Suchergebnis

Uwe Koschinat

Sandhausen wohl mit Türpitz gegen den KSC

Fußball-Zweitligist SV Sandhausen wird im nordbadischen Derby beim Karlsruher SC am Freitagabend seinen Last-Minute-Neuzugang Besar Halimi voraussichtlich noch nicht einsetzen. Der zentrale Mittelfeldspieler soll künftig den zum VfB Stuttgart abgewanderten Spielmacher Philipp Förster ersetzen. Allerdings trainierte der Neuzugang vom dänischen Erstligisten Bröndby Kopenhagen bislang noch nicht mit dem Team, weil er mit der Nationalmannschaft des Kosovo auf Länderspielreise war.

Besar Halimi im Trikot von Mainz 05 am Ball

Fußball-Zweitligist Sandhausen verpflichtet Halimi

Der SV Sandhausen hat Besar Halimi verpflichtet und damit auch auf den Abschied von Philipp Förster zum VfB Stuttgart reagiert. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt von Bröndby Kopenhagen und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Das teilte der Fußball-Zweitligist am Montag mit. Der gebürtige Frankfurter spielt für die Nationalmannschaft des Kosovo. Für Kopenhagen erzielte er zwölf Tore in 63 Pflichtspielen. Vor seiner Zeit in Dänemark war Halimi für den FSV Mainz 05, den FSV Frankfurt und die Stuttgarter Kickers aktiv.

Tim Kister

Kister beim SV Sandhausen zurück im Mannschaftstraining

Die Personalsituation des SV Sandhausen hat sich vor dem Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 weiter entspannt. Abwehr-Routinier Tim Kister ist in dieser Woche wieder ins Mannschaftstraining des Fußball-Zweitligisten eingestiegen. „Er kann vollumfänglich trainieren. Tim wird uns mit seiner Erfahrung gut tun“, sagte Trainer Uwe Koschinat am Mittwoch über die Rückkehr des 32-Jährigen, der sich Anfang Mai einen Bruch des Mittelfußknochens zugezogen hatte.

Rurik Gislason vom SV Sandhausen

Nach Revanchefoul: Gislason-Suspendierung aufgehoben

Der Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat die Suspendierung von Rurik Gislason aufgehoben. Der 31 Jahre alte isländische Nationalspieler war vor dem baden-württembergischen Duell beim 1. FC Heidenheim aus dem Kader gestrichen worden. Nach dem 2:0-Sieg der Sandhausener erklärte Trainer Uwe Koschinat der „Rhein-Neckar-Zeitung“ den Grund für die Bestrafung: „Rurik hat im Training ein Revanchefoul begangen. Das könnten wir nicht unsanktioniert lassen.

Rurik Gislason

Sandhausen hebt Gislason-Suspendierung auf

Der Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat die Suspendierung von Rurik Gislason aufgehoben. Der 31 Jahre alte isländische Nationalspieler war vor dem baden-württembergischen Duell beim 1. FC Heidenheim aus dem Kader gestrichen worden.

Nach dem 2:0-Sieg der Sandhausener erklärte Trainer Uwe Koschinat der „Rhein-Neckar-Zeitung“ den Grund für die Bestrafung: „Rurik hat im Training ein Revanchefoul begangen. Das könnten wir nicht unsanktioniert lassen.

Rurik Gislason

Wegen Trainingsvorfalls: Sandhausens Gislason sanktioniert

Aufgrund eines Trainingsvorfalls hat Fußball-Zweitligist SV Sandhausen den isländischen Nationalspieler Rurik Gislason bestraft. Der WM-Teilnehmer und Stammspieler fehlte am Sonntag beim 2:0 der Sandhäuser beim 1. FC Heidenheim im Kader. „Es gab in dieser Trainingswoche einen Vorfall, den ich nicht unsanktioniert lassen konnte“, sagte Trainer Uwe Koschinat nach dem Sieg, ohne Details zu nennen. Am Montag soll Offensivspieler Gislason wieder im Training dabei sein.

Spieler des 1. FC Heidenheim stimmen sich ein

Nächste Enttäuschung für Heidenheim: 0:2 gegen Sandhausen

Der 1. FC Heidenheim hat die nächste Enttäuschung in der 2. Fußball-Bundesliga erlebt. Im baden-württembergischen Duell gegen den SV Sandhausen unterlag die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt am Sonntag mit 0:2 (0:0). Vor 10 500 Zuschauern entschieden der verwandelte Handelfmeter von Philipp Förster (60. Minute) und der Kopfballtreffer von Kevin Behrens (63.) die Partie.

Mit dem verdienten Erfolg gelang dem SVS, bei dem Islands WM-Teilnehmer Rurik Gislason nicht im Kader stand, der zweite Sieg in Folge.

1. FC Heidenheim - SV Sandhausen

Nächste Enttäuschung für Heidenheim gegen Sandhausen

Der 1. FC Heidenheim hat die nächste Enttäuschung in der 2. Fußball-Bundesliga erlebt. Im baden-württembergischen Duell gegen den SV Sandhausen unterlag die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt mit 0:2 (0:0).

Vor 10.500 Zuschauern entschieden der verwandelte Handelfmeter von Philipp Förster (60. Minute) und der Kopfballtreffer von Kevin Behrens (63.) die Partie.

Mit dem verdienten Erfolg gelang dem SVS, bei dem Islands WM-Teilnehmer Rurik Gislason nicht im Kader stand, der zweite Sieg in Folge.

Uwe Koschinat

Koschinat kann sich Vertragsverlängerung gut vorstellen

Trainer Uwe Koschinat kann sich ein langfristiges Engagement beim Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen gut vorstellen. „Ich empfinde Dankbarkeit, denn der Verein hat mir die Chance in der 2. Liga gegeben und ist auch in kritischen Situationen hinter mir gestanden. Ich fühle mich in Sandhausen sehr wohl“, sagte der 48-Jährige am Mittwoch. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus, er arbeitet seit dem vergangenen Oktober als SVS-Trainer.

Mit vier Zählern aus den bisherigen drei Saisonspielen in der 2.

Sandhausens Trainer Uwe Koschinat

Sandhausens Bouhaddouz und Biada für Kurzeinsätze bereit

Trainer Uwe Koschinat vom Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen hat gegen den 1. FC Nürnberg wieder mehr personelle Alternativen. Rückkehrer Aziz Bouhaddouz und Neuzugang Julius Biada, die beide große Teile der Vorbereitung verpassten, nahmen in dieser Woche wieder am Mannschaftstraining teil. Die beiden Mittelstürmer stehen im Heimspiel am Freitagabend (18.30/Sky) gegen den Bundesliga-Absteiger „für Kurzeinsätze wieder zur Verfügung“, sagte Koschinat am Mittwoch.