Suchergebnis

 Am Bodensee hofft man auf zunehmende Tourismuszahlen. Die Lockerungen machen es möglich. Für die Macher der Tourismus-Branche s

Touristen kommen an den See und lindern die Krise

„Tourismus am See nimmt Fahrt auf“ – mit diesem Slogan macht Ute Stegmann, Geschäftsführerin der Deutsche Bodensee Tourismus GmbH (DBT), auf die Lockerungen aufmerksam. Es wird nach ihrer wie auch der Aussage von Vertretern der Museen, des Hotel- und Gaststättengewerbes sowie des Öffentlichen Personen-Nahverkehrs keine Wiederherstellung der üblichen Verhältnisse, sondern nur eine leichte Erholung der Branche werden.

Umsatzverluste von bis zu 95 Prozent und Aussichten, die allenfalls etwas mehr bedeuten, als der berühmte Tropfen auf ...

Urlaub in der Corona-Krise

So könnte der Sommerurlaub aussehen

Sonnen in der Toskana, feiern auf Ibiza oder Sightseeing in New York - die Corona-Krise macht den diesjährigen Urlaubsplänen vieler Menschen einen Strich durch die Rechnung.

Einer Studie des Marktforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Versicherung CosmosDirekt zufolge hatte für 2020 fast jeder zweite Mensch in Deutschland schon konkrete Reisepläne und mindestens einen Urlaub fest gebucht. Doch die Möglichkeit, ins Ausland zu reisen, ist derzeit alles andere als sicher.

Ute Lemper

Lemper singt Dietrich: „Rendezvous“ als Reifeprüfung

Ute Lempers nostalgischer Look auf Bildern zu ihrem neuen Album, der wahlweise kühle oder melancholische Gesang, die intensive Performance der 56-Jährigen: Man merkt sofort, dass „Rendezvous With Marlene“ (Jazzhaus Records/In-Akustik) ein Schlüsselwerk ist, eine reife Hommage voller Respekt und Bewunderung.

Hier schließt sich ein Kreis: In den 80er Jahren wurde Lemper als „junge Marlene aus Münster“ in den Himmel gelobt, ihr internationales Starpotenzial entfaltete sie in Musicals, in anspruchsvollen Chansonprojekten und als ...

Ute Lemper

Ute Lemper: Ich liebe New York - und bleibe Europäerin

Eigentlich wollte Ute Lemper in diesem Sommer wieder in der alten Heimat sein und auf großen Festivals auftreten. Nun muss auch die international renommierte deutsche Chanson-, Jazz- und Musical-Sängerin zu ihrem neuen Album „Rendezvous With Marlene“ Skype-Interviews aus dem Homeoffice geben.

Die Deutsche Presse-Agentur fragte nach Heimatgefühlen, Lempers Beziehung zu Marlene Dietrich und ihren Zukunftsplänen.

Frage: Hallo Ute Lemper, Sie befinden sich mit Ihrer Familie in einem Epizentrum der Corona-Pandemie.

Klassenzimmer

Lindauer Grundschule ermutigt Viertklässler mit Video

Wo normalerweise Gewusel und Kinderlachen durch die Räume hallt, ist es jetzt still. Zwar sind die Viertklässler seit Montag zurück in der Grundschule Reutin/Zech. Doch normal ist damit an der Schule noch lange nichts. Denn auch die Kleinen müssen sich an jede Menge Regeln halten, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Die Lehrer wollten den Kindern im Vorfeld die Sorge vor diesem ungewöhnlichen ersten Schultag nehmen. Und haben für sie ein Erklär-Video aufgezeichnet.

Ganz Deutschland macht bald Urlaub in ganz Deutschland: Was das für die Region bedeutet

Wegen der Corona-Krise sind Grenzen geschlossen, es besteht weiterhin eine weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für touristische Reisen ins Ausland. Viele Urlauber planen deshalb um: Urlaub im eigenen Land.

Schwäbische.de hat sich umgehört, was das für die Tourismuszentren in der Region bedeutet.

OBERSCHWABEN Mega-Cities mit urbanen Zentren und touristisches Hotspots – mit diesen Argumenten kann die Region nicht gerade punkten.

Ein älteres Paar sitzt am 19.04.2015 in Langenargen (Baden-Württemberg) am Ufer des Bodensees auf einer Bank. Foto: Felix Kästle

Kommt die Tourismus-Welle an den Bodensee?

Der Sommer rückt nahe, der Sommerurlaub im Tausende Kilometer entfernten Ferienparadies scheint aber zumindest momentan angesichts gesperrter Grenzen und Reisebeschränkungen in weiter Ferne. Noch ist völlig unklar, was im Sommer überhaupt erlaubt sein wird. Immer wahrscheinlicher wird deshalb, dass die Menschen ihren Urlaub im Heimatland verbringen. Das hat auch Auswirkungen auf die beliebte Tourismusregion Bodensee.

Ob eine eine große Tourismuswelle den Bodensee erreichen werde, sei noch unklar, sagt Ute Stegmann, ...

Willkommen zurück

Forderungen nach „Kindergipfel“ und Hilfen für Eltern

Wegen der weiterhin ungewissen Perspektiven für Schulen und Kitas in der Corona-Krise reißen die Forderungen nach mehr Unterstützung für Familien nicht ab.

„Wir brauchen einen Kindergipfel der Ministerpräsidenten und zuständigen Landesminister im Kanzleramt“, sagte Linksfraktionschef Dietmar Bartsch der dpa. Kinder, Frauen und Familien seien die Verlierer der Krise.

Erneut werden zudem Forderungen laut, die Lohnfortzahlung für Eltern, die wegen geschlossener Kitas oder Schulen nicht arbeiten können, zu verlängern.

 Monika Lüdtke entlässt aufgepäppelte Igel in die Natur.

170 Igel erwachen in Tierstation

Mit ihrem Herz für Igel machte Monika Lüdtke aus Niederbayern im vergangenen Winter Schlagzeilen. Mehr als 150 Tiere nahm die Frau bei sich zu Hause auf, um ihnen durch die kalte Jahreszeit zu helfen. Nun ist der Frühling da und die Igel - inzwischen sind es 170 geworden – sind fast alle aus dem Winterschlaf erwacht. Monika Lüdtke ist im Dauereinsatz, wie sie berichtet.

Die Igel überwinterten einzeln in Kunststoffboxen, in denen jeweils ein zur Hütte umfunktionierter kleiner Karton steht.

Ute Giese (links) und Dietlind Zigelli musizieren für Senioren.

Ein musikalisches Duo

In diesen schwierigen Zeiten sind Zuwendung und Abwechslung wohltuend. So überlegten sich die befreundeten Musiklehrerinnen Dietlind Zigelli und Ute Giese, wie sie derzeit isoliert lebenden Senioren in der Region eine Freude machen könnten.

Musik im Freien sollte es sein, ein Meterstab auf dem Boden signalisierte den gebotenen Abstand der Musikerinnen, was der Innigkeit in der Musik keinen Abbruch tat. Die Bewohner des Altenpflegeheims St.