Suchergebnis

Neue Plattform zeigt lokale Entwicklung von Infektionszahlen

Ein von den Universitäten Eichstätt-Ingolstadt und Frankfurt/Main entwickeltes Online-Portal zeigt ab sofort die langfristige Entwicklung von Corona-Infektionszahlen in ganz Deutschland an. Auf der Plattform cov2blog.de könnten Nutzer für alle 412 Melderegionen bundesweit den Verlauf der Erkrankungen seit Ende Februar nachvollziehen, teilte die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt am Donnerstag mit.

Dabei sei die Übersicht mehr als nur eine Momentaufnahme der sich täglich verändernden Fallzahlen: Auf Basis der offiziellen ...

 Klaus Meier ist Professor für Journalistik an der Katholischen Universität Eichstätt.

Medienforscher Klaus Meier: „Wir erleben eine Art Sternstunde für regionalen Journalismus“

Die Coronavirus-Krise ist auch für den Journalismus eine Herausforderung. Sebastian Heinrich hat darüber mit Klaus Meier gesprochen, Professor für Journalistik an der Katholischen Universität Eichstätt.

Herr Meier, die Regierungen mehrerer Bundesländer – darunter Baden-Württemberg und Bayern – haben Journalisten seit Ausbruch der Coronavirus-Krise als „systemrelevant“ eingestuft, neben Berufen wie Rettungskräften und Supermarktangestellten.

Leben Zuhause

Lagerkoller oder Chance? Wie man in Isolation (über)lebt

Zwei Wochen, drei Wochen, vier Wochen zu Hause, mit den immerselben Menschen - oder ganz allein. Vielleicht mal frische Luft schnappen, aber möglichst nicht mit anderen in Kontakt kommen. Die Corona-Krise wird die Menschen verändern.

FAMILIEN stehen in vielfacher Hinsicht vor Herausforderungen, wie die Paar- und Familienpsychologin Anne Milek von der Universität Münster sagt. „Das Stresslevel ist ungleich höher, weil der Alltag nicht mehr so eingespielt ist.

Homeoffice

Lagerkoller oder Chance? Wie man in Isolation (über)lebt

Zwei Wochen, drei Wochen, vier Wochen zu Hause, mit den immerselben Menschen - oder ganz allein. Vielleicht mal frische Luft schnappen, aber möglichst nicht mit anderen in Kontakt kommen. Die Corona-Krise wird die Menschen verändern.

FAMILIEN stehen in vielfacher Hinsicht vor Herausforderungen, wie die Paar- und Familienpsychologin Anne Milek von der Universität Münster sagt. „Das Stresslevel ist ungleich höher, weil der Alltag nicht mehr so eingespielt ist.

«Social Dining»

„Social Dining“ bringt Menschen an einen Tisch

Mittags das schnelle Brötchen auf die Hand, abends das Fertiggericht vor dem Fernseher: Gemeinsames Essen wird im Alltag vieler Menschen seltener. Doch seit einigen Jahren etabliert sich unter dem Oberbegriff „Social Dining“ eine Gegenbewegung.

Koch- und Essbegeisterte treffen sich zu Dinner-Partys, kommen zum Picknicken zusammen oder essen sich beim sogenannten Running Dinner quer durch die Stadt. Die Idee: neue Leute treffen, gemeinsam kochen oder essen - und dabei eine uralte soziale Institution neu beleben.

Die Technische Universität in München

Unis schränken wegen Sturmtief Betrieb ein

Wegen Sturmtief „Sabine“ sind an einigen bayerischen Universitäten die Lehrveranstaltungen ausgefallen. Die Staatsexamensprüfungen werden jedoch wie geplant stattfinden, wie ein Sprecher des Kultusministeriums am Montag sagte. Nur wenn Betroffene den Prüfungsraum nachweislich nicht gefahrlos oder wegen Zugausfällen erreichen könnten, werde ein Fernbleiben genehmigt und ein zeitnaher Nachholtermin organisiert. Prüflinge, die bis zu einer Stunde nach Prüfungsbeginn erschienen, würden die volle Bearbeitungszeit erhalten.

Melanie Huml (CSU) steht im bayerischen Landtag

Bayern will Arbeitsbedingungen für Hebammen verbessern

Schwangere auf verzweifelter Suche nach einer Hebamme, geschlossene Kreißsäle und überlastete Geburtshelferinnen - das soll in Bayern der Vergangenheit angehören. Das Gesundheitsministerium will die Arbeitsbedingungen, die Ausbildung und die Vermittlung von Hebammen verbessern. Ein entsprechendes Aktionsprogramm wurde nach einem runden Tisch mit Hebammenverband, Ärztekammer, Krankenhausgesellschaft und anderen betroffenen Institutionen am Mittwoch in Nürnberg beschlossen.

Werden wir in Zukunft noch Fleisch essen?

Fleisch war gestern: Forscher sieht vegane Wende bei Lebensmitteln

Die Land- und Ernährungswirtschaft steht aus der Sicht des Wirtschaftsethikers Nick Lin-Hi von der Universität Vechta vor einem Paradigmenwechsel: Vegane Lebensmittel werden in den nächsten Jahren keine Nischenprodukte mehr sein, sondern Milch, Fleisch und Eiern ernsthaft Konkurrenz machen.

Die Bauern müssten sich darauf einstellen, sagte Lin-Hi. Noch hätten sie Zeit, Initiative zu ergreifen.

Sie vergleichen die Lage der Ernährungsbranche gerne mit der der Autoindustrie - warum?

Ann Cathrin Riedel (FDP) im  Gespräch (links).

Junge Menschen wollen digitalere Politik

Junge Menschen wollen sich eine Partei genauso aussuchen wie ein Handy: Farbe und Speicherplatz symbolisieren hier Parteiprogramme und Informationsangebot.

So hat Philipp Riederle, 1994 geboren, veranschaulicht, was die sogenannte Generation Y der 20- bis 30-Jährigen will, wenn es um Politik geht. Das hat der Unternehmensberater für digitale Kompetenzen bei der BBF-Podiumsdiskussion zum Thema „Wie erreicht man die Generation Y“ erklärt.

Katholische Universität in Eichstätt

Künstlicher Intelligenz: Katholische Uni verstärkt Forschung

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt gründet ein neues Institut zur Erforschung von Themen der künstlichen Intelligenz. Zum Herbst 2020 soll die Einrichtung in Ingolstadt in Betrieb gehen. „Die Stadt Ingolstadt will die Ansiedlung des Instituts durch die Finanzierung von drei Stiftungslehrstühlen über fünf Jahre hinweg unterstützen“, berichtete die Hochschule am Dienstag. Die gesamte Fördersumme betrage 3,75 Millionen Euro. An der Einrichtung sollen zudem etwa 1000 Studienplätze entstehen.