Suchergebnis

Blaues Meer und Strand

Malediven: Mehr Meer geht nicht

Auf den Malediven spielt die Zeit keine Rolle – weder unter noch über Wasser. Genau der perfekte Ort also, um mal so richtig abzuschalten.

Die Szene erscheint wie eine Mischung aus Naturfilm und Bildschirmschoner: Korallen und bunte Fische. Wie gebannt verfolgt man das Geschehen. Ohne Anstrengung treibt man mit Taucherbrille, Schwimmweste, Schnorchel und Flossen im warmen Indischen Ozean und lässt die Unterwasserwelt auf sich wirken. Fast unrealistisch fantasievoll sehen die Fische am „Kandooma House Reef“ auf den Malediven aus: Da ...

 Der Bürgerwachchor zeigt anlässlich seines 30-jähriges Bestehen sein großes Repertoire.

Bürgerwachchor singt Soldatenlieder

Der Bürgerwachchor Mengen hat unter der Leitung von Josef Grüner im vollen Bürgersaal sein 30-jähriges Bestehen mit einem großen Konzert gefeiert. Zusammen mit dem Bodensee-Akkordeon-Orchester Fiorini unter der Leitung von Martina Blaser bot er dem Publikum ein abwechslungsreiches und emotional betontes Programm.

Der Bürgerwachchor pflegt die Kultur der Soldatenlieder im Stil des 18. und 19. Jahrhunderts und lässt erahnen, wie es früher war, auf Feldzug zu sein.

Black Food Festival

Beim „Black Food Festival“ ist das Essen schwarz

Zu einem „Black Food Festival“ haben sich mehrere Gastronomen am Sonntag in Berlin zusammengetan. In einem Biergarten zwischen Spree und Landwehrkanal gab es an rund zwei Dutzend Ständen etwa schwarzen Hummus aus der syrischen Küche und schwarze Churros - frittierte Teigschnüre - aus Spanien.

Besucherschlangen bildeten sich auch vor Ständen mit Hot-Dog-Würstchen oder frittierten süditalienischen Teigtaschen - alle ebenfalls in Schwarz.

Einer der Veranstalter sagte vorab, das Geschmackserlebnis verändere sich, wenn man ...

 Dirigent Stefan Jägg (hintere Reihe, v. l.) und Vorsitzender Jürgen Göppel mit den Geehrten Josef Jägg, Elmar Wild, Hubert Göpp

Musikverein entführt Zuhörer auf einen Regenbogen

Der Musikverein Berkheim hat bei seinem Frühjahrskonzert in der Festhalle überzeugt. Thematisch befassten sich die Musiker unter anderem mit der Göttin des Feuers, Einhörern und Vampiren. Außerdem gab es Ehrungen für jahrzehntelange Mitgliedschaften.

Neben dem Musikverein unter Leitung von Stefan Jägg war an diesem Abend auch die Jugendkapelle Illertal-Rottal unter der Leitung von Petra Springer dabei. Die Jungmusiker eröffneten den Konzertabend mit dem Stück „Faber Suite“ von Michele Grassani, gefolgt von „Aqua“ von Marco Somadossi.

Katharina Längst war Solistin bei Mozarts Hornkonzert

Die Hornistin Katharina Längst ist der Star des Abends

Eine frische musikalische Frühlingsbrise ist beim Konzert des Musikvereins Mettenberg durch die Festhalle geweht. Schwungvoll und spritzig präsentierten die 80 Akteure der Jugendkapelle und des Blasorchesters ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm. Solistin Katharina Längst war bei Mozarts Hornkonzert der Star des Abends.

Nach dem Eröffnungsstück „Two Moments“ von Kees Vlak folgte das Konzertwerk „Schmelzende Riesen“ aus der Feder von Armin Kofler.

 Nepo Fitz in Ellwangen.

Deftiges Rock-Kabarett mit Nepo Fitz

Zum vierten Mal zu Gast beim Stiftsbund, hat Kabarettist Nepo(muk) Fitz mit seinem Soloprogramm „Saumensch“ das Atelier Kurz gerockt. Den Freunden der Kleinkunst wurde schwindlig bei diesem atemlosen Höllenritt über Stock und Stein der Wortakrobatik. Als großartiger Sänger und am Klavier machte der bajuwarische Tausendsassa eine besonders gute Figur.

A Hund is er scho, der Nepo. Und eine Rampensau. „Die Amigos füllen die Stadien, und wo bin ich?

Frühjahrskonzert in Berkheim

Der Musikverein Berkheim lädt am Samstag, 6. April, um 20 Uhr zum traditionellen Frühjahrskonzert in die Berkheimer Festhalle ein. Die Jugendkapelle Illertal/Rottal unter der Leitung von Petra Springer wird auf einen abwechslungsreichen Konzertabend einstimmen. Unter der Leitung von Stefan Jägg gibt es im zweiten Teil des Konzerts den Marsch „Euphoria“ zu hören. Neben perkussiven Klängen in „Goddess of fire“ und „Arcus“ finden auch klangvolle Stücke wie „Cry of the last unicorn“ und „Carrickfergus Posy“ einen Platz im Konzertprogramm.

 Die frisch gebackenen Vereinsmeisterinnen des RFV Tettnang.

Reitverein ermittelt seine Besten

Auf der Reitanlage Gut Moos sind am Samstag die Vereinsmeisterschaften ausgetragen worden. Laut Bericht war die Aufregung war bei allen Reitern spürbar. Flink wurden morgens die Pferde geputzt und gerichtet. Bei Sonnenschein konnte auf dem Außenplatz abgeritten werden.

Die erste Prüfung war der Bambini-Reiterwettbewerb. Hier wurden Schritt und Trab geritten. Zu Vereinsmeistern kürten sich Hanna Wund, Joy Weishaupt und Jessy Geiselmann. Nochmals eine Chance für die Jugendlichen bot die Dressurprüfung der Klasse E.


Christian Rothe führte ins Football-Spiel ein.

Football-Luft geschnuppert

Weil es ihre Söhne und deren Freunde interessierte, haben Michael und Joachim Grimm einfach mal den Guard der „Unicorns Schwäbisch Hall“ engagiert, um Regeln, Spielzüge, Positionen und Spielziel von American Football zu erläutern. Diese Sportart ist in den USA weit verbreitet, wird praktisch an allen Schulen und Hochschulen unterrichtet und Millionen Amerikaner verfolgen die Spiele der NFL mit dem Höhepunkt dem „Super Bowl“.

Auf dem Sportplatz beim Naturerlebnisbad hielt sich Unicorn Christian Rothe nicht lange mit der Theorie auf, ...

Die Musikkapelle Dürnau beeindruckte im Kurzentrum Bad Buchau die Zuhörer.

Von Einhörnern und Superhelden

Mit einer Reihe von Oberstufen-Stücken beeindruckte die Musikkapelle Dürnau am Samstag, den 2. Dezember im Kurzentrum Bad Buchau die Zuhörer. Klangbilder erzählten Geschichten von Einhörnern, Geistern, Superhelden und lügenden Holzpuppen, doch auch Klassik-Fans kamen auf ihre Kosten.

Einen sehr getragenen, aber deshalb nicht weniger festlichen Einstieg in das Jahreskonzert gestaltete die Musikkapelle Dürnau mit Anton Bruckners Motette „Locus Iste“.