Suchergebnis

Im Lammgarten treffen sich die Musikanten des Seehasen Fanfarenzuges und stoßen bei gebührendem Abstand auf das Kinderfest im nä

Falscher Seehas aufgetaucht

Auch, oder gerade, weil das Seehasenfest in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen musste, haben sich zahlreiche Häfler und deren Gäste die gute Laune über das Wochenende nicht verderben lassen. Vor allem am Samstagabend tummelten sich die Menschenmassen entlang der gesamten Uferpromenade, füllten Biergärten und Außenplätze der Gastronomiebetriebe oder brachten sich bei bestem Sommerwetter auf der Liegewiese vor dem GZH mit in den Uferanlagen in Stimmung.

 Der Seehas winkt zum Abschied, wegen Corona bleibt er leider bis 2021 im Tiefseemöhrenfeld.

Seehasenfest 2020 steigt nur in kleinen Gruppen oder im Lammgarten

Der Seehas bleibt im Tiefseemöhrenfeld, die Fanfarenzüge spielen nicht und die Party im Bierzelt fällt aus. Das Seehasenfest 2020, das am Donnerstag mit dem Antrommeln offiziell gestartet wäre, ist bekanntlich wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Von offizieller Seite gibt es kein Ersatzprogramm im Kleinen, die Verantwortlichen, Stadt und Polizei verweisen auf die Einhaltung der Corona-Vorschriften. Kleinere Privatfeiern sind aber erlaubt, auch die Lokale dürfen gemäß der Verordnung bewirten.

 Gisela Hölzle (Zeichnerin), Stefan Richter („Grüne“ Seehasen-Spielmannszug) und Uwe Köppe („Rote“ Seehasen-Fanfarenzug).

Das Seehasen-Tattoo gibt es jetzt in neuem Design

Die Seehasenmusikzüge möchten laut einer Pressemitteilung auch in diesem Jahr die beliebten „I Love Seehasen“- Tattoos an die Erstklässler verteilen. Gisela Hölzle, die auch für die Zeichnungen in den kleinen Seehasenbüchlein verantwortlich ist, zeichnete das neue Seehasen-Tattoo.

Auch wenn ihr geliebtes Seehasenfest in diesem Jahr ausfällt möchten der Seehasen-Spielmannszug und der Seehasen-Fanfarenzug den Erstklässlern wieder eine kleine Freude machen, heißt in der Mitteilung weiter.

Probe des Seehasen-Fanfarenzug im Häfler Industriegebiet.

Der Seehasen-Fanfarenzug legt wieder los

Aufgrund der Corona-Pandemie haben seit März die Proben des Seehasen-Fanfarenzugs Friedrichshafen geruht. Seit einer Woche sind die Fanfarenzügler musikalisch wieder aktiv. Mit ihrem Hygienekonzept fühlen sich die Häfler für den Probenbetrieb gut aufgestellt, wie die Verantwortlichen mitteilen.

Während der vergangenen Monate war es still um Friedrichshafens ältesten Fanfarenzug. Außer einiger Sitzungen via Skype und diverser Mitgliederinformationen über die elektronischen Kanäle lag das Vereinsleben praktisch brach.

 Vorstandschaft des Seehasen-Fanfarenzug Vlnr: Tobias Matzkuhn, Uwe Köppe, Thorsten Hack, René Bless, Rainer Maucher

„Die Roten“ sind als Top Gun-Piloten im Dornier-Museum unterwegs

Mit einem Fototermin im Dornier-Museum ist der Seehasen-Fanfarenzug Friedrichshafen in die Fasnacht 2020 gestartet. Die Fanfarenzügler tauschen ihr rotes Kostüm in dieser Fasnachtssaison gegen ein lässiges Pilotenoutfit, das an den in diesem Jahr erscheinenden zweiten Teil des Top Gun- Films „Maverick“ mit Tom Cruise angelehnt ist. Das Augenmerk legen die Musiker neben den Eigenveranstaltungen wieder auf Auftritte in der Region.

Die Besucher des Dornier-Museums beim Bodensee-Airport in Friedrichshafen staunten nicht schlecht, als am ...

 Geehrte (von links): Oliver Bell (30 Jahre SFZ), Hermann Dollak (SFZ-Ehrendirigent), Christoph Stachau (10Jahre SFZ), Rainer Sc

Seehasen-Fanfarenzug schließt erfolgreiches Jahr ab

Der Seehasen-Fanfarenzug hat während seiner Jahresabschlussfeier im Roncalli-Haus in Ailingen auf Vergangenes zurückgeblickt. Auf der Gästeliste Vertreter des Seehasenpräsidiums und des Kinderhospizes St. Nikolaus aus Bad Grönenbach. Klaus Gommeringer vom Seehasenpräsidium hielt in diesem Jahr die Eröffnungsrede.

Gommeringer betonte in seiner Rede die Wichtigkeit der Musikzüge während des Seehasenfests und hob das Engagement und die Eigenveranstaltungen des Seehasen-Fanfarenzug besonders hervor, berichten die Musiker in einer ...

1000 Euro fürs Kinderhospiz: Darüber freuen sich : Seehasen-Fanfarenzug-Chef Uwe Köppe (links), Lammgartenwirt Thomas Vogt (rech

1000 Euro fürs Kinderhospiz St. Nikolaus

Bei der diesjährigen Bodenseeweihnacht ist das „Lammgarten-Stüble“ wieder ein fester Anlaufpunkt für zahlreiche Gäste und Besucher gewesen. Thomas Vogt, Lammgartenwirt und Stüblebetreiber, hat in diesem Jahr wieder Einiges geboten, wie der Seehasen-Fanfarenzug mitteilt. Neben diversen Glühgetränken freuten die Besucher sich über den Besuch des Nikolaus’, der gemeinsam mit mit dem Häfler Seehasen-Fanfarenzug vorbeischaute.

Thomas Vogt zeigt sich durchweg zufrieden mit der Bodenseeweihnacht.

Der Vorstand der Volksbank vergibt insgesamt eine Spendensumme von mehr als 150 000 Euro.

Unterstützung ist Herzenssache

Die Volksbank Spendenaktion „gemeinsam mehr“ im Bodenseekreis schafft in diesem Jahr mehr als 150 000 Euro an Ausschüttung für sportliche, kulturelle und soziale Einrichtungen und Vereine. Dazu sind Vertreter von rund 60 der insgesamt 97 begünstigten Vereine und Organisationen am Dienstag in das Vereinsheim des SV Kressbronn zu einem Spendenabend mit Übergabe der unterschiedlich gefüllten Spendenbriefe eingeladen gewesen. Begrüßt hat die Gäste Jürgen Strohmaier, Vorstandsvorsitzender der Volksbank, im neu gestalteten Vereinsheim.

Die Roten freuen sich über die Urkunde des Kinderhospizes in Bad Grönenbach.

Die „Roten“ sammeln fast 22 000 Euro

Unter dem Motto: „Musikalisch gemeinsam helfen“ hat der Seehasen-Fanfarenzug Anfang Juni Geld für das Kinderhospiz in Bad Grönenbach gesammelt. Vor ein paar Tagen bekam Uwe Köppe, Chef des Häfler Fanfarenzugs, die endgültige Summe der eingegangenen Spenden vom Hospiz mitgeteilt und urkundlich bestätigt. 21 941,37 Euro konnten die Musiker mit ihrer Tour durch den Bodenseekreis sammeln, teilen die „Roten“ mit. „Das macht uns immer noch sprachlos“ so Köppe.

 Am Ende wird ein gemeinsames Abschlussstück gespielt.

Bei den Kindern sind die Trommeln beliebt

Bei den Seehasen wird die Nachwuchsarbeit besonders großgeschrieben, deshalb hat sich der Seehasen-Fanfarenzug auch in diesem Jahr mit einer eigenen Aktion bei den Ailinger Ferienspielen beteiligt.

Schon im vergangenen Jahr konnten die Häfler die Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren für das Hobby „Fanfarenzug“ begeistern, sodass es nicht verwunderlich war, dass auch diese Aktion mit 14 Teilnehmern schnell ausgebucht war, heißt es in einer Pressemitteilung.