Suchergebnis

Bei der KAB Unterkochen wurden im Rahmen einer Roratemesse langjährige Mitglieder für 50-, 60- und 65-jährige Mitgliedschaft gee

Besinnung in schwieriger Zeit

Die Beleuchtung der Unterkochener Marienwallfahrtskirche ist aus, der Raum wird nur durch die Kerzen der Kirchenbesucher beleuchtet. Alpenländischen Weisen, dargeboten vom KAB-Dreigesang und begleitet von harmonischen Akkorden der Zither, füllen das Kirchenschiff. So erlebten die Besucher die Roratemesse, zu der die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) Unterkochen an diesem Abend geladen hatte.

Pfarrer Andreas Macho, der Präses der Gruppe, bezeichnete in seiner kurzen Ansprache die Messe als einen Lichtblick in schwieriger Zeit.

 Der Ortschaftsrat Unterkochen hat sich am Mittwoch zu einer Sondersitzung getroffen.

Planungen für Bebauungsplan „Ecke Aalener Straße/Wöhrstraße“ gebilligt

In einer Sondersitzung hat sich der Ortschaftsrat Unterkochen erneut mit dem Bebauungsplan „Ecke Aalener Straße/Wöhrstraße“ befasst. Das Gremium hat einen „scharfen Blick“ insbesondere auf die Verkehrsführung geworfen und zahlreiche Fragen an den Planer Hans-Jochen Münnich gestellt. Letztlich wurden die Planungen mit großer Mehrheit gebilligt.

Münnich erläutere die Grundzüge des Konzepts. Wesentliche Gestaltungsmerkmale des 1,27 Hektar großen Gebiets seien der Kreisel mit einem Durchmesser von 30 Metern, die Kocherrenaturierung, ein ...

 In diversen Ortschaftsratssitzungen wird derzeit die Kostenerhöhung für Bestattungsgebühren diskutiert.

Erhöhung der Bestattungsgebühren löst Diskussionen aus

Einen schwereren Stand hatte die Leiterin des städtischen Amtes für Umwelt, Grünflächen und umweltfreundliche Mobilität, Maya Kothe, als sie im Ortschaftsrat Fachsenfeld die neuen Gebühren für das Bestattungswesen präsentiert hat.

Sie verwies auf die Nachkalkulationen der Jahre 2016 bis 2019, die lediglich einen Kostendeckungsgrad zwischen 85 und 90 Prozent ergeben hätten. Um die vom Gemeinderat geforderte Kostendeckung von 100 Prozent zu erreichen, müsse man die Gebühren nach vier Jahren Preisstabilität jetzt erhöhen.

Unterkochen: Entscheidung zum Bebauungsplan vertagt

Manchmal steckt der Teufel im Detail, so auch beim Bebauungsplan für die „Ecke Aalener Straße/Wöhrstraße“ in Unterkochen. Aufgrund von noch offenen Fragen vor allem im Hinblick auf die Bushaltestelle und die Anbindung des Himmlinger Wegs hat der Ortschaftsrat eine Entscheidung über den Plan vertagt.

Wesentliche Gestaltungsmerkmale des 1,27 Hektar großen Gebietes sind ein Kreisel mit einem Durchmesser von 30 Quadratmetern, die Kocherrenaturierung, ein Radweg entlang der Aalener Straße und eine große Grünfläche.

 Trockenschäden: Etwa 80 stark geschädigte Buchen am Böllerweg werden gerade von der Firma Marstaller aus Lauchheim gefällt. Er

Baumfällarbeiten oberhalb der Schättere-Trasse

Die heißen und zu trockenen vergangenen drei Sommer waren den Buchen zu viel. Ihr Standort am „Böllerweg“ oberhalb der Schättere-Trasse ist ohnehin schon trocken und sehr der Sonne ausgesetzt. Wegen der starken und massiven Dürreschäden werden momentan rund 80 von ihnen gefällt, die ältesten sind um die 120 Jahre alt. Wegen der Holzernte bleibt ist der Böllerweg und die Trasse zwischen Kellersteige und Viadukt auch heute gesperrt.

Man konnte regelrecht zuschauen wie die Bäume in diesem Sommer vertrockneten, erklärt Revierförster ...

Ein 20-jähriger Autofahrer ist verletzt worden, nachdem er bei Glätte auf der B19 ins Schleudern kam.

Bei Glätte ins Schleudern gekommen

Die Straßenglätte ist einem 20-jährigen Autofahrer am Donnerstagmorgen geriet gegen 4.50 Uhr auf der B19 zum Verhängnis geworden. Er wurde verletzt, als er in Fahrtrichtung Unterkochen ins Schleudern kam und mit der Leitplanke kollidierte. Sein Auto kam im rechten Graben zum Stehen. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 6000 Euro. Der Fahrzeuglenker kam zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Die Frau wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt.

42-Jährige sticht auf Ex-Geliebten ein: Haftbefehl wegen versuchten Totschlags

Eine 42-Jährige soll einen 48-jährigen Mann, mit dem sie ein außereheliches Verhältnis hatte, mit einem Messerstich schwer verletzt haben.

Am Dienstag wurden Rettungsdienst und Polizei in Unterkochen zu einem Einsatz gerufen. In einem Einfamilienhaus hatte am Spätvormittag eine 42 Jahre alte Frau einen 48-jährigen Mann mit einem Messerstich in die Schulter schwer verletzt. Angehörige des Mannes eilten ihm zu Hilfe, so dass weitere Angriffe der Frau verhindert werden konnten.

Wenn Maria und Josef über YouTube nach Bethlehem reisen

„Vergesst Eure Maske nicht“, sagt der Engel zu den Hirten auf dem Feld. Diese Szene wird sich so oder ähnlich im diesjährigen Krippenspiel der Kirchengemeinde Sankt Bonifatius wieder finden.

Da die Corona-Beschränkungen nicht nur in die Handlung Einzug gefunden haben, sondern auch ein normales Krippenspiel in diesem Jahr nicht möglich ist, holen die Verantwortlichen in diesem Jahr Maria und Josef, Ochs und Esel, Engel, Hirten und viele Darsteller mehr ins Internet.

Radfahrer und Fußgänger auf der Schättere-Trasse: Der Unterkochener Ortschaftsrat fühlt sich vom Aalener Gemeinderat in Sachen S

Schättere-Trasse: Ortschaftsrat fühlt sich übergangen

Der Ortschaftsrat Unterkochen ist richtig sauer und fühlt sich von der Stadt Aalen und vom Gemeinderatsausschuss für Umwelt, Stadtentwicklung und Technik (AUST) übergangen, weil dieser am 8. Oktober gegen den Willen des Ortschaftsrates beschlossen hatte, die Schätteretrasse auch für Radfahrer freizugeben. Es habe sich, um einen erweiterten Antrag gehandelt, der zuerst im Unterkochener Ortschaftsrat behandelt hätte werden müssen, heißt es in einer Resolution, die das Gremium am Montagabend einstimmig verabschiedet hat.

 Schwerlastverkehr in Röhlingen

Schaffen es die Ortsumfahrungen Röhlingen und Eggenrot in den Maßnahmenplan des Landes?

Ende November soll feststehen, ob es die Ortsumfahrung Röhlingen in den Maßnahmenplan des Landes schafft. OB Michel Dambacher ist optimistisch. Die „Ipf- und Jagst-Zeitung / Aalener Nachrichten“ fassen die wichtigsten Daten und Fakten zusammen – auch für die kleinere Umgehung Eggenrot.

Die Machbarkeitsstudie Die Pläne für die Umfahrungen Röhlingen und Eggenrot sind schon zehn Jahre alt. Die Dr. Brenner Ingenieursgesellschaft aus Aalen-Unterkochen hat sie 2010 gefertigt.