans in Berlin-Köpenick würden ihn auf Händen tragen, wenn sie denn ins Stadion dürften.

Und auch der nüchterne Schweizer Urs Fischer outete sich ein Stück als Follower des „speziellen Spielers“ im Trikot des Überraschungsclubs 1. FC Union, wie er in dieser Woche den Promi-Neuzugang bezeichnete. Kruse ist und bleibt auch auf seiner nun schon siebten Station als Profifußballer einfach speziell - ob auf oder neben dem Platz.

Im Fokus

Fußball-Bundesliga am Samstag: Sechs Spiele, sechs Köpfe

Tabellenführer gegen Verfolger, Tabellenletzter gegen Tabellenvorletzter. Spieltag sieben steht an in der Fußball-Bundesliga. Sechs der insgesamt neun Partien finden an diesem Samstag statt, und einige Protagonisten stehen besonders im Fokus.

RB Leipzig - SC Freiburg (15.30 Uhr/Sky)

ERMEDIN DEMIROVIC: Bei RB Leipzig wurde Ermedin Demirovic ausgebildet, beim SC Freiburg spielt er bislang nur eine Nebenrolle. Der Neuzugang der Freiburger tritt nun erstmals bei seinem Ex-Club an, dürfte aber - wenn überhaupt - wieder nur ...