Suchergebnis

 Ulms ältestes Industriegebiet soll weiterentwickelt werden.

So soll es mit dem Ulmer Donautal weitergehen

Das älteste Industriegebiet Ulms soll fit für die Zukunft gemacht werden: 20000 Menschen arbeiten im Donautal. Allein die An- und Abreise stellt die Arbeitgeber vor große Herausforderungen.

Um für weitere Schritte eine Datenbasis zu schaffen, hat die Initiative Donautal Connect, ein Zusammenschluss aus Unternehmen des Industriegebiets, jetzt eine Online-Umfrage gestartet.

Mit Unterstützung des Instituts für Nachhaltige Unternehmensführung der Universität Ulm wurden jeweils eigene Fragebögen für Arbeitnehmer und ...

 Bundesarbeitsminister Hubertus Heil spricht in Bad Waldsee über zukunftssichere Arbeit und stabile Wirtschaft.

Arbeitsminister Hubertus Heil kommt nach Waldsee

Im Anschluss an die Nominierungsversammlung zur Bundestagswahl des SPD-Kreisverband Ravensburg (SZ berichtete) lädt die SPD-Region Südwürttemberg am Samstag, 19. September, ab 11 Uhr zur Veranstaltung „SPD im Gespräch“ in die Stadthalle in Bad Waldsee. Zu Beginn wird Waldsees Bürgermeister Matthias Henne Grußworte sprechen. Zudem ist eine Rede von Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales, vorgesehen.

Geplant sind zwei Podiumsdiskussionen.

 Dieser Vitapoint-Luftreiniger ist für einen Gastronomiebetrieb gedacht, die schwarze Oberfläche kann mit Kreide beschriftet wer

So will eine Neu-Ulmer Firma die Wirtschaft vor Corona retten

Eine Bewährungsprobe steht an: geladene Gäste am Freitag, eine größere Öffentlichkeit am Samstag und Sonntag. So groß, wie es in der Corona-Zeit eben erlaubt und möglich ist. Wenn der Orange Campus der Ulmer Basketballer eröffnet wird, soll ein zwei Meter hohes, orangefarben foliertes Gerät den Besuchern zusätzliche Sicherheit bieten. Die Anlage nimmt Partikel auf und leitet die gefilterte, saubere Luft zurück in den Raum. Der Filter vom Typ H-14 ist so hochwertig, dass er selbst kleine Viruspartikel aufhält.

 Die Herstellung des Impfstoffs ist nicht nur ein wichtiger Schritt, weil er ein großer Hoffnungsträger im Kampf gegen Covid-19

Russischer Konzern will Impfstoff gegen Covid-19 in der Region herstellen

Die Herstellung von Medikamenten hat in Illertissen eine lange Tradition. War das Städtchen im Landkreis Neu-Ulm doch über Jahrzehnte ein Standort des Pharmariesen Pfizer. Auf diese lange Erfahrung setzt längst der russische Konzern R-Pharm und sorgt nun für Schlagzeilen: R-Pharm will in Illertissen einen Impfstoff gegen Covid-19 produzieren.

Bereits ab Anfang 2021 soll es so weit sein und der sogenannte Oxford-Impfstoff in Illertissen hergestellt werden.

Die aus der Ukraine stammende Sängerin und Autorin Olena Serpen hat im Palais Adelmann ihr Buch vorgestellt und Volkslieder gesu

Lesung im Palais Adelmann: Auf den Spuren der „Lemberger Schwaben“

Im Palais Adelmann hat die aus der Ukraine stammende Sängerin und Autorin Olena Serpen ihr Buch „Galiziendeutsche erzählen“ vorgestellt. Begleitet wurde sie von ihrem Landsmann Vadim Zhuravitsky am Klavier und von Stadträtin Bettina Vierkorn-Mack. Landschaftsdias ergänzten die Buchpräsentation.

Mit den „Ulmer Schachteln“ auf der Donau bis weit in den OstenGeboren wurde Olena Serpen in Lemberg, dem heutigen Lwiw, der siebtgrößten Stadt der Ukraine.

Die Universität Ulm zählt laut THE-Ranking zu den 15 besten Hochschulen Deutschlands

Uni Ulm hängt die Hochschulen in Konstanz und Stuttgart ab

Erfolg für die Universität Ulm: Im laut Uni-Mitteilung renommierten THE World University Ranking liegt sie deutschlandweit auf Rang 13. Weltweit belegt die Uni Ulm Platz 140 aller verglichenen Universitäten.

Im nun veröffentlichen Ranking des britischen Magazins Times Higher Education (THE) sind rund 1500 Universitäten aus 93 Ländern aufgeführt. Ausgewertet werden für die Rangliste fünf unterschiedliche Kriterien – von Lehre und Forschung über die Zitationshäufigkeit und die Drittmitteleinnahmen aus der Industrie bis hin zur ...

Die ersten drei Spohn-Stipendiaten stehen fest (von links): Stiftungsgeschäftsführer Simon Fosseler, Markus Köhler, Oberbürgerme

Diese Jugendlichen gehen für zwei Semester ins Ausland

Am Wochenende ist es bereits losgegangen für zwei der drei ersten Stipendiaten der Alexander-Spohn-Stiftung: Sie reisen für zwei Semester ins Ausland, eine dritte Stipendiatin wird im März ihre beiden Auslandssemester aufnehmen. Finanziert wird das Studienjahr in der Ferne von der noch jungen Alexander-Spohn-Stiftung.

Aus dem Vermögen des 2017 verstorbenen Ulmer Notars Walter Spohn und seiner kurz zuvor ebenfalls verstorbenen Ehefrau Marianne wurde nach dem testamentarisch festgelegten Willen Spohns eine Stiftung errichtet.

Die Reichsflagge vor dem Bundestag: Am Samstag durchbrachen in Berlin Teilnehmer der Kundgebung gegen die Corona-Politik Absperr

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 3.408  (42.117 Gesamt - ca. 36.843 Genesene - 1.866 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.866 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 16.880 (242.381 Gesamt - ca. 216.200 Genesene - 9.298 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

Studierende sitzen in einem Hörsaal

Corona entschärft den Run auf Wohnheimplätze für Studenten

Zelten auf dem Campus, Couchsurfing, endlose WG-Suche im Internet - in solche Notlagen werden die Studienanfänger des Wintersemesters 2020/21 kaum geraten. Die im vergangenen Jahr noch harte Konkurrenz um die raren Wohnheimplätze ist wegen der Corona-Krise deutlich entschärft, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Auch die Studenten beschreiben die Lage als entspannter. Sie sehen als Grund aber vor allem die desaströse wirtschaftliche Lage der jungen Menschen in der Corona-Krise.

 Fünf Lindauer werden bei ihrer Rückkehr aus dem Urlaub zwar getestet, ihr Ergebnis bekommen sie aber erst Tage später.

Corona-Newsblog: Das waren die Entwicklungen am Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 2070  (39.829 Gesamt - ca. 35.900 Genesene - 1.862 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.862 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 16.215 (232.082 Gesamt - ca. 206.600 Genesene - 9.267 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.