Suchergebnis

Pumuckl-Erfinderin Ellis Kaut

100. Geburtstag von Pumuckl-Schöpferin Ellis Kaut

Er liebt „Schokoladenpuddeling“ - und ist rund um die Uhr zu frechen Sprüchen und Streichen aufgelegt: Der Kobold Pumuckl, der so gern „neckt“ und „versteckt“, hat Generationen von Kindern begeistert und seine Schöpferin berühmt gemacht.

Die Autorin Ellis Kaut schuf den rothaarigen Kobold, der bis heute durch Sendungen und Bücher in Deutschland, aber auch in Spanien, Frankreich, Griechenland und sogar in China klabautert. 1962 lief die erste Hörspielreihe von „Meister Eder und sein Pumuckl“ im Bayerischen Rundfunk (BR).

Kerstin Simmendinger mit ihrer Mutter Gaby im Schlierer Rathaus vor ihren Exponaten.

Menschen mit Behinderung zeigen ihre Kunstwerke

Eine ungewöhnliche Ausstellung ist am vergangenen Wochenende im Schlierer Rathaus eröffnet worden. Acht Teilnehmer der Kreativwerkstatt „Malen in Acryl“ der inklusiven Begegnungsstätte „Finka“ des KBZO zeigen ihre Werke unter dem Titel „Pinselstriche in Bewegung – Kreativ in Begegnung“.

Unter Anleitung der Stuttgarter Künstlerin Ulrike Goeres-Danner sind farbenfrohe und beeindruckende Exponate entstanden.

Es ist laut an diesem Sonntagmorgen im Schlierer Rathaus.

 Biberacher Wirtschaftsschule entließ 41 Absolventen mit der Mittleren Reife.

Gebhard-Müller-Schule: Biberacher Wirtschaftsschule verabschiedet 41 Absolventen

Mit einer feierlichen Abschlussveranstaltung hat die Gebhard-Müller-Schule (GMS) in Biberach 41 Absolventen der Kaufmännischen Berufsfachschule zur Mittleren Reife gratuliert und in weiterführende Schulen verabschiedet.

Die Schüler führten eigenständig durch das Programm des Abends, souverän moderiert von Zainab Khalil. Die Schulband der GMS sorgte für das entsprechende Ambiente, gesanglich unterstützt von Zuzanna Corgiel. Beide Absolventinnen bewiesen damit zusätzliche Kompetenzen vor einem größeren Publikum.


Die Lob- und Preisträger der Wirtschaftsschule der Gebhard-Müller-Schule zusammen mit Abteilungsleiterin Ursula Illek (rechts).

Wirtschaftsschule entlässt 49 Absolventen mit „kleinem Pokal“

Mit einer feierlichen Abschlussveranstaltung hat die Kaufmännische Schule in Biberach 49 Absolventen der Kaufmännischen Berufsfachschule erfolgreich ins weitere Berufsleben oder zu weiterführenden Schulen verabschiedet. Die Schüler führten eigenständig durch das abwechslungsreiche Programm des Abends. Und die Schulband der Gebhard-Müller-Schule sorgte für eine festliche und zugleich lockere Stimmung.

Die Klassen präsentierten Rückblicke ihrer Abschlussfahrten und gaben damit Einblicke in erlebnisreiche und emotionale gemeinsame ...


Alle acht Gewinner der einwöchigen E-Autotestfahrt haben von Gerald Swoboda (Dritter von links) detaillierte Einweisungen zu de

E-Autos im Praxistest: Das sind die Erfahrungen

Das vierwöchige Testfahren mit zwei Elektroautos, das acht Fahrer in den vier Gemeinden des Verwaltungsverbands Gullen (GVV) Grünkraut, Bodnegg, Schlier und Waldburg gewonnen haben, geht seinem Ende entgegen. Die Klimaschutzmanagerin des GVV, Corinna Tonoli, hatte von den Autohäusern Kilgus aus Ravensburg einen VW Golf und Ebner aus Baienfurt einen Nissan Leaf kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Zu Beginn der Aktion gab Gerald Swoboda aus Waldburg den Testfahrern eine Einführung.


Die MTV-Sportakrobatikgruppe mit der Akrobatiknummer „Puppen“ bei der Prunksitzung der Aalener Fasnachtszunft zum Sauren Mecker

Narren geben dem Rathaus eins auf die Mütze

Steigende Parkgebühren, ein neuer Sparkassenplatz und ein neuer Hauptbahnhof: Das sind am Samstagabend in der Stadthalle Aalen die Themen schlechthin gewesen. Die Narren der Aalener Fasnachtszunft (AFZ) zum Sauren Meckereck scherzten und schimpften ausgiebig über die jüngsten Entscheidungen im Rathaus, mal ironisch, mal bitterböse.

Zunächst aber begrüßte der Präsident der AFZ, Hannsi Gässler, die zahlreich erschienenen Gäste und kürte Josef Mischko, Zweiter Bevollmächtigter der IG Metall Aalen, zum Gast mit dem „spektakulärsten ...

Die Damenwelt ist höchst angetan vom Beamten aus St. Petersburg.

Wenn der Revisor kommt, wird gezittert

Die Laienspielgruppe des Turnvereins Wetzisreute-Schlier bringt in diesem Jahr die heitere Komödie „Der Beamte aus Sankt Petersburg“ nach dem Original „Der Revisor“ von Nikolai Gogol auf die Bühne. Es geht dabei um Bestechung, Korruption, Verlogenheit und Vetterleswirtschaft der Obrigkeit, deren aufgedeckte Scheinheiligkeit zwar für viele Lacher sorgt, aber auch zu manch denkwürdigen aktuellen Vergleichen führt.

Die Geschichte ist schnell erzählt.

Otto Ziegler (rechts) verabschiedet Karl-Heinz Gorbach.

Karl-Heinz Gorbach aus OBA-Vorstand verabschiedet

Viele Mitglieder, Familienangehörige und Freunde sind zur Adventsfeier der Offenen Behindertenarbeit Isny (OBA) ins Kurhaus gekommen. OBA-Vorstand Bernd Alber dankte allen Helfern und Assistenten, die bei der Vorbereitung des Treffens tatkräftig mitgeholfen haben.

Ein Bläserquartett des Posaunenchors unter Leitung von Siegfried Leitermann unterstützte das gemeinsame Singen von adventlichen Weisen. Mit einer Foto-Show von Hermann Diehm wurden die OBA-Aktivitäten dieses Jahres nochmals lebendig.


Der Kinder- und Jugendchor und der Gemischte Chor traten beim Konzert gemeinsam auf.

Sänger behalten das Wetter im Blick

Ein überaus positives Resümee zieht der Liederkranz Eberhardzell nach seinem „Fröhlichen Liederabend“. Der Pfarrsaal war bis zum letzten Platz gefüllt und zu Beginn wurde das Publikum zu einem gemeinsamen Tanz-Singspiel eingeladen. Alle machten mit. So startete der Abend in Eberhardzell gutgelaunt und die Sänger des Kinder- und Jugendchores, des Gemischten Chores und der „Männerchor Bolstern“ konnten die Zuhörer in ihren Bann ziehen.

Mit dem Stück „Lasst uns miteinander singen“ eröffnete der Gemischte Chor unter der Leitung von ...

Beeindruckende Akrobatik gepaart mit Komik zeigten die Flying Carnevals bei ihrem Piraten-Showtanz.

Bitterböse: Bei den Läschtermäulern tobt der Saal

Es ist ein kunterbunter, prallgefüllter Abend in der Aalener Stadthalle gewesen: Bei der Prunksitzung der Aalener Fasnachtszunft zum Sauren Meckereck sind die zahlreichen Gäste mit fetziger Musik, anspruchsvollem Gardetanz und frechen Sprüchen unterhalten worden.

Sitzungspräsident Gerhard Luley führte humorvoll durch den Abend. Den roten Faden bildete für ihn das Buffet: Anhand der Speisen zog Luley Analogien zu den Leckerbissen in der Show-Menüfolge.