Suchergebnis

Reform der europäischen Clubwettbewerbe

EM-Frist für München, Maximal-Drohung um Königsklasse

Noch keine schallende EM-Watschn für München, aber historisch harte Drohungen im eskalierenden Machtkampf um die Königsklasse. Und die können auch Joachim Löw nicht kalt lassen.

Angesichts der revolutionären Pläne für eine Super League hat die UEFA den zwölf abtrünnigen Topclubs wie deren Spielern harte Sanktionen angedroht. Sogar eine EM-Sperre für mehrere deutsche Fußball-Nationalspieler um Toni Kroos, Ilkay Gündogan oder Timo Werner steht nach den ungewöhnlich scharfen Worten von UEFA-Präsident Aleksander Ceferin als maximal ...

Pal Dardai

Quarantäne-Sorgen für Hertha-Coach: „Nicht rumheulen“

Sein typisch schelmisches Lächeln hat Pal Dardai nicht verloren, auch wenn die Situation kompliziert ist bei Hertha BSC und auch bei ihm Zuhause.

Doch für einige Momente wirkt der Chefcoach des Berliner Fußball-Bundesligisten nachdenklicher und zurückhaltender als sonst, vor allem als er aus einem kleinen Zimmer mit weißer Gardine heraus in einer virtuellen Medienrunde über die Corona-Erkrankung seiner Frau Monika spricht. «Sie leidet», berichtete Dardai, es habe sie schlimmer erwischt als ihn selbst.

Münchner Arena

München als EM-Spielort weiter fraglich

Joachim Löw muss sich bis Freitag gedulden, ob er zum Abschied in diesem EM-Sommer Heimspiele in München erleben darf.

Die Europäische Fußball-Union vertagte die Entscheidung über die Wackelkandidaten unter den zwölf Ausrichtern, von denen eine Garantie für die Ausrichtung der Partien vor Zuschauern verlangt wurde. Die bayerische Landeshauptstadt hatte eine feste Zusage für Publikum bislang verweigert, und es bleibt fraglich, ob sich das innerhalb weniger Tage ändert.

Hendrik Pekeler

Bundestrainer Gislason verzichtet in EM-Quali auf Pekeler

Neben Kapitän Uwe Gensheimer und Torwart Johannes Bitter wird den deutschen Handballern zum Abschluss der EM-Qualifikation auch Hendrik Pekeler fehlen.

Nach Rücksprache mit dem «Handballer des Jahres» verzichtete Bundestrainer Alfred Gislason aus gesundheitlichen Gründen auf eine Nominierung des Kreisläufers vom Rekordmeister THW Kiel für die bedeutungslosen Spiele in Bosnien-Herzegowina am 29. April und gegen Estland am 2. Mai in Stuttgart.

Münchner Arena

Das große Zittern: München droht EM-Aus - DFB unter Druck

Am malerischen Genfer See ringt der Deutsche Fußball-Bund um seine EM-Gastgeberrolle und eine Lösung in der politisch enorm heiklen Zuschauerfrage.

Die Stadt München, die in diesem Sommer alle Gruppenspiele der deutschen Nationalmannschaft ausrichten soll, verweigert weiterhin eine Garantie für die Zulassung von Publikum. Der DFB muss deshalb bei der UEFA-Sitzung am Montag (ab 9.00 Uhr) in der Schweiz, während der zur Vermeidung einer Superliga auch die tiefgreifende Europapokal-Reform beschlossen werden soll, hart verhandeln.

Fußball

Reiter bekräftigt: Keine Zuschauer-Garantie für EM

Die Stadt München kann der Europäischen Fußball-Union weiterhin keine Garantie für die Ausrichtung der vier EM-Spiele in diesem Sommer vor Zuschauern geben. «Es ist zum jetzigen Zeitpunkt schlicht nicht möglich, eine Aussage darüber zu treffen, ob es das Infektionsgeschehen im Juni zulässt, Zuschauer ins Stadion zu lassen oder nicht», sagte der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter der «Welt am Sonntag». Das UEFA-Exekutivkomitee trifft während einer Sitzung an diesem Montag (ab 9.

Dieter Reiter

Münchens Oberbürgermeister: Keine Zuschauer-Garantie für EM

Die Stadt München kann der Europäischen Fußball-Union weiterhin keine Garantie für die Ausrichtung der vier EM-Spiele in diesem Sommer vor Zuschauern geben.

«Es ist zum jetzigen Zeitpunkt schlicht nicht möglich, eine Aussage darüber zu treffen, ob es das Infektionsgeschehen im Juni zulässt, Zuschauer ins Stadion zu lassen oder nicht», sagte der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter der «Welt am Sonntag». Das UEFA-Exekutivkomitee trifft während einer Sitzung an diesem Montag (ab 09.

Protest

Polizeigewalt: Tausend Tote jährlich und kaum Folgen

Verzweifelte Menschen stehen vor Mikrofonen und Fernsehkameras. Sie weinen, sie wüten, sie betrauern mit gebrochener Stimme den Tod ihrer Partner, Kinder und Neffen.

Die Bilder von Familien und Freunden, deren Angehörige und langjährige Weggefährten von Polizisten getötet wurden, sind in den USA trauriger Alltag. Laut übereinstimmenden Zählungen verschiedener Initiativen erschießen US-Polizisten im Dienst jedes Jahr rund 1000 Menschen. Es ist eine blutige Liste, die nie abreißt und täglich immer länger wird.

EM-Arena

München ringt weiter um EM-Spiele: Keine „Versprechen“

Die Stadt München ringt um die Heimspiele der deutschen Nationalmannschaft bei der EM - aber nicht um jeden Preis.

In der heiklen Zuschauerfrage, die wegen der angespannten Corona-Lage längst eine politische Dimension erreicht hat, verweigert die bayerische Landeshauptstadt der Europäischen Fußball-Union die Garantie für die Zulassung zumindest einiger Tausend Fans. Und solange die UEFA schweigt, muss München zittern.

«Es ist seriös von der Landeshauptstadt München, dass sie der UEFA nichts versprechen kann, weil es ...

Verkehrskontrolle

Verband: Bußgeld-Rabatte für osteuropäische Spediteure

Osteuropäische Lkw-Fahrer bekommen auf Bußgelder wegen überlanger Lenkzeiten oder anderer Verstöße nach Angaben des Branchenverbandes Camion Pro in Deutschland bis zu 50 Prozent Rabatt. Verbandschef Andreas Mossyrsch sagte am Mittwoch in München: «Das kommt einer Subvention wirtschaftskrimineller Unternehmen in Osteuropa gleich.»

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) habe Länderlisten für Abschläge bei Ordnungswidrigkeiten erstellt. Demnach bekämen Fahrer zum Beispiel aus der Türkei, Slowenien, Bulgarien oder der Slowakei 50 Prozent ...