Suchergebnis

 Jubelte zehn Mal für Essingen: Tamas Herbaly.

Herbaly von Essingen nach Pforzheim

Ein früherer ungarischer Nationalspieler auf Torejagd für den TSV Essingen – das war einmal. Tamas Herbaly wird in der kommenden Saison nicht mehr für den Fußball-Verbandsligisten TSV Essingen Tore schießen, sondern für den Oberligisten 1. CfR Pforzheim. Die Pforzheimer stellten den 23-jährigen Offensivmann als Neuzugang ab 1. Juli 2020 vor. Aber nicht nur irgendwie, sondern professionell per Video.

„Ich freue mich sehr, dass ich in der Oberliga spielen kann – das war mein Plan“, sagte Herbaly.

Viktor Orban

Orban wirft George Soros Pläne für „Zinsknechtschaft“ vor

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hat den EU-Institutionen und dem amerikanischen Finanzinvestor George Soros vorgeworfen, durch das Schüren von Migrationskrisen die europäischen Staaten in die Verschuldung zwingen zu wollen.

Die „Brüsseler Bürokraten“ würden „in der Tasche eines Menschen namens George Soros sitzen“, erklärte der rechtsnationale Politiker am Freitag im staatlichen Rundfunk. Brüssel und Soros hätten ein gemeinsames Interesse an Migrationskrisen, um von deren finanziellen Kosten für die betroffenen Staaten ...

Verschwörungstheorien haben Hochkonjunktur

Corona-Verschwörungstheorien weltweit oft nur Randphänomen

Corona-Fehlinformationen sind ein weltweites Problem - doch in den meisten Ländern scheinen sie nicht vorherrschend zu sein. Zusammenkünfte wie die sogenannten Hygiene-Demonstrationen in Deutschland sind anderswo meist weniger ausgeprägt, wie eine dpa-Umfrage ergibt.

Das gilt für das Baltikum ebenso wie für Länder wie Ungarn oder Bulgarien. Auch den Skandinaviern sind Ideen wie die Bill-Gates-Verschwörung fremd.

GROSSBRITANNIEN: Vor allem der Astrophysiker Piers Corbyn fällt im Land der Briten derzeit als ...

Viktor Orban

Ungarn schließt umstrittene Transitlager für Asylbewerber

Ungarns rechtsnationale Regierung schließt die zwei umstrittenen Transitlager für Schutzsuchende unmittelbar an der Grenze zu Serbien. Dies gab Kanzleramtsminister Gergely Gulyas in Budapest bekannt.

Das mitteleuropäische Land folgte damit einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in Luxemburg vom 14. Mai, das die Festhaltung von vier Asylbewerbern im Transitlager Röszke als widerrechtliche Inhaftierung bewertet hatte.

Die rund 280 Menschen in den Lagern Röszke und Tompa waren bereits in der Nacht zum Donnerstag ...

Ungarn schließt umstrittene Transitlager für Asylbewerber

Ungarns rechtsnationale Regierung schließt die zwei umstrittenen Transitlager für Migranten unmittelbar an der Grenze zu Serbien. Dies gab Kanzleramtsminister Gergely Gulyas am Donnerstag in Budapest bekannt. Das mitteleuropäische Land folgte damit einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in Luxemburg vom 14. Mai, das die Festhaltung von vier Asylbewerbern im Transitlager Röszke als widerrechtliche Inhaftierung bewertet hatte.

Bericht bei 444.

Premier League

Premier League & Co.: So schaut's in Europas Ligen aus

Die Bundesliga hat den Anfang gemacht und als erste der großen Fußball-Ligen ihre wegen der Corona-Pandemie unterbrochene Saison fortgesetzt.

Auch in anderen Ländern rollt der Ball wieder - in Belgien und Schottland ist die Saison - wie in Frankreich und den Niederlanden - nun hingegen endgültig abgebrochen worden.

ENGLAND: Seit dem 19. Mai dürfen die Teams der Premier League wieder in Kleingruppen trainieren - jedoch ohne Körperkontakt.

 Rund 60 Beamte kontrollieren am Dienstag den Ulmer Schlachthof. Bei der Großrazzia stehen Gesundheitsschutz und Arbeitsbedingun

Fleischindustrie unter Druck

Vor den Beratungen des Bundeskabinetts über die Missstände in der Fleischindustrie an diesem Mittwoch ist der Druck auf die Branche insgesamt deutlich gestiegen. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) sprach sich für ein härteres Vorgehen bei Verstößen gegen den Arbeits- und Gesundheitsschutz in der fleischverarbeitenden Industrie aus und brachte höhere Bußgelder ins Spiel.

Im Vorfeld der Gespräche durchsuchte am Dienstag der Zoll bei einer großangelegten Razzia in Ulm einen Schlachthof, der zur Firma Müller-Fleisch ...

Grenze

Österreich und Nachbarn planen Grenzöffnung ab Mitte Juni

Österreich und seine Nachbarländer Tschechien und Slowakei planen eine gemeinsame Grenzöffnung ab Mitte Juni. Auch Deutschland wünscht sich ein solches Vorgehen - einen Termin für den Abbau von Corona-Grenzbeschränkungen mit den östlichen Nachbarländern gibt es aber noch nicht.

Österreichs Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) sagte nach einer Videokonferenz mit seinen Amtskollegen in Prag und Bratislava, Tomas Petricek und Ivan Korcok: „Wir sind übereingekommen, dass wir diesen Weg gemeinsam gehen wollen und dass wir Ungarn ...

Pressekonferenz Merkel und Macron

Wiederaufbau-Plan für Europa: Worum es geht und warum es Widerstand gibt

Um notleidenden EU-Staaten nach der Corona-Krise aufzuhelfen, wollen Deutschland und Frankreich ein europäisches Hilfspaket mit einem Volumen von 500 Milliarden Euro schnüren.

Wenn es nach Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron geht, soll es dafür eine massive Schuldenaufnahme über den EU-Haushalt geben.

Krisenstaaten wie Italien oder Spanien könnten Zuschüsse bekommen. Merkel sagte am Montag, dies sei eine „außergewöhnliche, einmalige Kraftanstrengung“ - Berlin hatte sich lange gegen ...

Besichtigung des Ulmer Schlachthofs.

Corona-Hotspot Schlachthof? So ist die Lage bei „Ulmer Fleisch“ im Donautal

Nach dem Ausbruch der durch das neuartige Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19 in mehreren deutschen Schlachthöfen rückt auch der Betrieb im Ulmer Donautal in den Fokus der Lokalpolitiker. Insbesondere, weil die Firma Müller-Fleisch (Enzkreis) im Zentrum diverser Vorfälle steht.

Zu dieser Gruppe gehört auch „Ulmer Fleisch“, die Firma, die den Ulmer Schlachthof betreibt. In einem Antrag an Ulms OB Gunter Czisch verlangen jetzt etwa mehrere Fraktionen des Ulmer Gemeinderats Informationen über die Arbeits- und ...