Suchergebnis

Coronavirus - Impfzentrum

Gesundheitsministerium: „Ausgeprägtere Impfskepsis“ im Süden

Die Alpen glühen dieser Tage in knalligem Pink und Violett auf der Corona-Übersichtskarte. Im Süden Bayerns hatten Stand Freitag nach Angaben des Robert Koch-Instituts acht Landkreise die Tausender-Marke bei der Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen gerissen, die Werte der anderen Kommunen am Alpenrand lagen teils weit über 500. Das liegt aus Sicht der Staatsregierung vor allem daran, dass sich dort bisher deutlich weniger Menschen gegen Corona impfen lassen als im Norden des Freistaats und der Republik.

Patrick Rössler

Sammler Patrick Rössler erhält Antiquaria-Preis

Der Kommunikationswissenschaftler Patrick Rössler erhält den Antiquaria-Preis für Buchkultur. Neben seiner Arbeit in der empirischen Kommunikationsforschung verbinde er eine «intensive, fast detektivische Sammelpraxis mit der wissenschaftlich-historischen Durchdringung seiner Fundobjekte und Reflexionen darüber in Ausstellungen und Publikationen», teilte die Jury der Ludwigsburger Antiquariatsmesse der Deutschen Presse-Agentur mit. Sie würdigte Rösslers Arbeiten etwa zum Bauhaus, zur Typographie und zum Taschenbuch der 50er Jahre.

Das Kreisimpfzentrum Ummendorf hat seinen Dienst getan und ist seit Donnerstag geschlossen.

Nach 92 000 Impfungen: Team des KIZ in Ummendorf zieht Bilanz

Wartelisten und lange Schlangen vor den Impfzentren gehören inzwischen der Vergangenheit an. Die Menschen, die sich für eine Impfung entschieden haben, sind bereits geimpft. Darauf hat die Politik reagiert: seit 30. September sind immer mehr Zentren geschlossen. Auch das Kreisimpfzentrum in Ummendorf beendete am Donnerstag seinen Betrieb. Dieser Tag ist für das gesamte Team – bestehend aus rund 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – mit vielen Emotionen verbunden gewesen.

 Der Kunstverein Ellwangen zeigt Plastiken von Dietrich Klinge und Malerei von Woo Jong Taek. Die Ausstellung im Schloss wird am

Kraftvolle Bronzeplastiken und emotionale Bilder auf dem Ellwanger Schloss

Energische, meist großformatige Bronzeplastiken des in Weidelbach bei Dinkelsbühl lebenden Bildhauers Dietrich Klinge und Malerei des Südkoreaners Woo Jong Taek sind in den Räumen des Kunstvereins Ellwangen auf dem Schloss ob Ellwangen zu sehen. Die Ausstellung, die bereits für Juni 2020 geplant war, wird am Sonntag, 3. Oktober, um 11 Uhr eröffnet und läuft bis zum 28. November.

„Es ist eine schöne Ausstellung geworden, nicht zu viel und nicht zu wenig“, freut sich der Kurator des Kunstvereins, Ulrich Brauchle.

Sonderausstellung Vergessene Bauhaus-Frauen

Vergessene Frauen am Bauhaus - Ausstellung in Weimar

Das Bauhaus-Museum Weimar stellt in einer neuen Ausstellung ab diesem Samstag «Vergessene Bauhaus-Frauen» vor.

Neben einer Holzskulptur von Harriet von Rathlef-Keilmann, Bucheinbänden von Anny Wottitz und fotografischen Experimenten von Hilde Horn zeigt die Ausstellung etwa auch Kinderzeichnungen, die im Konzentrationslager Theresienstadt unter der Anleitung der deportierten Bauhaus-Künstlerin Friedl Dicker entstanden, wie die Klassik Stiftung Weimar am Donnerstag mitteilte.

Unterschätztes Risiko: Mit diesen Informationen überzeugt man Impfskeptiker im eigenen Umfeld

„Ich bin kein Impfgegner. Ich nutze nur den gesunden Menschenverstand. Wie stehen meine Chancen, an Covid zu erkranken? Sie sind ziemlich niedrig. Wie hoch ist meine Wahrscheinlichkeit, an Covid zu sterben, wenn ich es bekomme? Wahrscheinlich weit weniger als ein Prozent.“

Das schrieb der US-Radiomoderator Phil Valentine im Dezember vergangenen Jahres in seinen Blog. Am 11. Juli machte er dann seine Covid-Infektion öffentlich. „Zum Leidwesen meiner Feinde sieht es so aus, als würde ich es überleben“, kommentierte er dies noch ...

Bundesgericht startet Forschungsprojekt zu NS-Vergangenheit

Mit der NS-Vergangenheit früherer Richter und ihren Einfluss auf die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts beschäftigt sich ein Forschungsprojekt, das Anfang 2022 beginnt. Wissenschaftler aus München und Berlin seien damit beauftragt worden, teilte das höchste deutsche Arbeitsgericht am Mittwoch in Erfurt mit. «Die Geschichte des Bundesarbeitsgerichts seit der Errichtung im Jahr 1954 ist mit Blick auf mögliche personelle und inhaltliche Kontinuitäten aus der Zeit des Nationalsozialismus bisher nicht umfassend erforscht.

Landtag von Baden-Württemberg

Corona-Newsblog: Das waren die Meldungen am Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹:  Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: 21.100 (547.059 Gesamt – ca. 515.500 Genesene - 10.534 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.534 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 91,8 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: 158.800 (4.083.151 Gesamt – ca.

#HierWirdGeimpft

Impfaktionswoche soll Kampf gegen Corona voranbringen

Im Rahmen einer Impfaktionswoche können sich Bürgerinnen und Bürger seit Montag an alltäglich besuchten Orten gegen das Coronavirus impfen lassen. So soll das zuletzt stockende Impftempo gesteigert werden.

Mit Hunderten Impf-Aktionen gehen Bund, Länder und Kommunen gezielt auf ungeimpfte Menschen zu - ein Impftermin wird meist nicht gebraucht. Konkret umfasse die Liste der Woche bereits etwa 700 Aktionen, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

Papst

Kirche mit Laien verbessern - Papst will weltweiten Prozess

Papst Franziskus will die katholische Kirche für mehr Mitsprache auch von Laien öffnen und dazu einen synodalen Prozess anstoßen.

«Die Kirche Gottes ist zu einer Synode zusammengerufen», heißt es in einem am Dienstag im Vatikan vorgestellten Dokument in Vorbereitung auf die Weltbischofssynode 2023. Alle Gläubigen sind dazu aufgerufen, an der Weiterentwicklung der Kirche mitzuarbeiten. In dem Schriftstück ist von einem Prozess die Rede, «an dem alle teilnehmen können und von dem niemand ausgeschlossen wird».