Suchergebnis

Der SV Rindelbach hat bei seiner Hauptversammlung viele Mitglieder geehrt

Der SV Rindelbach bietet Sport als „gesellschaftlichen Kit“ in schwieriger Zeit

Bei seiner Hauptversammlung in der Kübelesbuckhalle hat der SV Rindelbach mehrere Mitglieder geehrt. Um den Verein erfolgreich in die Zukunft zu führen, soll die Vereinsführung neu ausgerichtet werden.

Der Sportverein Rindelbach leistet wertvolle Arbeit, um mit seinen vielfältigen Sportangeboten als „Kit in der Gesellschaft“ zu wirken. Das sagte Elisabeth Schmid, die stellvertretende Vorsitzende Finanzen des Sportkreis Ostalb mit Blick auf die Berichte über das Vereinsjahr.

Kreisbereitschaftsleiterin Alexandra Bruchhäuser (von links, zweite Reihe), Andreas Mundus, Sandra Hugger, Edwin Efinger, Jürgen

Die DRK-Ortsgruppe ist nun eigenständige DRK-Bereitschaft

Die DRK-Ortsgruppe Aixheim ist auf einem guten Ausbildungsstand. Das hat sich bei der Hauptversammlung in der Festhalle gezeigt.

Gruppenleiter Jürgen Mauch betonte, dass die 46 aktiven Mitglieder bereits in den Startlöchern stünden, um neue Einsätze anzunehmen. Hatten Sie im vergangenen Jahr doch 3269 Dienststunden absolviert, wobei für den Bau der Garage nochmals 349 Stunden zusammen kamen. Leider konnten nur zwei Gruppenabende abgehalten werden, denn Priorität hatten ganz klar der Ausbau der Garage sowie die Finanzierung der ...

 Die katholischen Kirchengemeinden – hier Maria Königin in Tuttlingen – haben ihre Vertreter gewählt.

Ergebnisse der Kirchengemeinderatswahlen stehen fest

Die Katholiken im Dekanat Tuttlingen-Spaichingen haben am Sonntag ihre Kirchengemeinderäte und Pastoralräte neu gewählt. Aufgrund der Corona-Krise fand diese ausschließlich als Briefwahl statt. Die meisten Gemeinden haben am Sonntagabend die Stimmen ausgezählt und das vorläufige Wahlergebnis ermittelt.

Noch in den nächsten Tagen werden die Stimmen in Fridingen und Irndorf ausgezählt. Nicht gewählt wurde aufgrund zu weniger Kandidaten in den Kirchengemeinden Gosheim und Kolbingen.

 Den ersten Pass der Republik Zundelberg übergab Lilo Sommerhalter an den „Vorpräs“ Steffen May, Vorsitzender (des Schneeschuhve

Die Freie Republik Zundelberg feiert Fasnet

Eines hat die Hangfasnet 2020 des Schneeschuhvereins Spaichingen (SSV) gezeigt: „Schuhmi“ und „Huggi“ müssen sich warm anziehen angesichts von so viel Frauenpower, die sich ums Bürgermeisteramt bewirbt. Doch das schönste Amt ist natürlich das des Präsidenten der Freien Demokratischen Republik Zundelberg, die an diesem Nachmittag ausgerufen wurde.

Sie ist schon längst kein bloßer „Geheimtipp“ mehr: Zur Hangfasnet am Nachmittag des Fasnetmontags war die SSV-Skihütte am Hang des Zundelbergs proppenvoll besetzt.

 Der Akkordeon-Spielring Mettenberg zeigte an seinem Herbstkonzert, wie vielfältig Akkordeonmusik sein kann.

Akkordeonspieler entführen an die schöne blaue Donau

Das Herbstkonzert des Akkordeon-Spielrings Mettenberg hat unter dem Motto „An der schönen blauen Donau“ gestanden. Wie der Spielring berichtet, eröffnete das Nachwuchsorchester des Vereins unter der Leitung von Carina Grimm den Abend. Auch die Donautanz-AG des Wieland-Gymnasiums wirkte beim Konzert mit. Unter der Leitung von Sandra Junginger zeigten die Schüler Tänze, die früher entlang der Donau getanzt wurden. Zum Höhepunkt kamen die Akteure des Spielrings auf die Bühne.

 Evangelische Christen wählen am Sonntag Kirchengemeinderäte und Landessynode.

Das sind die neuen Kirchengemeinderäte

Am Sonntag haben die evangelischen Christen in der Region gewählt.

Das sind die neu gewählten Kirchengemeinderäte der evangelischen Kirchenbezirke Aalen und Crailsheim, die bis zum Redaktionsschluss feststanden:

Aalen: Sascha Bauer, Petra Beck, Johannes Eck, Hans-Joachim Frasch, Thomas Hiesinger, Erich Hofmann, Christine Krauth, Cornelia Maier, Hannelore Melcher, Christine Neuffer, Birgit Rück, Sabine Weinbrenner

Abtsgmünd-Leinroden-

Neubronn: Simone Beißwenger, Cordula Brenner, Tanja Ehinger, ...

 Der Akkordeon-Spielring Mettenberg lädt zu seinem Herbstkonzert ein.

Akkordeon-Spielring gibt Konzert

Der Akkordeon-Spielring Mettenberg gibt am Samstag, 23. November, von 20 Uhr an in der Turn- und Festhalle in Mettenberg sein Herbstkonzert.

Das Jugendorchester unter der Leitung von Carina Grimm trägt Stücke wie „On Stage“ oder „Bella Ciao“ vor. Danach präsentieren die Akteure des Spielrings unter der Leitung von Ursula Glöggler-Sproll den Strauß-Walzer „An der schönen blauen Donau“. Das Programm reicht von musikalischen Klassikern wie dem „Czardas Nr.

 IG-Metall Ehrungen: Josef Mischko gratuliert Rudolf Groß für seine 70-jährige Gewerkschaftsmitgliedschaft.

523 treue IG Metaller werden geehrt

Es gibt nicht viele Organisationen, die für ihre Jubilarfeier gleich die komplette Stadthalle brauchen. Die IG Metall schon. Kein Wunder. Schließlich können in diesem Jahr von den rund 11 800 Mitgliedern der IG Metall-Geschäftsstelle Aalen 523 Frauen und Männer ein Jubiläum als Mitglied feiern. Unter diesen Jubilaren waren unter anderem acht Mitglieder seit 70 Jahren dabei und 32 seit 65 Jahren.

Roland Hamm, erster Bevollmächtigter der IG Metall, hieß die Jubilare und Gäste in der Stadthalle willkommen.

Petting statt Pershing

„Petting statt Pershing“: Die 1980er werden besucht

Regisseurin Petra Lüschow nimmt uns mit ins Jahr 1983: Ursula, so der Name der von Anna Florkowski verkörperten, 17 Jahre jungen Protagonistin, fremdelt mit dem öden Alltagsleben in der deutschen, in der hessischen Provinz.

Erst allmählich halten die Ideale und Konzepte der so genannten 68er-Bewegung in der Provinz Einzug. Vor allem eine Person ist es, deren Erscheinen Ursulas Leben nachhaltig beeinflussen soll: Der charismatische Lehrer Siegfried Grimm (Florian Stetter), der sich für den Frieden einsetzt, Selbstbefreiungskurse ...

Petting statt Pershing

„Petting statt Pershing“: Zu Besuch in den 1980ern

Die Filmemacherin Petra Lüschow nimmt uns mit ins Jahr 1983: Ursula, so der Name der von Anna Florkowski verkörperten, 17 Jahre jungen Protagonistin, fremdelt mit dem öden Alltagsleben in der deutschen, in der hessischen Provinz.

Erst allmählich halten die Ideale und Konzepte der sogenannten 68er-Bewegung in der Provinz Einzug. Vor allem eine Person ist es, deren Erscheinen Ursulas Leben nachhaltig beeinflussen soll: der charismatische Lehrer Siegfried Grimm (Florian Stetter), der sich für den Frieden einsetzt, Selbstbefreiungskurse ...