Suchergebnis

Ein Derby hat immer einen besonderen Reiz. Die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach II(blaues Trikot) besiegt den SSV aus Aalen.

Melzer ebnet den Weg zum Derbysieg

Der normale Wahnsinn: Doppel-Spieltag in der Fußball-Bezirksliga. Den Spitzenreiter aus Unterkochen hat es nicht gestört. Der marschiert mit zwei Siegen weiter. Und Gioacchino Colletti schießt Großdeinbach im Alleingang ab.

Spraitbach - Schwabsberg-Buch 2:2 (2:2). Tore: 0:1, 0:2 beide D. Essome (10., 20.), 1:2, 2:2 beide D. Babac (27., 45.). „Das war endlich einmal ein guter Auftritt von uns“, berichtete der Spraitbacher Spieler und Spielleiter Michael Jakob.

Neuler II (rotes Trikot) muss mit einer Niederlage in Röhlingen leben.

Dalkingen schießt SGM ab

Torreiches Duell in der Fußball-Kreisliga B in Jagstzell. Eggenrot führt und erkämpft sich am Ende einen Punkt. Kreisliga B III: SSV Aalen II - Hüttlingen II 1:0 (0:0). Tor: Andreas Koose (90.).

Union Wasseralfingen II – SGM Fachsenf./Dew. 2:1 (2:0). Tore: 1:0 M. Kurtzke (16.), 2:0 T. Zsemberi (32.), 2:1 L. Frank (71.).

Hofherrnw.-Unterr. III - SG Eigenz.-Ellenb. II 2:1 (1:0). Tore: Bes. Vor.: Rote Karte SG (89.).

Röhlingen - Neuler II 5:2 (2:1).

Corona wirbelt den Amatuerfußball weiter durcheinander.

Auch Kerkingen spielt nicht

Weitere Absagen. Nachdem Corona am Donnerstag bereits für vorzeitige Spielabsagen beim TV Bopfingen, Schrezheim, Stödtlen und Ellwangen gesorgt hat, verkündet der Staffelleiter Nikolaus Geiß am Freitag weitere Absagen in der Kreisligen A II und B IV.

Abgesetzt sind nun auch die Partien SV Kerkingen - FSV Zöbingen (an diesem Freitag 18 Uhr), SV Kerkingen - TSV Adelmannsfelden (Sonntag, 15 Uhr), SV Lauchheim II - SGM Kirchheim/Trochtelfingen II (Sonntag, 13 Uhr), Ohmenheim - SG Riesbürg (Sonntag, 15 Uhr) und SC Unterschneidheim - SV ...

 Sieger Götz (links) im Jahr 2015 am Beginn des Singenden Wanderwegs. Bei ihm der frühere Rosenberger Bürgermeister Uwe Debler.

Wie der Singende Wanderweg aus Rosenberg nach Melbourne kam

Nicht schlecht gestaunt hat der frühere langjährige Vizevorsitzende des Eugen-Jaekle-Chorverbandes, Sieger Götz aus Rosenberg-Hohenberg, als er jüngst eine Mail aus Melbourne/Australien erhielt. Eine gewisse Marlies Blatz fragte im Auftrag ihrer Chorleiterin, ob die Idee des „Singenden Wanderweges“ auch in ihrer australischen Heimatstadt verwirklicht werden dürfe.

Sieger Götz, der Ehrenvorsitzende des Liederkranzes Hohenberg und Ehrenmitglied des Eugen-Jaekle-Chorverbandes, hatte 2015 die Idee, Tafeln mit Volksliedern rund um den ...

Szene im Strafraum – am Ende gewann Eggenrot (grüne Trikots).

Eggenrot, der Sieger in der Nachspielzeit

Die Sportfreunde Eggenrot haben im vierten Spiel der Saison ihren zweiten Sieg in der Fußball-Kreisliga B III geholt. Ein torreiches Remis gab es in Neunheim.

Kreisliga B II

Göggingen – Essingen II 4:0 (2:0). Tore: 1:0 D. Haizmann (6.), 2:0 D. Mescher (41.), 3:0 R. Koucky (68.), 4:0 D. Koucky (76., FE). Gelb Rote Karte für Göggingen (89.). Keine weiteren Angaben.

SGM Hohenst./Untergr. – Bartholomä 7:0 (3:0). Tore: 1:0, 6:0 beide M.

Neuler ist nach dem Sieg gegen Schwabsberg Spitzenreiter.

Lucky-Punch für Neuler – und die Tabellenführung

Nach der Niederlage am Sonntag hat der FV Unterkochen seine Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga wieder verloren. Neuer Spitzenreiter ist der TV Neuler nach einem Sieg im Lucky-Punch im Derby gegen die DJK-SG Schwabsberg-Buch.

SG Heldenf./Heuchl. – Unterkochen 6:1 (2:0). Tore: 1:0, 2:0 N. Hering (6.), 2:1 S. Velagic (72.), 3:1, 5:1, 6:1 alle B. Acikgöz (82., 90+2., 90+7.), 4:1 B. Pfeiffenberger (84.). Zu Beginn der Partie waren die Spieler aus Unterkochen nicht wirklich im Spiel.

 Sie stoßen auf ein gelungenes Fest an (von links) OB Thilo Rentschler, der DRK-Ortsvereinsvorsitzende Matthias Wagner und der V

O´zapft is: Aalen feiert Stadtfest im Kleinformat

Wer wagt, gewinnt: Alles hat am Wochenende beim vom DRK-Ortsverein Aalen mit Unterstützung des Roten Kreuzes Unterkochen veranstalteten Fest auf dem Spritzenhausplatz gepasst. Die Sonne strahlte bis in die idyllischen Platanen hinein, der OB zeigte sich bestens gelaunt und die Besucher hatten große Freude an den Blasmusikklängen oder ließen sich ein Bier und ein Essen schmecken. Es waren Reichsstädter Tage im Kleinformat.

Bereits am Freitagabend, vor allem aber am Samstag, herrschte reger Betrieb.

Das Hirschbach-Freibad hat in 128 Jahren Geschichte geschrieben. Im Sommer 1963 herrschte hier reger Betrieb.

Nach 128 Jahren ist Schluss: Das Hirschbach-Freibad macht zu

Es ist ein Abschied, der viele Aalener schmerzt. Am Sonntag endet mit dem letzten Badetag die 128-jährige Geschichte des Hirschbach-Freibads. Viele Erinnerungen lassen die Stadtwerke in ihrem eigens zum Abschied aufgelegten Bildband nochmals Revue passieren.

Neben zahlreichen historischen Fotos und einem Rückblick über die Geschichte des Hirschbach-Freibads findet sich hierin auch die eine oder andere schöne Anekdote. „Die Aalener Nachrichten“ durften vor der Herausgabe des Werks einen Blick hineinwerfen.

Jetzt ganz oben: Trainer Semih Köksal übernahm mit seiner Mannschaft an seinem Geburtstag den ersten Tabellenplatz.

Unterkochen: Köksal-Elf zum Geburtstag spitze

Zum Geburtstag an die Spitze. Der FV Unterkochen um Geburtstagskind und Trainer Semih Köksal gewann das Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga mit 3:0 gegen den bisher auch siegreichen und Gegentor losen SV Lauchheim. Mit dem vierten Sieg im vierten Spiel ist der FVU neuer Tabellenführer.

Unterkochen – Lauchheim 3:0 (2:0). Tore: 1:0 N. Schwarzer (1.), 2:0 T. Mittelbach (34.), 3:0 J. Feuchter (87.). Blitzstart des FVU im Spitzenspiel der Bezirksliga, mit dem ersten Angriff der mustergültig vorgetragen wurde, erzielte Niklas Schwarzer ...

 Voller Einsatz ist auch dieses Wochenende wieder beim SV Lauchheim (grün) gefragt. Der Bezirksligist muss gegen Unterkochen ran

SV Lauchheim: Traumstart überrascht selbst den Trainer

Drei Siege aus drei Spielen bei 9:0 Toren und zusätzlich noch der Einzug ins Bezirkspokal-Achtelfinale – besser geht es nicht. Groß ist die Freude in Lauchheim über diesen Traumstart in die neue Saison, mindestens genauso groß ist die Verblüffung beim Trainer. „Damit war gar nicht zu rechnen, denn wir haben eine aus meiner Sicht schlechte Vorbereitung gespielt und einige Ausfälle zu beklagen“, berichtet Olaf Saur, schiebt aber direkt ein Kompliment hinterher: „Meine Jungs haben wieder auf den Punkt ihre Einstellung gefunden und gezeigt, was ...