Suchergebnis

Justus Rosenberg

Freiheitskämpfer Justus Rosenberg wird 100

Von den Nationalsozialisten aus Danzig vertrieben, floh Justus Rosenberg nach Frankreich und half dort dem Freiheitskämpfer Varian Fry, Hunderte Menschen in Sicherheit zu bringen: Am Samstag (23. Januar) wird Rosenberg, der letzte noch lebende Helfer von Fry, 100 Jahre alt.

Er sei fit und kommuniziere immer noch viel via E-Mail, teilte er der Deutschen Presse-Agentur mit. Rosenberg ist Professor am Bard College im Bundesstaat New York und hat im vergangenen Jahr ein Buch über seine Zeit an der Seite von Fry herausgegeben.

 Seit 20 Jahren entwickelt Liebherr-Elektronik elektronische Bauteile und fertigt die auch, wie dieses Bild aus der SMD-Bestücku

Trotz Krise der Luftfahrt: Liebherr-Elektronik will in Lindau weiter wachsen

Liebherr-Elektronik war das erste Unternehmen im Gewerbegebiet an der Autobahn. Vor 20 Jahren begann die Erfolgsgeschichte. Und es soll weiter nach oben gehen, auch wenn die Luftfahrt in der Krise steckt.

„Wir gehen davon aus, dass sich das Wachstum fortsetzen wird“, sagt Geschäftsführer Claus von Reibnitz im Gespräch mit der LZ. Die Dynamik werde allerdings wohl nicht mehr ganz so stark sein wie zuletzt, denn da werde sich auswirken, dass Fluggesellschaften weniger Passagiere haben, dass sie deshalb weniger Flugzeuge bestellen und ...

Die im roten Fell gezeigten Schattenwölfe haben wohl vor mehr als 13 000 Jahren mit den noch heute lebenden grauen Wölfen gekämp

Wissenschaftler entschlüsseln das Geheimnis der Schattenwölfe

Wenn riesige Wölfe durch eine kalte Winterlandschaft aus Schnee und Eis streifen, denken Fans natürlich sofort an die US-Fernsehserie „Game of Thrones“, die sich zumindest in den ersten Staffeln an die Romanreihe „Das Lied von Eis und Feuer“ von George R. R. Martin anlehnt. Nur wenige Zuschauer und Leser dieser stark an das europäische Mittelalter erinnernden Bücher und Filme aber wissen, dass es diese gigantischen Schattenwölfe nicht nur in der Fantasy-Welt auf dem Wappen und als tierische Begleiter der Adelsfamilie Stark gab, sondern auch in ...

Impfstoff

Astrazeneca will zunächst weniger Impfstoff liefern

Der Pharmakonzern Astrazeneca liefert zunächst weniger Corona-Impfstoff an die EU als geplant. Sollte Astrazeneca die EU-Zulassung erhalten, werde die Menge zu Beginn niedriger sein, sagte eine Sprecherin des britisch-schwedischen Unternehmens am Freitag auf Anfrage.

Grund sei eine geringere Produktion an einem Standort in der europäischen Lieferkette.

Nach Angaben von EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides kündigte das Unternehmen die Lieferprobleme am Freitag im Lenkungsausschuss zur EU-Impfstrategie an.

 Amanda Gorman

Eine Poetin begeistert Amerika

Mit einem Gedicht trat sie in die Weltöffentlichkeit: Amanda Gorman. Ihren Text „The Hill We Climb“, „Der Hügel, auf den wir klettern“, trug sie am Mittwoch vor dem Kapitol in Washington vor, bei der Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden.

Das Gedicht war so beeindruckend, dass das Lob nur so prasselt. Etwa von Ex-Präsident Barack Obama und Showmasterin Oprah Winfrey. Amanda Gorman sprach von der Demokratie, deren Vorankommen phasenweise verzögert, die aber niemals besiegt werden könne.

Vorlesungssaal

Weniger ausländische Studierende im Südwesten wegen Corona

Wegen der Corona-Pandemie sind vergangenes Sommersemester deutlich weniger Studierende aus dem Ausland in den Südwesten gekommen. Im Frühjahr 2020 waren für das Sommersemester rund 3800 ausländische Studierende weniger an baden-württembergischen Hochschulen eingeschrieben als im Vorjahr, wie das Statistische Landesamt am Freitag mitteilte. Das sei eine Folge der Einschränkungen durch das Coronavirus.

Nach Angaben der Landesrektorenkonferenz (LRK) stellt der Rückgang ein gravierendes Problem dar.

 Susanne Eisenmann (CDU), Kultusministerin von Baden-Württemberg und Spitzenkandidatin der CDU für die Landtagswahlen.

Eisenmann zu Schulen und Kitas: „Ich kämpfe für schrittweise Öffnung ab 1. Februar“

Susanne Eisenmann ist in einer schwierigen Lage. Als Kultusministerin ist sie für mehr als eine Million Schüler zuständig. In der Corona-Pandemie hieß das bisher: Schulen schließen, Konzepte entwickeln, Digitalunterricht organisieren. Als Spitzenkandidatin der CDU soll sie gleichzeitig Wahlkampf machen. Hendrik Groth, Kara Ballarin und Theresa Gnann haben sie gefragt, wie sie auf die Landtagswahl blickt.

Frau Eisenmann, ist es ein Fluch, als Spitzenkandidatin einer Landtagswahl ausgerechnet das Kultusministerium zu verantworten?

Angela Merkel

Glaubwürdigkeit in der Corona-Krise

Zuhause seit Monaten fast allein, aber dennoch dicht gedrängt in Bus oder U-Bahn? Belebte Innenstadtstraßen und ein Verbot für den weiter entfernten Waldspaziergang im Schnee? Und dann das Hin und Her in der Diskussion um Masken als Corona-Schutz.

Dass die vergangenen Monate voller Widersprüche waren, macht weitere Verschärfungen zur Belastungsprobe. Auch das Zahlenwerk der Regierungen in Bund und Ländern - die 15-Kilometer-Regel und Grenzwerte für die Neuansteckungen - wird von manchen angezweifelt.

Uni-Rektoren: In Coronakrise ist bei Unis Knoten geplatzt

Die Veränderungen durch die Pandemie haben den baden-württembergischen Hochschulen nach Einschätzung der Landesrektorenkonferenz einen deutlichen Schub versetzt. „Die Coronakrise hat dazu geführt, dass bei uns in dieser Hinsicht ein Knoten geplatzt ist“, sagte Stephan Dabbert, der Vorsitzende der Konferenz und Rektor der Stuttgarter Universität Hohenheim, den „Stuttgarter Nachrichten“ und der „Stuttgarter Zeitung“ (Freitag). „Das wäre sonst mit Geld und guten Worten nicht in zehn Jahren machbar gewesen.

Bei Sars-CoV-2 haben Forscher bereits Mutationen entdeckt.

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Freitag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 30.400 (281.393 Gesamt - ca. 244.500 Genesene - 6.514 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 6.514 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 96,2 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 275.500 (2.106.