Suchergebnis

Manfred Schmoll fotografiert gerne, erstellt daraus auch eine Collage über „sein Glück“.

Einer, der das Glück sucht – und findet

Er bezeichnet sich selbst als den „glücklichsten Rentner“. Glück, das hat er für sich genau definiert. Wer in seine Augen sieht, der kann es erkennen – aber nicht nur das Glück, sondern auch Freude und Zuversicht. Er ist einer, der überall das Positive sucht – und findet. Ganz ohne Scham, ganz direkt, ganz fröhlich und mit jeder Menge Energie. Die Rede ist von Manfred Schmoll.

Manfred Schmoll ist gebürtiger Laichinger. Er wurde im Juni 1950 geboren.

Ute Villing (links) und Judtih Engst arbeiten immer wieder zusammen. Engst gibt auch Kurse an der Business School Alb-Schwarzwal

Warum Frauen noch zu oft zurückstecken und mehr für sich einstehen sollten

Fast 75 Prozent der Frauen in Deutschland sind erwerbstätig. In ihrem Erwerbsleben verdienen sie allerdings gerade einmal halb so viel wie Männer, wie eine Studie der Bertelsmann-Stiftung zeigt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Nach wie vor bleiben eher Frauen zuhause bei den Kindern und arbeiten eher in Teilzeit. Doch vielleicht liegt es auch daran, dass sich Frauen tendenziell weniger Gedanken um berufliches Fortkommen und Finanzen machen als Männer.

Kleiner Kreis, großes Lob: Schulsozialarbeiter Wolfgang Hinze, Elternvertreterin Nadine Urbas, Deutschlehrerin Kirsten Skowronek

„Wo eine Lücke, da ein Weg“

In der Grundschule am Rain hat es eine Vernissage gegeben. Wie kann das sein, in Zeiten, in denen Kultur jeder Art verboten und gesellschaftliche Treffen untersagt sind? Deklariert als Geschäftstermin in Minibesetzung mit drei Meter Abstand im allerkleinsten Kreis – so zeigte die Grundschule am Rain das Ergebnis der Projektwoche „Weiterlesen“ der Baden-Württembergischen Literaturtage.

Zwischen Stellwänden voll mit guten Ideen und kreativen Entwürfen brachte Schulleiterin Maike Westhäusser die Organisation der Woche auf den Punkt: ...

Die Ostalb-Kliniken verschärfen ihre Besuchsregeln (Symbolbild).

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Donnerstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 42.370 (132.011 Gesamt - ca. 87.200 Genesene - 2.441 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 2.441 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 292.325 (983.588 Gesamt - ca. 676.100 Genesene - 15.160 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 15.

Bürgermeister Patrick Bauser (links) und Bauhofleiter David Straub (rechts) freuen sich über das Engagement von Trude Lang (von

Aus alten Aktenschränken entsteht ein Bücherregal

Nach einem geeigneten Standort für ein öffentliches Bücherregal sucht die Gemeinde Altshausen schon länger. An der evangelischen Kirche ist nun dank Unterstützung des Bauhofs eine pfiffige Lösung gefunden worden: Mit ausgedienten Aktenschränken und Holz haben Bauhofleiter David Straub und sein Team einen Unterstand gebaut, in dem die Bücher bestens geschützt sind.

Über den Sommer konnten Interessierte an der Kirche in Bücherkisten unter einem Pavillon stöbern.

Hände desinfizieren, Maske tragen und Abstand zu den Kunden: Claudia Diener vom Modegeschäft Elfenreich macht vor, wie sicheres

Lage im Einzelhandel "katastrophal": So sehr leiden Geschäfte unter fehlender Kundschaft

Der Einzelhandel in Tuttlingen ächzt unter der Corona-Krise. Als „katastrophal“ bezeichnen viele Händler die derzeitige Situation. Die Laufkundschaft fehlt, die Umsätze sind teils miserabel. Dabei finden viele Händler: Da in den Geschäften darauf geachtet werde, dass die Hygienevorschriften eingehalten werden, könne man sich beim Einkaufen kaum infizieren. So hoffen die Ladeninhaber nun auf das Weihnachtsgeschäft.

Für diejenigen, die von ihren Läden leben müssen, ist es schwierig.

Hochzeitsstrudel und Zwetschgenglück

Romantische Komödie im Ersten

Eine unerwartete Erbschaft stellt Studentin Hanna vor die Frage: In München bleiben oder aufs Land nach Niederbayern ziehen? Mit einer Klausel im Testament wollte Oma Berta ihre Enkelin ganz offensichtlich aus der Großstadt locken.

Der Film „Hochzeitsstrudel und Zwetschgenglück“ zeigt auf unterhaltsame Weise, wie Hanna (Fanny Krausz) ihren eigenen Weg sucht und zudem die Liebe findet. Zu sehen ist die romantische Komödie von Regisseur Thomas Kronthaler am Freitag (20.

Wieler

Robert Koch-Institut: Lage weiterhin sehr ernst

Mehr als zwei Wochen nach Beginn des Teil-Lockdowns in Deutschland haben sich die Corona-Infektionszahlen aus Sicht des Robert Koch-Instituts (RKI) auf hohem Niveau stabilisiert.

„Sie steigen aktuell nicht weiter. Das ist eine gute Nachricht“, sagte RKI-Chef Lothar Wieler am Donnerstag in Berlin. „Wir wissen aber nicht, ob das schon eine Trendwende ist.“ Das bleibe abzuwarten. Die Lage sei weiterhin sehr ernst, betonte er. „Die Fallzahlen sind insgesamt sehr hoch.

 Elmar, der bunte Elefant stand im Fokus der Projektwoche in Klasse 2b.

Literatur für Kids in Isny erlebbar machen

Literatur in unzähligen Facetten – das boten in den vergangenen Wochen nicht nur die Landesliteraturtage in Isny, Leutkirch und Wangen, sondern auch die eigens dafür angesetzte Projektwoche der Grundschule am Rain. Diese fand laut Pressebericht trotz der verschärften Corona-Maßnahmen. Ob lesen, erzählen, schreiben, illustrieren, basteln oder spielen: Jede Klasse beschäftigte sich intensiv mit einem Buch oder einer Erzählung.

In Klasse 2b drehte sich beispielsweise alles um „Elmar, den bunten Elefanten“ von David McKee: Die Kinder ...

„Hochzeitsstrudel und Zwetschgenglück“ im Ersten

Eine unerwartete Erbschaft stellt Studentin Hanna vor die Frage: In München bleiben oder aufs Land nach Niederbayern ziehen? Mit einer Klausel im Testament wollte Oma Berta ihre Enkelin ganz offensichtlich aus der Großstadt locken. Der Film „Hochzeitsstrudel und Zwetschgenglück“ zeigt auf unterhaltsame Weise, wie Hanna (Fanny Krausz) ihren eigenen Weg sucht und zudem die Liebe findet. Zu sehen ist die romantische Komödie von Regisseur Thomas Kronthaler am Freitag (20.