Suchergebnis

 Die Kreisverkehrswacht Biberach arbeitet in der Jugendverkehrsschule mit der Polizei zusammen (von links): Rupert Weber, Simone

Eltern als Mentoren: Wie Kinder trotz Corona-Krise Fahrradfahren lernen

Was bedeutet das dreieckige Schild mit dem roten Rand? Welche Bedeutung hat eine durchgezogene Linie auf der Straße? Wann darf ich fahren, wann muss ich anhalten? Diese und viele weitere Fragen werden Grundschulkindern der vierten Klasse eigentlich in der Jugendverkehrsschule gestellt.

Und zwar dann, wenn sie ihre Fahrradprüfung auf dem Verkehrsübungsplatz in der Adenauer Allee ablegen. Aufgrund der Corona-Pandemie fallen die Kurse zur Fahrradausbildung bei der Kreisverkehrswacht aus.

 Insgesamt 141 Menschen sind im vergangenen Jahr auf der Bundesstraße 30 verunglückt. Hier der Abschnitt bei Bad Waldsee.

Unfallstatistik: Drei Menschen starben 2019 auf der B30

Auf der Bundesstraße 30 zwischen Ulm und Friedrichshafen haben sich im Jahr 2019 255 Verkehrsunfälle ereignet. Dabei wurden 141 Menschen verletzt. Drei davon tödlich, 32 schwer und 106 leicht. Das geht laut der Bürgerinitiative „Initiative B 30“ aus den Berichten von Polizei und Feuerwehr hervor.

Insgesamt seien demnach 412 Fahrzeuge involviert gewesen. Bei 121 Unfällen entstand Sachschaden in Höhe von rund 1,6 Millionen Euro. Zu 134 Unfällen lägen keine ausreichenden Daten zur Schadenshöhe vor, so die Initiative.

Polizei sichert Unfallstelle

Bus fährt auf Traktor auf: Zwei Schwerverletzte

Bei einem Unfall nahe Achstetten im Kreis Biberach sind ein Busfahrer und ein Traktorfahrer schwer verletzt worden. Der 20 Jahre alte Busfahrer fuhr am Dienstag ungebremst auf den Traktor mit Anhänger auf, wie die Polizei mitteilte. Der Bus sei dann von der Straße abgekommen und in einem Acker gelandet. Der Fahrer sei eingeklemmt worden und habe von der Feuerwehr befreit werden müssen. Der 52 Jahre alte Traktorfahrer wurde nach Angaben der Polizei nach vorne von seinem Fahrzeug in ein angrenzendes Feld geschleudert.

 Der Mann sieht mehreren Anzeigen entgegen.

Aggressiver Autofahrer verletzt Polizisten

Ein alkoholisierter Fahrer hat am Samstag Polizisten beleidigt und verletzt. Das hatte für ihn Konsequenzen. Am Samstag kurz vor 23.30 Uhr wurde von Anwohnern in Äpfingen Reifenquietschen und ein Schlag gehört. Die Polizei stellte zwischen Äpfingen und der B 30-Zufahrt Biberach-Nord ein Unfall fest. Ein 25-jähriger war mit seinem Audi von der L 267 abgekommen. Zeugen hielten den Fahrer fest, da er die Unfallstelle verlassen wollte. Ein Alkotest ergab, dass der Mann über zwei Promille Alkohol hatte.

Notarzt

Motorradfahrer nach Unfall lebensgefährlich verletzt

Ein 58 Jahre alter Motorradfahrer hat sich bei einem Unfall im Kreis Biberach lebensgefährlich verletzt. Eine 78 Jahre alte Frau hatte in ihrem Auto den Motorradfahrer am Samstag übersehen, als sie in einen Feldweg einbiegen wollte, teilte die Polizei am Sonntag mit. Dabei stießen die Fahrzeuge zusammen. Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Ravensburger Klinik gebracht. Die 78-Jährige blieb unverletzt.

Pressemitteilung

Fahrerflucht ist eine Straftat.

Unfallflucht: Polizei fahndet nach Autofahrer mit BC-Kennzeichen

Geflüchtet ist ein Autofahrer am Donnerstag bei Mühlhausen (Ortsteil von Eberhardzell), nachdem es beinahe zu einem Zusammenstoß mit einem Radfahrer gekommen war. Kurz vor 22 Uhr war der Pedelecfahrer zwischen Mühlhausen und Hifringen unterwegs.

Er hatte das vordere Licht an seinem Rad eingeschaltet. In der Dunkelheit kam dem 27-Jährigen ein Auto entgegen. Dabei habe der Autofahrer aber die Kurve geschnitten, so die Aussage. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste das Auto ab.

Warum dieser B311-Blitzer nur in eine Richtung blitzt

Warum dieser B312-Blitzer nur in eine Richtung blitzt

Das stationäre Tempomessgerät in der B312-Ortsdurchfahrt von Ahlen könnte theoretisch in beide Richtungen messen, bestätigt das Landratsamt. Tatsächlich blitzt es nahe der Kirche nur Kraftfahrer, die zu schnell von Uttenweiler und Riedlingen her in Richtung Biberach/Minderreuti/Seekirch fahren.

Auch das reichte, um im vergangenen Jahr 930 Tempo-Überschreitungen zu ahnden und dabei gut 19.000 Euro Bußgelder einzunehmen, so die kürzlich veröffentlichte Statistik des Landkreises.

 Unter Alkoholeinfluss hat ein 19-Jähriger bei Biberach die Kontrolle über sein Auto verloren.

Betrunkener Autofahrer kommt von B312 ab - Beifahrer flüchtet nach Unfall

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls am Montag bei Biberach.

Gegen 23.30 Uhr fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Auto auf der B 312 in Richtung Biberach. Kurz vor der Ortseinfahrt verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Dort prallte das Auto gegen eine Böschung und kippte auf die Seite. Der 19-Jährige und sein 16-jähriger Beifahrer konnten das Auto selbstständig verlassen.

Nach Angaben der Polizei führte auf der B 30 zu hohe Geschwindigkeit zu einem Zusammenstoß mit einem Lastwagen.

Auto schleudert in Lastwagen

Eine 29-jährige Autofahrerin hat am Mittwoch bei einem Unfall auf der B 30 bei Eberhardzell schwere Verletzungen erlitten. Nach Angaben der Polizei führte zu hohe Geschwindigkeit zu einem Zusammenstoß mit einem Lastwagen.

Gegen 19 Uhr bog die 29-Jährige von der B 465 aus Richtung Bad Wurzach rechts auf die B 30 ab. Im Kurvenbereich der Einfahrt verlor sie die Kontrolle über ihren Smart. Der geriet ins Schleudern und kam auf die Gegenfahrbahn.

 Michael Mutschler, Andreas Braungardt mit seiner Tochter sowie Peter Haug (von links) erhalten die Plüschponys von Martin Büche

Kleine Tröster helfen in schwierigen Situationen

Alle Rettungswagen im Landkreis Biberach haben kleine Plüschtiere dabei. Sie sollen verunglückte oder erkrankte Kinder trösten. Und sie sollen ihnen helfen, ihr Leid zu mildern und Erlebtes zu verarbeiten. Mit einer Spende von 800 Plüschponys hat die Kreissparkasse Biberach jetzt für Nachschub gesorgt. Die kleinen Tröster werden an alle Rettungswachen im Landkreis Biberach verteilt.

Die Kreissparkasse unterstützt den Rettungsdienst im Landkreis auf vielfältige Weise.