Suchergebnis

Florian Hübner

Hübner verletzt sich im Training von Union Berlin

Florian Hübner hat sich im Training beim Fußball- Bundesligisten 1. FC Union Berlin eine Verletzung zugezogen.

Wie Trainer Urs Fischer bei einer Pressekonferenz vor dem Spiel gegen RB Leipzig sagte, wurde der 29-Jährige direkt danach zur Untersuchung in die Charité gebracht. Hübner habe sich in der Vormittagseinheit bei „einem heftigen Zweikampf verletzt“, sagte Fischer und ergänzte: „Ich hoffe, dass das nicht allzu schlimm ist.

Leon Dajaku

Union Berlin leiht Bayern-Talent Leon Dajaku aus

Der 1. FC Union hat Offensivtalent Leon Dajaku vom FC Bayern München verpflichtet. Wie der Berliner Fußball-Bundesligist am Samstag bestätigte, kommt der 19-Jährige zunächst auf Leihbasis vom deutschen Fußball-Rekordmeister in die Hauptstadt. Die Eisernen besitzen zudem eine Kaufoption. „Leon ist ein hoch veranlagter junger Spieler, der seine Fähigkeiten nicht nur im Nachwuchs, sondern auch im Herrenbereich unter Beweis gestellt hat. Leon ist schnell, technisch veranlagt und in der Offensive flexibel einsetzbar“, sagte Unions Geschäftsführer ...

Nadiem Amiri

Unions Dementi: Wirbel nach Rassismus-Vorwürfen

Bayer Leverkusens Profi Nadiem Amiri hat eine schnelle Entschuldigung angenommen. Der Wirbel um die Rassismus-Vorwürfe ist aber gerade für den 1. FC Union Berlin damit noch nicht vorbei.

Unions Manager Oliver Ruhnert wies am Tag nach dem Spiel eine angebliche Entgleisung von Verteidiger Florian Hübner zurück. Die Worte „Scheiß Afghane“ in Richtung des deutschen Fußball-Nationalspielers Amiri sollen demnach nicht gefallen sein. „Er hat sich so nicht geäußert“, sagte Ruhnert in einem digitalen Pressegespräch des Fußball-Bundesligisten.

Nadiem Amiri

Leverkusen-Profi Tah: Amiri in Berlin beleidigt

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Nadiem Amiri von Bayer Leverkusen ist der Aussage seines Teamkollegen Jonathan Tah zufolge bei der Partie beim 1. FC Union Berlin beleidigt worden.

„Es gab Diskussionen, und dann ist der Begriff "Scheiß-Afghane" gefallen“, sagte Tah nach dem 0:1 in der Bundesliga beim Hauptstadtclub bei DAZN. „Das will ich hier mit aller Deutlichkeit sagen, dass das hier nicht hingehört.“

Die Aussage auf dem Platz sei „das Bitterste am ganzen Abend“, betonte Abwehrspieler Tah.

Union Berlin - Bayer Leverkusen

Spätes Gegentor: Auch Leverkusen verliert bei Union

Union Berlin hat auch Bayer Leverkusen entzaubert, doch Rassismus-Vorwürfe haben die Feierstimmung zerstört. Der deutsche Fußball-Nationalspieler Nadiem Amiri soll der Aussage seines Teamkollegen Jonathan Tah zufolge bei der 0:1 (0:0)-Niederlage beleidigt worden sein.

„Es gab Diskussionen, und dann ist der Begriff „Scheiß-Afghane“ gefallen“, sagte Tah bei DAZN. „Das will ich hier mit aller Deutlichkeit sagen, dass das hier nicht hingehört.

Leon Dajaku

Union Berlin leiht Bayern-Talent Leon Dajaku aus

Der 1. FC Union hat Offensivtalent Leon Dajaku vom FC Bayern München verpflichtet. Wie der Berliner Fußball-Bundesligist bestätigte, kommt der 19-Jährige zunächst auf Leihbasis vom deutschen Fußball-Rekordmeister in die Hauptstadt. Die Eisernen besitzen zudem eine Kaufoption.

„Leon ist ein hoch veranlagter junger Spieler, der seine Fähigkeiten nicht nur im Nachwuchs, sondern auch im Herrenbereich unter Beweis gestellt hat. Leon ist schnell, technisch veranlagt und in der Offensive flexibel einsetzbar“, sagte Unions Geschäftsführer ...

Urs Fischer

Union Berlin will Premiere gegen Leverkusen

Gegen Bayer Leverkusen hat der 1. FC Union Berlin bislang immer verloren. Weder in der Bundesliga noch im Pokal gab es einen Erfolg.

Vor dem Duell am Abend (20.30 Uhr/DAZN) zum Auftakt des 16. Spieltages in der Fußball-Bundesliga ist das Selbstvertrauen der Eisernen nach den jüngsten Auftritten gegen den FC Bayern (1:1), Borussia Dortmund (2:1) und den VfL Wolfsburg (2:2) aber groß. Leverkusen kommt allerdings mit dem Schwung aus dem 4:1 im Pokal gegen Eintracht Frankfurt ins Stadion an der Alten Försterei.

Urs Fischer

Bayer zu Gast: Union bleibt im Spitzenspielmodus

Der Nächste, bitte! Spitzenspiele im Wochenrhythmus sind für Union Berlin langsam Gewohnheit. Das Überraschungsteam der Fußball-Bundesliga bleibt aber weiter ganz bewusst beim Understatement.

„Für uns ist jedes Spiel eine große Herausforderung“, sagte Trainer Urs Fischer. Bayer Leverkusen kommt am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) als nächster Champions-League-Anwärter ins Stadion An der Alten Försterei. Nach den Ausrutschern des FC Bayern (1:1), von Borussia Dortmund (2:1) und des VfL Wolfsburg (2:2) ist das Werksteam zumindest gewarnt.

Urs Fischer

Union-Coach Fischer hat gegen Bayer „noch etwas offen“

Der 1. FC Union Berlin will am 16. Spieltag eine Premiere in seiner noch kurzen Bundesliga-Zugehörigkeit schaffen.

Nachdem die Köpenicker in ihrer Aufstiegssaison drei Mal gegen Bayer Leverkusen verloren haben, hofft Union-Trainer Urs Fischer zum Spieltagsauftakt am Freitag im Stadion An der Alten Försterei (20.30 Uhr/DAZN) auf einen zählbaren Erfolg. „Da ist noch etwas offen. Im vierten Spiel hoffen wir, schon einen Punkt oder gar drei Zähler zu holen“, sagte der Schweizer am Mittwoch auf einer digitalen Pressekonferenz.

Auf Augenhöhe

Union hat „Prinzipien“: Reizwort Europacup für Fischer tabu

Wie lange hält Urs Fischer das noch durch? Das Reizwort Europapokal bereitete dem Erfolgstrainer des 1. FC Union fast schon physisches Unbehagen.

Locken ließ sich der Coach der Eisernen aber wieder nicht. „Das Wort nehme ich nicht in den Mund“, stellte der Schweizer zum x-ten Mal kategorisch fest. Die Berliner bleiben auch nach dem 2:2 gegen den VfL Wolfsburg als souveräner Tabellenfünfter der Fußball-Bundesliga bei ihrer schon komisch klingenden Zielsetzung: Alles, was zählt, ist der Klassenerhalt!