Suchergebnis

Aufgehalten

Nächste Pleite für deutsche Handballer gegen Norwegen

Die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason verlor am Freitagabend gegen Mitfavorit Norwegen mit 23:28 (12:14) und kassierte damit die zweite Hauptrunden-Niederlage innerhalb von zwei Tagen.

Trotz einer zuvor phasenweise starken Leistung des Oldies rückt der Traum vom EM-Halbfinale für Deutschlands coronageplagte Handballer in immer weitere Ferne. Bundestrainer Alfred Gislason hockte kurz nach dem Abpfiff für einige Sekunden einsam auf seinem Stuhl, Torwart-Routinier Johannes Bitter versuchte seine enttäuschten Teamkollegen mit ...

Russland - Spanien

Spanien auf Halbfinalkurs - Auch Schweden siegt

Spanien steuert bei der Handball-Europameisterschaft auf Kurs Halbfinale.

Der Titelverteidiger kam in Bratislava zu einem glücklichen 26:25 (12:11)-Sieg gegen Russland und führt die deutsche Gruppe II mit 6:0 Punkten an. Weiter im Medaillenrennen ist auch der WM-Zweite Schweden nach einem ungefährdeten 28:18 (14:6) gegen Polen. Die Skandinavier, am 23. Januar Gegner der DHB-Auswahl, weisen 4:2 Punkte auf.

In einem dramatischen Duell mit Russland drohte den Spaniern in letzter Sekunde der erste Punktverlust bei der ...

Peter Gulacsi

RB-Torhüter Gulacsi sieht Kapitäns-Amt als sehr wichtig an

Torhüter Peter Gulacsi vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig sieht im Kapitäns-Amt in der derzeitigen Lage der Mannschaft eine besondere Bedeutung.

Vor dem Spiel am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) gegen den VfL Wolfsburg sagte der Ungar dem Streamingdienst DAZN, es sei für alle eine neue Situation, über einen längeren Zeitraum nicht mehr so erfolgreich zu sein. Daraus könne das Team aber eine Menge lernen. «In dieser Saison ist meine Rolle als Kapitän noch einmal wichtiger geworden, und ich habe sehr viel dafür investiert, Stabilität in ...

DHB-Team

Corona überschattet Handball-EM: Abbruch kein Thema

Die Corona-Fälle nehmen zu, die Kritik auch - doch ein Abbruch der Handball-EM wird von den Organisatoren derzeit kategorisch ausgeschlossen.

«Wir planen damit, das Turnier bis zum Ende durchzuführen», bekräftigte Martin Hausleitner, Generalsekretär der Europäischen Handball-Föderation (EHF). «Die Mannschaften sind bereit, die Bedingungen anzunehmen.»

Mehr als 100 Spieler aus den 24 Teams haben sich bei der Endrunde in Ungarn und der Slowakei bereits mit dem Coronavirus infiziert.

Bob Hanning

Hanning kritisiert deutsche Handballer: „Das war zu wenig“

Der ehemalige DHB-Vizepräsident Bob Hanning hat die deutschen Handballer für ihre schwache Leistung im EM-Spiel gegen Spanien (23:29) kritisiert.

«Wir dürfen ehrlich sagen: Deutschland, das war zu wenig», schrieb der 53-Jährige in seiner «kicker»-Kolumne. «Ich sage: Wir haben unser schwächstes Spiel gegen die beste Mannschaft gemacht.»

Dennoch sieht der Geschäftsführer des Bundesligisten Füchse Berlin für die deutsche Mannschaft weiter Chancen auf den Halbfinaleinzug beim Turnier in der Slowakei und Ungarn.

Atomkraftwerk in Flamanville

EU: Deutschland bekräftigt klares Nein zur Atomkraft

Die deutsche Bundesregierung will sich gegenüber der EU-Kommission klar gegen die Einstufung von Atomkraft als nachhaltige Investition positionieren. Das erklärte am Freitag die stellvertretende Regierungssprecherin Christiane Hoffmann in Berlin.

«Die Bundesregierung wird in ihrer Stellungnahme die feste Überzeugung vertreten, dass Kernenergie nicht als nachhaltig einzustufen ist. Wir halten die Technologie für zu gefährlich, und neben weiteren Gründen ist die Endlagerfrage weiterhin nicht geklärt», sagte sie.

Niederlage

Deutsche Handballer verlieren gegen Spanien: „Lehrstunde“

Torwart-Routinier Johannes Bitter und seine Teamkollegen schlichen unmittelbar nach dem ersten EM-Rückschlag mit Masken über das Spieilfeld in Bratislava, verbergen konnten sie die Enttäuschung aber nicht.

Auch Bundestrainer Alfred Gislason war der Frust deutlich anzusehen, nachdem die coronageplagten deutschen Handballer beim 23:29 (12:14) gegen Titelverteidiger Spanien erstmals bei dieser Europameisterschaft die Grenzen aufgezeigt bekommen hatten.

Timo Kastening

Kastening in Quarantäne: „Man kann sich nicht beschweren“

Der positiv auf Corona getestete Handballer Timo Kastening hat die Quarantäne-Bedingungen bei der Europameisterschaft gelobt.

«Ich muss ganz klar sagen, dass wir hier top verpflegt werden. Wir werden jeden Tag vom Doc gecheckt, wir bekommen super Mahlzeiten. Unser Wäsche wird gewaschen. Man kann sich hier nicht beschweren», sagte der 26-Jährige in der Pause des Spiels zwischen Deutschland und Spanien beim EM-Turnier in der Slowakei und Ungarn in Bratislava.

Island

Wegen Corona: Isländer kritisieren EM-Organisatoren

Nach fünf positiven Corona-Fällen im Team hat der isländische Handballverband scharfe Kritik an den Organisatoren der Europameisterschaft in Ungarn und der Slowakei geübt.

«In der Gruppenphase gab es eine Menge anderer Gäste im Hotel, die ohne Masken überall herumliefen. Im Restaurant, in der Bar, in allen Aufzügen und anderswo saßen Gäste auf unserer Etage. Es gibt also viele mögliche Infektionswege», klagte Verbandschef Róbert Geir Gíslason vor dem ersten Hauptrundenspiel der Isländer gegen Weltmeister Dänemark.

Polen - Norwegen

Norwegen mit Kantersieg vor Duell mit deutschen Handballern

EM-Mitfavorit Norwegen hat sich mit einem eindrucksvollen Sieg auf das Duell mit den deutschen Handballern eingestimmt.

In ihrem ersten Hauptrunden-Spiel fertigten die Norweger Polen mit 42:31 (21:15) ab. Superstar Sander Sagosen vom THW Kiel steuerte neun Treffer zum deutlichen Sieg bei und war damit zweitbester Torschütze der Skandinavier, die am Freitagabend (20.30 Uhr/ZDF) ebenfalls in Bratislava auf die DHB-Auswahl treffen.

Auch Weltmeister Dänemark und Olympiasieger Frankreich befinden sich beim Turnier in der ...