Suchergebnis

Bamberg bei Nacht

Mehr als 16 Millionen Euro für Altes Rathaus und Kirche

Mit 16,67 Millionen Euro wird der Bund die Sanierung des Alten Rathauses und der Kirche St. Getreu in Bamberg fördern. Das teilte der Abgeordnete Andreas Schwarz am Donnerstag aus dem Haushaltsausschuss im Bundestag mit. Das Alte Rathaus gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe der Altstadt, die Kirche zählt zu den bedeutendsten barocken Sakralbauten in Bayern.

Der Bund schießt den Angaben nach mehr als acht Millionen Euro für das Alte Rathaus zu, das zusammen mit der Oberen Brücke saniert werden soll.

Der Blutritt in Weingarten ist die größte Reiterprozession Europas.

Das Ende der Ausgrenzung: Der Blutritt öffnet sich für Frauen

Nach jahrelangen öffentlichen Diskussionen öffnet sich der Blutritt in Weingarten für Frauen. Bereits am kommenden Blutfreitag im Jahr 2021 soll jede Gruppe selbst bestimmen dürfen, wer an der größten Reiterprozession Europas teilnimmt. Das hat der Kirchengemeinderat in Weingarten entschieden.

Dabei sollen die Verehrung des Heiligen Blutes sowie das eigene Gebet auch weiterhin im Mittelpunkt des christlichen Hochtages stehen. Allerdings gäben Theologie und Gesellschaft eine grundsätzliche Abschottung, einen Ausschluss von Frauen ...

Himmelsscheibe

Fronten im Gelehrtenstreit um Himmelsscheibe verhärtet

Die Himmelsscheibe von Nebra bleibt unter Wissenschaftlern ein Streitobjekt. Die Studie eines 13-köpfigen Forscherteams, wonach die Scheibe aus der Bronzezeit stammt, überzeugt die Prähistoriker Rupert Gebhard und Rüdiger Krause aus München und Frankfurt nicht.

In dem Artikel „Kritische Anmerkungen zum Fundkomplex der sog. Himmelsscheibe von Nebra“ (Archäologische Informationen 43) hatten sie behauptet, dass der Hortfund keinen „geschlossenen Fund“ darstelle, die Himmelsscheibe möglicherweise gar nicht vom ermittelten Fundort stamme ...

Archäopark

Niederstotzingen kann Archäopark nicht mehr finanzieren

Die 4750 Einwohner zählende Stadt Niederstotzingen kann die Unesco-Welterbestätte „Archäopark Vogelherd“ nicht mehr finanzieren. „Ohne eine langfristige Unterstützung durch das Land Baden-Württemberg ist ein Weiterbetrieb der Einrichtung nicht mehr möglich“, beschloss der Gemeinderat am Mittwochabend. Die Vogelherdhöhle gehört zum Welterbe-Ensemble „Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb“.

Die Stadt fordert, dass der Archäopark als zentrales Besucher- und Informationszentrum im Rahmen der Baukosten gefördert wird.

Die Deutsche Katharina von Schnurbein arbeitet seit fünf Jahren als Antisemitismusbeauftragte bei der Europäischen Kommission.

"Antisemitismus wird wieder viel offener gezeigt"

Das Internet und die sozialen Medien bieten Raum für Verschwörungstheorien, Hass, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit. Katharina von Schnurbein ist Antisemitismusbeauftragte der Europäischen Kommission. Bei der Konferenz von Religions for Peace in der vergangenen Woche leitete sie einen Workshop zum Thema Rassismus und Antisemitismus. Im Interview mit Julia Baumann spricht sie über Verschwörungsmythen während der Corona-Pandemie, Rechtsextremismus und eine schweigende Mehrheit, die jetzt laut werden muss.

Antike Sarkophage in Ägypten

Dutzende altägyptische Sarkophage entdeckt

In der Totenstadt Sakkara bei Kairo haben Archäologen erneut Dutzende gut erhaltene Sarkophage aus altägyptischer Zeit entdeckt. Insgesamt handele es sich um mehr als 100 Särge, die geschlossen gewesen seien, sagte der ägyptische Antikenminister Chalid al-Anani am Samstag. Zu dem Fund zählten auch rund 40 Statuen.

Dem Minister zufolge stammen die Särge aus der Spätzeit des Alten Ägypten vor rund 2500 Jahren und der nachfolgenden ptolemäischen Zeit.

Fernando Solanas

Fernando Solanas ist tot

Der argentinische Filmemacher Fernando Solanas ist im Alter von 84 Jahren in Paris gestorben. „Fernando 'Pino' Solanas ist gestern in Paris bei der Ausübung seiner Funktion als argentinischer Botschafter bei der Unesco gestorben“, teilte die Regierung Argentiniens am Samstag (Ortszeit) mit.

„Er wird wegen seiner Kunst und seines politischen Engagements ewig in Erinnerung bleiben.“

Solanas hatte im Oktober auf Twitter bekanntgegeben, dass er in Paris positiv auf das Coronavirus getestet worden und zur Beobachtung im ...

Biden

Pandemie, Wirtschaft, Umwelt: Was von Biden zu erwarten ist

Joe Biden trat mit dem Versprechen an, als US-Präsident die Politik von Donald Trump in vielen Bereichen umzukehren. Darüber hinaus will er auch eigene Akzente unter anderem bei der Klimapolitik setzen. Ein Überblick:

CORONAVIRUS: Im Wahlkampf hat Biden dem Präsidenten Versagen und Untätigkeit im Kampf gegen die Pandemie vorgeworfen. Von Januar an wird er voraussichtlich beweisen müssen, dass er es besser kann - vermutlich aus einer schwierigen Situation heraus.

Harris und Biden

Nach Sieg von Biden und Harris: Wie es jetzt bis zur Vereidigung weitergeht

Präsident Donald Trump ist nach einer tagelangen Hängepartie abgewählt, der frühere Vizepräsident Joe Biden ist der Sieger der Präsidentenwahl. 

  Gratulation für Biden von Trumps Verbündetem und zahlreichen Promis Viele Staats- und Regierungschef dem gewählten Präsidenten Biden und der gewählten Vizepräsidentin Kamala Harris zum Wahlerfolg - unter anderem einer der engsten Verbündeten Trumps, Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu.

 Der Vorsitzende des Kreisverbandes der Obst- und Gartenbauvereine Aalen, Franz Meyer (links), und Gärtnermeister Georg Müller v

Tipp der Gartenbauer: Einen Obstbaum sollte man im Herbst pflanzen

Mit Corona ist das Thema Selbstversorgung wieder stärker in den Fokus gerückt. Denn wer frisches Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten ernten kann, der spart sich den einen oder anderen Gang in den Supermarkt. Für den Gemüseanbau ist es heuer zu spät, doch an Obstbäume für den Hausgarten sollte man jetzt denken.

Wer einen Apfel- oder Birnbaum pflanzen möchte, hat jetzt die größte Auswahl. „Der Herbst ist immer die beste Zeit zum Pflanzen“, sagt Gärtnermeister Georg Müller.