Suchergebnis

Wanderer stürzt 100 Meter in den Tod

Ein 68-Jähriger ist beim Wandern im Wettersteingebirge tödlich verunglückt. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war der Tourist aus Nordrhein-Westfalen am Freitag alleine auf der Alpspitze unterwegs, als er beim Abstieg das Gleichgewicht verlor und 100 Meter in die Tiefe stürzte. Nach Angaben der Polizei blieb er auf etwa 2200 Metern Höhe leblos liegen. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet und die Einsatzkräfte gerufen. Sie bargen den Mann.

Wanderer kommt bei Absturz am Herzogstand ums Leben

Ein Wanderer ist im Herzogstandgebiet am Walchensee einen steilen Abhang herabgestürzt und an seinen schweren Verletzungen gestorben. Wie die Polizei in Rosenheim am Samstag mitteilte, stand der 76-Jährige am Freitagnachmittag am Wegesrand zwischen Bergstation und Herzogstandhaus, als ein Versorgungsfahrzeug vorbei fuhr. Der Mann verlor das Gleichgewicht und stürzte den Abhang hinunter. Der Bergwacht gelang es, ihn zu reanimieren. Er wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus nach Murnau geflogen, wo er kurz darauf starb.

Ein Krankenwagen mit Blaulicht

Schwerer Unfall beim Überholen: Drei Verletzte

Bei einem schweren Autounfall in Sachsenheim (Landkreis Ludwigsburg) sind drei Menschen verletzt worden. Wie die Polizei weiter mitteilte, verlor ein 22-Jähriger am Freitagabend die Kontrolle über seinen Wagen und kam von der Straße ab. Der Fahrer und ein Begleiter, der aus dem Auto geschleudert wurde, erlitten schwere Verletzungen. Die 30-jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt.

SchülerInnen im Turnunterricht

Mehr als 190 000 Unfälle an Schulen und Hochschulen

An Bayerns Schulen und Hochschulen kommt es im Schnitt zu rund 477 Unfällen an nur einem einzigen Tag. Das geht aus Zahlen der Kommunalen Unfallversicherung Bayern und der Bayerischen Unfallkasse für das Jahr 2017 hervor. Insgesamt gab es im vergangenen Jahr 174 110 gemeldete Fälle, in denen sich Schüler und Studierende verletzt haben. Dazu kamen 19 575 Unfälle, die auf dem Weg zur Schule oder Hochschule passiert sind. In sechs Fällen endete der Weg zur Schule tödlich.

Unfall auf Rügen - Rasender Roland kracht in Auto

Die Kleinbahn Rasender Roland ist auf der Ostseeinsel Rügen an einem Bahnübergang mit einem Auto zusammengestoßen. Wie die Polizei weiter mitteilte, krachte die Touristenattraktion am Nachmittag auf dem Weg von Putbus nach Binz bei langsamer Fahrt in den Wagen eines 57-jährigen Mannes. Das Auto des Mannes wurde stark beschädigt, der Rasende Roland blieb fahrbereit. Der Sachschaden beträgt ungefähr 36 000 Euro. Verletzte gab es bei dem Unfall nicht.

Autos überschlagen sich: Vier Menschen verletzt

Vier Menschen, darunter zwei Kinder, sind bei einem Unfall in der Nähe von Karlsruhe verletzt worden, bei dem sich zwei Autos überschlagen haben. Die Fahrerin eines der beiden Autos sei am Freitagnachmittag in einer leichten Rechtskurve auf der Landesstraße 564 in Waldbronn zu weit nach links gekommen, wodurch es zum Zusammenstoß mit dem anderen Auto gekommen sei, teilte die Polizei am Abend in Karlsruhe mit. Beide Autos hätten sich überschlagen; die 29-jährige Unfallverursacherin sei schwer verletzt worden.

Motorradfahrer nach Unfall in Lebensgefahr

Ein Motorradfahrer ist beim Überholen mehrerer Autos im Kreis Freudenstadt lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei hatte der 29-Jährige am Freitag bei Dornstetten mit hohem Tempo mehrere Fahrzeuge überholt. Ein 53 Jahre alter Autofahrer, der in die gleiche Richtung fuhr, wollte allerdings nach links abbiegen, um zu wenden. Trotz einer Vollbremsung konnte der 29-Jährige einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er wurde von seiner Maschine geschleudert und stürzte auf die Fahrbahn.

Auf der Strecke wischen Binzwangen und Ertingen kam es zum tödlichen Zusammenstoß.

Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Ein 33-jähriger Motorradfahrer aus dem Raum Riedlingen ist am Freitag bei einem Zusammenstoß mit einem Auto tödlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 15.30 Uhr auf der L 278 zwischen Binzwangen und Ertingen.

Ein 27-Jähriger Autofahrer, der mit einem Seat in Richtung Binzwangen unterwegs war, überholte am Ende einer langen Rechtskurve ein anderes Auto. Dabei übersah er eine entgegenkommende Harley Davidson.


Unfall bei Pfronstetten.

Kastenwagen kippt bei Unfall um

Totalschaden in Höhe von rund 17 000 Euro ist an einem Kastenwagen bei einem Verkehrsunfall am späten Mittwochnachmittag entstanden.

Ein 29-Jähriger war mit einem Opel Movano kurz nach 17.30 Uhr auf der B 312 zwischen Pfronstetten und Oberstetten unterwegs. Vermutlich aus Unachtsamkeit geriet er mit seinem Fahrzeug nach rechts neben die Fahrbahn. Beim Gegenlenken kam der Mann mit seinem Wagen nach links von der Straße ab und fuhr eine Böschung hoch.