Suchergebnis

Uwe Nittel und sein „Sportgerät“ (Volkswagen Scirocco R Cup 05 - Nürburgring 2011).

Nittel: „Ein bisschen Adrenalin brauche ich schon noch“

Uwe Nittel ist geboren in Michelbach an der Bilz, aber daheim in Adelmannsfelden. Der Motorsportler hat viel erlebt in seiner langen Karriere. Neben einem Rückblick auf seine Erfolge, gibt der 51 Jahre alte Sportler, zweifache Familienvater und Unternehmer im Interview Einblicke in seine Zukunftspläne.

Herr Nittel, wie sind Sie zum Motorsport gekommen?

Durch meinen Onkel, er hat mich als Jugendlicher in einer verschneiten Winternacht mal in einen Rallyeauto mitgenommen und ab da war ich mit dem Motorsport-Virus infiziert.

Im Rahmen einer Bürgerreise feiern Bürger aus Polozk und Friedrichshafen in Polozk gemeinsam das 25-jährige Bestehen der Städtep

Diese Freundschaft hält bereits seit 30 Jahren

Rund 2200 Kilometer trennen Friedrichshafen und Polozk – und doch sind sie sich ganz nah. Vor 30 Jahren haben Friedrichshafen und Polozk eine Städtepartnerschaft geschlossen. Auch wenn in der Zeit der Corona-Pandemie keine großen Feste gefeiert werden können, wurde an das Jubiläum erinnert, und zwar mit Gottesdiensten in Friedrichshafen und Polozk, wie die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung schreibt.

Am 26. Mai 1990 unterzeichneten Konstantin Homitsch, der damalige Vorsitzende des Exekutivkomitees der Stadt Polozk, und der ...

Kirsten Boie + Peter Tschentscher

Kirsten Boie neue Hamburger Ehrenbürgerin

Die Kinderbuchautorin Kirsten Boie ist neue Ehrenbürgerin ihrer Heimatstadt Hamburg. Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) überreichte der 69-Jährigen am Mittwochabend bei einem Festakt im Rathaus die Ernennungsurkunde.

Zuvor hatte die Bürgerschaft einem entsprechenden Senatsantrag geschlossen zugestimmt. Boie gilt als eine der renommiertesten deutschen Kinder- und Jugendbuchautorinnen.

Sie ist erst die fünfte Frau, der die Ehrenbürgerwürde der Stadt verliehen wurde - insgesamt gibt es damit nun 36 Ehrenbürger.

 Bei der Abholung am Flughafen (von links): Roman Popkow, Dr. Elena Stepanez, Elvira Müller, Uladzislava Parakhonka, Dr. Svetlan

Polozker Ärzte absolvieren Schnupperpraktikum

Elena Stepanez und Svetlana Ablomova aus der Poliklinik der Häfler Partnerstadt haben eine Woche am Bodensee verbracht, um ein Schnupperpraktikum zu absolvieren. Auf Einladung des Freundeskreises Polozk konnten sie verschiedene Einrichtungen besuchen, um schwerpunktmäßig Menschen mit autistischen Störungen und hörgeschädigte Personen besser begleiten zu können und neue Anregungen in Polozk umzusetzen. Das berichtet der Freundeskreis in einer Pressemitteilung.

Hilfe für Polozk ist gefragt (von links): Hubert Weiß und Elvira Möller (Freundeskreis Polozk), Gerlinde Ajiboye-Aimes und Maria

„Die Dankbarkeit der Menschen ist unglaublich“

In der Vorweihnachtszeit ein Stückchen Glück verschenken – das wünschen sich die Häfler Hilfsorganisationen „Arbeitskreis Polozk (AK Polozk)“, der „Verein Freundeskreis Polozk“ und der Arbeitskreis der katholischen Gesamtkirchengemeinde „Mission-Entwicklung-Frieden-Polozk (MEFP)“. Mit einer Spende an eine der drei Organisationen sei gewährleistet, dass das Geld eins zu eins für die zu unterstützenden Projekte in der weißrussischen Partnerstadt eingesetzt würde.

Kirsten Boie

Kirsten Boie wird Hamburger Ehrenbürgerin

Die Kinderbuchautorin Kirsten Boie soll Ehrenbürgerin der Stadt Hamburg werden. Das hat der Senat am Dienstag in Hamburg beschlossen.

„Kirsten Boie ist eine außergewöhnliche Schriftstellerin. Seit mehr als 30 Jahren prägt sie die Kindheit junger Leserinnen und Leser mit Geschichten, die begeistern, bewegen und zum Nachdenken anregen“, sagte Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) laut Mitteilung.

Die 69-Jährige hat vor mehr als 30 Jahren ihr Debüt „Paule ist ein Glücksgriff“ veröffentlicht.

Der TV Unterkochen hat treue Mitglieder geehrt und erfolgreiche Sportler ausgezeichnet.

Mitglieder sind die Säulen eines Vereins

Aalen-Unterkochen (an) - Beim Ehrungsabend des TV Unterkochen (TVU) im Bischof-Hefele-Haus Unterkochen konnte der Vorstandssprecher des TVU, Rainer Wiesenfarth, zahlreiche Mitglieder ehren. Zum einen für ihre Treue zum Verein, zum anderen für sportliche Erfolge.

In ihrem Grußwort hob Ortsvorsteherin Heidemarie Matzik das ehrenamtliche Engagement aller Personen hervor, die die Verdienstnadeln mit Urkunde erhielten. Dieser Einsatz sei einer der Säulen, auf denen das Vereinsgeschehen ruht.

 German Brass kommen zum 5. Positively Brass & Percussion Symposium Anfang Oktober nach Trossingen.

German Brass kommt zum Symposium nach Trossingen

Höhepunkt im Konzertprogramm der Musikhochschule Trossingen im Oktober wird das 5. Positively Brass & Percussion Symposium sein. Special Guest ist dabei das Ensemble German Brass.

Von Donnerstag, 3. Oktober, bis Sonntag, 6. Oktober, wird es im Konzertsaal ganztägig Konzerte, Meisterkurse, Vorträge und Wettbewerbe geben. Gastdozenten sind Kristian Steenstrup (Trompete), Marie-Luise Neunecker (Horn), Katy Jones (Posaune), Rex Martin (Tuba) und Guido Marggrander (Schlagzeug);

 So haben die Bürger für die Ortschaftsräte abgestimmt.

Wahlbeteiligung für die Ortschaftsräte ist im Schnitt gut

Nach den Europ-, Kreistags- und Gemeinderatswahlergebnissen wurden auch die Ortschaftsräte ausgezählt. In Gebiet rund um den Ipf, das Ries, die Kapfenburg und das Härtsfeld wurden insgesamt 16 Ortschaftsräte gewählt. Die Wahlbeteiligung lag überall über der Hälfte.

Bopfingen In Aufhausen haben von den 664 Wahlberechtigten 381 Personen ihre Stimmen abgegeben. Insgesamt wurden 2176 Stimmen abgegeben. Stimmenkönig ist Berthold Häußler. Gewählt wurden: Berthold Häußler (290), Helmut Stuber (235), Jennifer Bahmann (230), Eugen Regele ...

„Gesund + Fit“ ist beim TSV Meqckenbeuren ein Kursangebot der jüngeren Zeit überschrieben, das sich stetig steigenden Interesses

Optimistisch und entspannt in die Zukunft

107 Jahre wird der TSV Meckenbeuren in diesem Jahr. Stolze 70 Jahre ist Maria Heiligensetzer nun schon dabei und 60 sind es bei Berthold Herrling und Alfred Laible.

Allein das spricht schon für eine solide Vereinsarbeit, die mit allen Höhen und Tiefen in diesem Jahr ganz besonders gut dasteht. Mit sportlichen Erfolgen, die aus den Abteilungen bei der Jahreshauptversammlung am Freitag berichtet wurden, und einem soliden finanziellen Fundament.